Anzeige:
Montag, 05.11.2001 17:49

Telekom: Flächendeckender Fastpath-Test im Dezember (Update)

aus den Bereichen Breitband, ISDN/Analog, Sonstiges
Anzeige
Schon im Sommer startete die Telekom einen Fastpath-Test bei einigen DSL-Kunden. Die Abschaltung der eingebauten Fehlerkorrektur beziehungsweise die geringere Einstellung des Interleaving soll vor allem Onlinegamern zu gute kommen – durch die hohen Pingzeiten bei T-DSL ist es beinahe unmöglich, einen schnellen 3D-Shooter vernünftig zu spielen. Schon auf der IFA sollte das Ergebnis verkündet werden, doch damals hielt die Telekom sich noch bedeckt und teilte uns mit, dass die Ergebnisse noch geprüft werden.

Jetzt endlich ist die Analyse der bisherigen Ergebnisse fertig. Wie uns Telekom-Sprecher Walter Genz mitteilte, sind die Ergebnisse bisher sehr positiv. Allerdings sei das Testfeld zu klein gewesen, um schon mit der Markteinführung beginnen zu können. "Es ist uns sehr wichtig, dass für beide Seiten keine Kosten entstehen", so Genz weiter. Sowohl der Kunde als auch die Telekom soll bei der Aktion nichts draufzahlen – mit einem bundesweiten Patch soll jeder in einem Rutsch umgeschaltet werden.

Um sicherzustellen, dass diese Umstellung auch wirklich problemlos verläuft, muss jedoch nun noch ein großflächiges Pilotprojekt gestartet werden. Dabei werden gleich ganze Anschlussbereiche auf Fastpath umgestellt. Genz rechnet jedoch nicht mit Problemen und erwartet auch dort ein positives Ergebnis. Der neue Pilotversuch soll in den nächsten Tagen beginnen. Onlinekosten.de wird natürlich weiter zum Thema Fastpath am Ball bleiben.

Update

Offensichtlich können sich interessierte Gamer nicht selbst um eine Teilnahme an diesem Test bewerben. Die Deutsche Telekom spricht gezielt Kunden an. Nach welchen Kriterien sie dies tut, ist nicht bekannt.

Interessierten antwortet die Telekom mit einem Standardtext: "vielen Dank fuer Ihre E-Mail. Bitte haben Sie Verstaendnis dafuer, dass wir Ihrem Wunsch zur Teilnahme am FastPath - Test nicht entsprechen koennen. Um einen repraesentativen Querschnitt zu erlangen, wurden fuer den FastPath - Test bestimmte Anschluesse ausgewaehlt. Eine Anmeldung zum Test ist daher nicht moeglich. Vielen Dank fuer Ihr Interesse. Mit freundlichen Gruessen Ihre Deutsche Telekom AG"

Sven Wagenhöfer
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 30.01.2015
Berliner Journalisten gründen Online-Fensehsender
Amazon begeistert Börse auch mit gesunkenem Gewinn
Google enttäuscht trotz Milliardengewinns - Aktie fällt
Donnerstag, 29.01.2015
Vectoring: Tarife mit VDSL 100 im Überblick
Facebook: Neue Datenschutzregeln treten am Freitag in Kraft
Experten sicher: NSA setzt Trojaner "Regin" ein
Telekom fordert Offenlegung von Snowden-Dokumenten und mehr
Workmail: Amazon wird zum E-Mail-Provider
Preisschlacht schmälert Gewinn: Huawei setzt verstärkt auf High-End-Smartphones
HTC Desire 816G: Neues 5,5-Zoll-Smartphone für 279 Euro
YouTube ersetzt Flash durch HTML5
Visa: Anonyme Token sollen die Kreditkarte sicherer machen
Sony ersetzt eigenen Musikdienst "Music Unlimited" durch Spotify
Facebook wächst auf 1,39 Milliarden Nutzer und verdient fast 3 Milliarden Dollar
Mittwoch, 28.01.2015
Speedtests: Wie schnell ist mein Internet?
Weitere News
DSL = Schnell
Diese Gleichung geht leider nicht immer auf. Manchmal liefert der Internetprovider nur Schneckentempo.
Die Suche nach dem richtigen Internetanschluss kann dann schnell Nerven kosten. Welche DSL Flatrate ist nun die Richtige?
Vielleicht ist auch mobiles Internet eine gute Alternative zum DSL Internet.
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs