Anzeige:
Montag, 27.08.2001 12:49

IFA: Infineon und Toshiba sprechen über Kooperation

aus den Bereichen Sonstiges, Computer
Anzeige

Wegen der Flaute im Technologiesektor streicht der japanische Elektronikkonzern Toshiba 18.800 Stellen und führt Gespräche mit dem deutschen Konkurrenten Infineon über eine Kooperation. Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, fallen bis März 2004 insgesamt 17.000 Stellen in Japan weg, der Rest im Ausland. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet Toshiba nun einen Verlust von 115 Milliarden Yen (1,05 Milliarden Euro/2,05 Milliarden Mark).

Bislang war das Unternehmen noch von einem Gewinn von 60 Milliarden Yen ausgegangen. Infineon bestätigte unterdessen in München, dass mit Toshiba Gespräche über eine Zusammenarbeit bei Speicherchips geführt würden. Die Verhandlungen seien allerdings noch "in einer sehr frühen Phase", sagte ein Sprecher.

Infineon wollte sich nicht zur Reichweite der möglichen Kooperation mit Toshiba äußern. Das "Wall Street Journal Europe" (Montagausgabe) berichtete unter Berufung auf Unternehmenskreise, beide Seiten strebten eine Fusion ihres Speicherchip-Geschäfts an. Dieser Bereich leidet wegen hoher weltweiter Überkapazitäten derzeit besonders unter sinkenden Absatzzahlen bei Personal Computern und Mobiltelefonen.

Derzeit beschäftigt Toshiba 188.000 Mitarbeiter weltweit. Die Zahl der Arbeitskräfte in Japan selbst soll dem Unternehmen zufolge von derzeit 144.000 auf 127.000 sinken. Weitere 10.000 japanische Beschäftigte würden aufgefordert, in andere Bereiche des Konzerns zu wechseln.

Peter Giesecke / afp
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 30.07.2015
Facebook verdient weniger - hohe Investitionen in neue Rechenzentren
Mittwoch, 29.07.2015
Keine Fusion: Springer und ProSiebenSat.1 planen gemeinsame Digital-Projekte
Motorola stellt neue Smartphones Moto X Style, Moto X Play und Moto G vor
BSI warnt: Sicherheitslücken bedrohen 950 Millionen Android-Handys
LG Electronics mit starkem Gewinneinbruch - weniger Smartphones verkauft
Sky steigert Abonnentenzahlen auf 4,3 Millionen - Pay-TV wirft noch keinen Gewinn ab
WhatsApp Gold: Vorsicht vor Phishing-Attacke und Abofallen
Amazon schlägt mehrspurige Luft-Autobahn für Drohnen in den USA vor
Telefónica gewinnt mehr Mobilfunkkunden - Rückgang bei Festnetzanschlüssen
Microsoft hat mit Auslieferung von Windows 10 begonnen
Dienstag, 28.07.2015
Twitter überrascht mit starkem Umsatzplus - Aktienkurs legt trotz roter Zahlen zu
Vorratsdatenspeicherung: Internetverband eco hofft auf Einschreiten der EU-Kommission
Nach Sperre: Facebook gibt Seite von hessischem Abgeordneten wieder frei
Medion: Zwei neue Multimode-Notebooks mit Windows 10 ab 29. Juli erhältlich
ze.tt: Zeit-Verlag startet Online-Angebot für junge Leser
Weitere News
Webhosting
Sie kennen sich im Webhosting bisher überhaupt nicht aus? Sie können mit Whois und DNS Server nichts anfangen?
Sie wissen nicht, was eine Firewall oder ein Cluster bewirkt? Und Sie haben auch noch nie von Small Business Server oder Switch gehört?
Dann einfach unsere Hintergrundseiten zum Thema nutzen. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Begriffe - kurz und verständlich.
DSL 16000
DSL Turbo und ganz oben dabei im DSL Speed Test:
Mit DSL 16000 durchs Internet und alle Vorzüge wie Internettelefonie und Internet TV genießen.
Alle Anbieter von DSL und dem schnellen VDSL in der Übersicht.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs