Anzeige:
Montag, 05.11.2001 17:49

Telekom: Flächendeckender Fastpath-Test im Dezember (Update)

aus den Bereichen Breitband, ISDN/Analog, Sonstiges
Anzeige
Schon im Sommer startete die Telekom einen Fastpath-Test bei einigen DSL-Kunden. Die Abschaltung der eingebauten Fehlerkorrektur beziehungsweise die geringere Einstellung des Interleaving soll vor allem Onlinegamern zu gute kommen – durch die hohen Pingzeiten bei T-DSL ist es beinahe unmöglich, einen schnellen 3D-Shooter vernünftig zu spielen. Schon auf der IFA sollte das Ergebnis verkündet werden, doch damals hielt die Telekom sich noch bedeckt und teilte uns mit, dass die Ergebnisse noch geprüft werden.

Jetzt endlich ist die Analyse der bisherigen Ergebnisse fertig. Wie uns Telekom-Sprecher Walter Genz mitteilte, sind die Ergebnisse bisher sehr positiv. Allerdings sei das Testfeld zu klein gewesen, um schon mit der Markteinführung beginnen zu können. "Es ist uns sehr wichtig, dass für beide Seiten keine Kosten entstehen", so Genz weiter. Sowohl der Kunde als auch die Telekom soll bei der Aktion nichts draufzahlen – mit einem bundesweiten Patch soll jeder in einem Rutsch umgeschaltet werden.

Um sicherzustellen, dass diese Umstellung auch wirklich problemlos verläuft, muss jedoch nun noch ein großflächiges Pilotprojekt gestartet werden. Dabei werden gleich ganze Anschlussbereiche auf Fastpath umgestellt. Genz rechnet jedoch nicht mit Problemen und erwartet auch dort ein positives Ergebnis. Der neue Pilotversuch soll in den nächsten Tagen beginnen. Onlinekosten.de wird natürlich weiter zum Thema Fastpath am Ball bleiben.

Update

Offensichtlich können sich interessierte Gamer nicht selbst um eine Teilnahme an diesem Test bewerben. Die Deutsche Telekom spricht gezielt Kunden an. Nach welchen Kriterien sie dies tut, ist nicht bekannt.

Interessierten antwortet die Telekom mit einem Standardtext: "vielen Dank fuer Ihre E-Mail. Bitte haben Sie Verstaendnis dafuer, dass wir Ihrem Wunsch zur Teilnahme am FastPath - Test nicht entsprechen koennen. Um einen repraesentativen Querschnitt zu erlangen, wurden fuer den FastPath - Test bestimmte Anschluesse ausgewaehlt. Eine Anmeldung zum Test ist daher nicht moeglich. Vielen Dank fuer Ihr Interesse. Mit freundlichen Gruessen Ihre Deutsche Telekom AG"

Sven Wagenhöfer
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 30.07.2015
Netzpolitik.org: Generalbundesanwalt ermittelt gegen Journalisten wegen Landesverrats
NetCologne schaltet Vectoring frei: VDSL mit 100 Mbit/s für 200.000 Haushalte
Samsung bringt Smartphone-Bezahldienst nach Europa
Deutsche nutzen E-Government-Angebote nur in Maßen
Datenschützer Caspar: Jeder hat das Recht auf Pseudonym bei Facebook
Smartphone-Marktführer Samsung mit weniger Gewinn
Sky Online jetzt auch auf LG Smart TVs verfügbar
HelloMobil: Allnet-Flat mit 6 GB LTE-Datenvolumen für 24,99 Euro
Windows 10 wird PC-Markt beleben: Chef von Microsoft Deutschland im Interview
Facebook verdient weniger - hohe Investitionen in neue Rechenzentren
Mittwoch, 29.07.2015
Keine Fusion: Springer und ProSiebenSat.1 planen gemeinsame Digital-Projekte
Motorola stellt neue Smartphones Moto X Style, Moto X Play und Moto G vor
BSI warnt: Sicherheitslücken bedrohen 950 Millionen Android-Handys
LG Electronics mit starkem Gewinneinbruch - weniger Smartphones verkauft
Sky steigert Abonnentenzahlen auf 4,3 Millionen - Pay-TV wirft noch keinen Gewinn ab
Weitere News
Mobilfunk Discounter
Inzwischen ist das Angebot an günstigen Mobilfunk-Tarifen sehr unübersichtlich.
Neben Billigmarken der großen Provider wie Simyo oder Fonic gibt es zahlreiche unbekanntere Discounter mit günstigen Preisen.
Eine Übersicht bietet unser Prepaid-Vergleich.
Video on Demand
Trotz Kabel digital oder IPTV nix Interessantes gefunden?
Abhilfe schafft Video on Demand.
Per Download oder Videostream über das DSL Kabel kommen aktuelle Filme und Serien direkt nach Hause.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs