Anzeige:
Sonntag, 25.08.2002 14:46

callando und eXpressNet: DSL-Flatrate im Test (Update)

aus dem Bereich Breitband
Anzeige
Das Update finden Sie auf Seite 4!

Seit kurzem bieten callando und eXpressNet zeit- und volumenunabhängige DSL-Flatrates an, die auf dem T-DSL Anschluss der Telekom basieren. Das Besondere ist, dass die Interneteinwahl selbst über mediaWays realisiert wird, während beispielsweise T-Online oder 1&1 den Telekom-Backbone nutzen. Das bringt natürlich andere Downloadraten und Pings mit sich - ob innerhalb Deutschlands oder in die ganze Welt. callando.dsl ist übrigens ab 19,95 € erhältlich und eXpressNet kostet zwischen 17,99 € und 19,49 €.

Testablauf
Es werden Downloadrate, Ping und Einwahl getestet. Wohlgemerkt wurden alle Tests mehrfach durchgeführt, so dass man sicher sein kann, dass nicht noch andere Faktoren das Ergebnis verfälschen. callando und eXpressNet werden im weiteren Verlauf des Testberichts immer mediaWays genannt.

Achtung, fertig, los
Schon wenige Stunden, nachdem onlinekosten.de einen Testzugang bei beiden Anbietern bestellte, flatterten die Zugangsdaten in unsere Mailbox. Man kann davon ausgehen, dass callando und eXpressNet bei der Einrichtung der Zugänge nicht von der Schnelligkeit von mediaWays abhängig sind. Beide Provider können Benutzernamen und Passwort für die Einwahl also selbst generieren und einrichten. Das muss aber nicht bedeuten, dass alle User ihre Zugangsdaten sofort nach der Anmeldung erhalten - hier beklagten sich bereits einige User über Verzögerungen.

Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
Weitere Links zum Thema:
callando
eXpressNet
 Suche

  News
Samstag, 01.08.2015
Datenschützer fordert weltweiten Löschanspruch gegen Google
Bericht: Neue Version der Apple-TV-Box im September
Freitag, 31.07.2015
Bundesregierung distanziert sich von Ermittlungen gegen Politik-Blog Netzpolitik.org
Dell: Extremer Tablet-PC Latitude 12 Rugged ab sofort erhältlich
FRK fordert Analogabschaltung im Kabelfernsehen noch vor 2018
DeutschlandSIM: LTE-Tarif mit 500 MB Datenvolumen und Freieinheiten für 7,77 Euro
Windows 10: 14 Millionen Nutzer bereits umgestiegen - Probleme beim Upgrade
Landesverrat durch Blogger? - Kritik an Ermittlungen gegen Netzpolitik.org
Ärzte warnen vor Tablets, Smartphones und Co. für Kinder
Facebook stellt riesige Internet-Drohne "Aquila" vor - Spannweite einer Boeing 737
Donnerstag, 30.07.2015
Netzpolitik.org: Generalbundesanwalt ermittelt gegen Journalisten wegen Landesverrats
NetCologne schaltet Vectoring frei: VDSL mit 100 Mbit/s für 200.000 Haushalte
Samsung bringt Smartphone-Bezahldienst nach Europa
Deutsche nutzen E-Government-Angebote nur in Maßen
Datenschützer Caspar: Jeder hat das Recht auf Pseudonym bei Facebook
Weitere News
Mobiles Internet
Unterwegs und trotzdem Online: Mobiles Internet per UMTS macht's möglich.
Fast genauso schnell im Speed Test oder sogar schneller als ein regulärer Internetzugang.
Damit ist mobiles Internet neben Kabel digital auch als Alternative interessant, wenn die DSL Verfügbarkeit am Wohnort eingeschränkt ist.
Internetanschluss
DSL Internetzugang mit High Speed, Internet Flatrate und wahlweise auch Telefonflatrate gesucht?
Jetzt prüfen ob vor Ort Vodafone VDSL, 1&1 VDSL oder Angebote anderer DSL-Anbieter verfügbar sind!
Wir haben eine Übersicht zu allen Angeboten inklusive Tarifrechner.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs