Anzeige:

Donnerstag, 17.01.2002 10:52

Liberty: Chancen beim Kabel-Einstieg nicht gestiegen

aus den Bereichen Breitband, Sonstiges

Anzeige

Die Aufgabe der Beteiligungspläne am PayTV-Sender Premiere World haben die Chancen für eine Genehmigung des milliardenschweren Kabelnetzkaufs durch Liberty Media offenbar nicht erhöht. "An unseren Bedenken hat sich nichts geändert", sagte Kartellamtschef Ulf Böge der "Berliner Zeitung". Die Übernahme der sechs Kabelgesellschaften der Deutschen Telekom mit rund zehn Millionen Kunden sei ein "völlig getrenntes Verfahren". Liberty hatte am Mittwoch seinen Antrag auf Übernahme von 22 Prozent an dem Kirch-Sender Premiere World zurückgezogen.

Das Bundeskartellamt sieht die von Liberty gewünschte Doppelrolle als Kabelnetzbetreiber und Inhalteanbieter kritisch, die in dieser Größenordnung einmalig auf dem deutschen Markt wäre. Die parallel beantragte Anteilsübernahme an dem Bezahlfernsehen Premiere World schuf deshalb zusätzliche Probleme. Deshalb wurde die Aufgabe der Beteiligungspläne als Entgegenkommen gegenüber den Bonner Wettbewerbshütern interpretiert. Das Bundeskartellamt will bis zum 28. Februar entscheiden, ob der Kabelnetz-Kauf genehmigt wird.

Der Direktor der Medienanstalt Berlin-Brandenburg, Hans Hege, sah in der Aufgabe der Premiere-Pläne durch Liberty einen taktischen Schachzug, um ein Verbot der Kabel-Übernahme durch die Behörde zu verhindern. "Das gehört zur Dramaturgie im Kartellverfahren", sagte er der Zeitung. Liberty könne auch durch eine Kooperation mit Kirch sein Ziel erreichen, Alleinvermarkter von Pay-TV-Angeboten in Deutschland zu werden.

Peter Giesecke / afp
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 31.07.2014
Telekom kündigt Vectoring für erste Städte an - VDSL 100 für 5 Euro Aufpreis
Tchibo mobil feiert Jubiläum mit 10-Euro-Angeboten
Samsung: Gewinneinbruch bei Smartphone-Marktführer
Start der Vectoring-Liste ermöglicht baldige VDSL-Beschleunigung - viele Ausbauprojekte
D-Link-Router DIR-518L: WLAN ac für unterwegs
Amazon verschenkt Android-Apps im Wert von 100 Euro
Telekom: Störung der IP-Telefonie behoben
Amazon drängt auf niedrigere E-Book-Preise
Electronic Arts kündigt Spiele-Abo an
Mittwoch, 30.07.2014
Stiftung Warentest: Zehn WLAN-Router im Test - drei WLAN-Repeater im Vergleich
Telekom: Bundesweit Störungen bei IP-Telefonie
PlusServer AG wächst durch Akquisitionen
"Catan Anytime" von Microsoft: Im Browser wird jetzt gesiedelt
Android-Trojaner Koler erpresst auch PC-Besitzer
Telefónica vor E-Plus-Übernahme weiter mit roten Zahlen
Weitere News
Mobilfunk Provider
Neben den vier großen Netzbetreibern gibt es zahlreiche Mobilfunk Discounter Angebote - auch Billigmarken der Provider wie beispielsweise Simyo von E-Plus. Den Überblick zu behalten wird immer schwerer.
Dafür haben einige der Anbieter zusätzlich günstige Handys ohne Vertrag, vom Klapphandy bis hin zum Touchscreen Handy, im Angebot.
DSL Geschwindigkeit
DSL Speedtest gemacht? Schlechtes Ergebnis erhalten?
Vielleicht zum schnellen VDSL wechseln und 1&1 VDSL, Alice VDSL, Telekom VDSL oder Vodafone VDSL Verfügbarkeit überprüfen.
Auch Kabelanbieter haben interessante Tarifangebote - Hier gibt es alle günstigen Provider auf einen Blick.
Video on Demand
Trotz Kabel digital oder IPTV nix Interessantes gefunden?
Abhilfe schafft Video on Demand.
Per Download oder Videostream über das DSL Kabel kommen aktuelle Filme und Serien direkt nach Hause.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs