Anzeige:

Dienstag, 08.10.2013 11:02

Das iPhone 5c im Test - Buntes Lifestyle-Smartphone mit gealterter Hardware

aus dem Bereich Mobilfunk
Von Hayo Lücke
Anzeige

Ein Billig-iPhone sollte es werden – hat man gedacht. Ein Smartphone mit einer weniger werthaltigen Verarbeitung dürfte schließlich dabei herum kommen – hat man gedacht. Tatsächlich ist das iPhone 5c ein Multimedia-Telefon geworden, das ohne Probleme mit so manchem Spitzenmodell mithalten kann. Zwar kostet es noch immer viel Geld und wurde in ein Gehäuse aus Polycarbonat gepackt, es fühlt sich aber zur Überraschung vieler besser an als man es erwarten konnte. Wir haben uns das neue Plastik-iPhone aus dem Hause Apple genauer angeschaut.

Buntes Plastik-Smartphone

iPhone 5c
Das iPhone 5c. Bild: onlinekosten.de

Ganz klar: Wer das iPhone 5c neben das iPhone 5s oder auch neben das inzwischen ein Jahr alte iPhone 5 legt, erkennt sofort die qualitativen Unterschiede. Das Unibody-Gehäuse, das nach wie vor keinen einfachen Austausch des integrierten Akkus erlaubt, besteht ausnahmslos aus Plastik. Natürlich sieht das weit weniger edel aus und selbstverständlich fühlt es sich auch nicht so schön an. Aber Apple wäre nicht Apple wenn man nicht viel Wert darauf legen würde, dass das Nutzungserlebnis nicht trotzdem anders ausfällt als bei Plastik-Bombern der Konkurrenz.

Zugegeben, wer das iPhone 5c in der Hand hält, spürt sofort, dass es sich um ein Smartphone handelt, bei dem Apple mal nicht auf rundherum hochwertige Materialien gesetzt hat. Auch die Tatsache, dass das Gerät sehr glatt ist, kann nicht wegdiskutiert werden. Aber trotzdem ist die Haptik im Vergleich zu so manchem Samsung- oder LG-Smartphone eine andere. Am ehesten erinnert die Polycarbonat-Oberfläche noch an jene, die von Nokia bei den Lumia-Flaggschiffen – etwa dem Lumia 1020 oder Lumia 920 - verwendet wird.

Perfekt auf iOS 7 abgestimmt

Erfreulich ist auch, dass Apple sich endlich getraut hat, Farbe ins Spiel zu bringen. Die jüngste Generation der iPod-Familie steht ja bereits seit einigen Monaten in verschiedenen Farbvariationen zur Wahl, nun aber eben auch das iPhone. Kunden haben die Wahl zwischen Modellen in Weiß, Rot, Gelb, Blau und Grün. Gleichwohl wirken die Farben insgesamt deutlich blasser als etwa bei Nokia. Geschuldet ist das wohl auch der Tatsache, dass auch das neue Betriebssystem iOS 7 mit vielen matten Farbtönen spielt und die Gehäusefarbe des iPhone 5c sich stark daran orientiert.



Sicherlich ist es Teil des Gesamtkonzepts, dass Apple sich selbst bei den Bedien-Elementen an der linken Seite des Telefons nicht von der Plastik-Linie hat abbringen lassen. Beide rechteckigen Lautstärke-Tasten und auch der Schieberegler zum Aktivieren des Lautlos-Modus wurden aus demselben Material gefertigt, der auch beim Gehäuse verwendet wurde. Gleiches gilt für die Power-Taste auf der Kopfseite. Zumindest an dieser Stelle hätte man sich als Nutzer ein bisschen mehr Liebe zum Detail gewünscht; einfach eine etwas hochwertigere Verarbeitung.

Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 02.10.2014
Taxi-Genossenschaft: Uber handelt weiterhin illegal
Amazon Fire Phone jetzt auch ohne Vertrag, dafür mit SIM-Lock: Käufer sind enttäuscht
Neue TLD .bayern stark gefragt: Bei Strato bereits ab 1,49 Euro monatlich erhältlich
Jetzt vorbestellbar: ProSieben Entertainment Pad kommt Mitte Oktober
smartmobil.de und PremiumSIM: LTE-Flatrates ab 9,95 Euro
CHIP-Netztest: Telekom hat das beste Mobilfunknetz
Neue Smartphone-Tarife von GMX und web.de - bis zu 1,5 GB Highspeed-Daten
Maxdome Monatspaket zum Sparpreis für 1&1 DSL-Kunden
Amazon ruft Netzteile zurück - Brandgefahr
Rocket Internet enttäuscht mit schwachem Börsenstart - Zalando-Aktie fällt
Mobilcom-debitel: Neue Smart-Smartphone-Tarife mit mehr Highspeed-Datenvolumen
MyTaxi bietet Bezahlen mit Fingerabdruck an
Putin kündigt stärkere Internet-Überwachung an - "Aber keine totale Kontrolle"
Mittwoch, 01.10.2014
DSL-Tarife im Oktober: DSL und VDSL zum Sparpreis - Aktionen im Überblick
Streit mit Verlagen: Google News zeigt künftig nur noch Überschriften ohne Textvorschau
Weitere News
Mobilfunk Discounter
Inzwischen ist das Angebot an günstigen Mobilfunk-Tarifen sehr unübersichtlich.
Neben Billigmarken der großen Provider wie Simyo oder Fonic gibt es zahlreiche unbekanntere Discounter mit günstigen Preisen.
Eine Übersicht bietet unser Prepaid-Vergleich.
Hoster
Mit dem eigenen Clan auf der Suche nach einem Gameserver mit integriertem Teamspeak für mehr Spielspaß?
Oder brauchen Sie etwa einen vServer mit Unterstützung für POP3, IMAP und SMTP um ihre E-Mails zu verwalten?
Auch wenn nur Webspace für eine eigene Homepage oder die Internetseite des Vereins gesucht wird: Der richtige Hoster bietet alles.
DSL Geschwindigkeit
War das DSL günstig, aber die Geschwindigkeit ist niedriger als gedacht?
Die DSL Telefonie bricht ständig ab? Angebote wie IPTV sind eher eine Live Diashow?
Der DSL Speed Check offenbart die bittere Wahrheit in Sekunden. Einfach schnell DSL Geschwindigkeit testen und vielleicht gleich wechseln.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs