Anzeige:
Mittwoch, 18.04.2001 17:31

Mehr als zwölf Millionen Deutsche können mobil ins Internet

aus den Bereichen Mobilfunk, Sonstiges
Anzeige

Mehr als zwölf Millionen Deutsche können mit einem mobilen Endgerät wie einem Notebook oder einem WAP-Handy auf das Internet zugreifen. Weitere neun Millionen Menschen wollen sich nach einer am Mittwoch in Hamburg vorgestellten Studie des Marktforschungsinstitutes emnid im Auftrag von AOL Deutschland in den kommenden zwei Jahren ein solches Gerät anschaffen. Auch die tatsächliche Nutzung dieser Möglichkeit sei "sehr weit entwickelt": Mehr als drei Millionen Menschen nutzten die Geräte jeden Tag, 2,7 Millionen mehrmals wöchentlich und 1,2 Millionen immerhin einmal pro Woche.

Im Vordergrund steht der Studie "Mobiles Internet - immer und überall im Netz zu Hause" zufolge dabei die private Nutzung: Von den Befragten vereinfachen demnach 39 Prozent mit den mobilen Helfern die Organisation ihres Privatlebens, 15 Prozent nutzen sie nur beruflich sowie 17 Prozent beruflich und privat. Mit ihren mobilen Endgeräten verschicken oder empfangen mehr als zehn Millionen Nutzer E-Mails. SMS-Kurznachrichten lesen oder schreiben 9,6 Millionen. Telefongespräche finden sich dagegen auf der Beliebtheitsskala mit 9,4 Millionen erst auf dem dritten Platz.

Peter Giesecke / afp
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Mittwoch, 28.01.2015
Vodafone und Secusmart lassen verschlüsselt telefonieren: App fertiggestellt
Rekord-Quartal für Apple dank iPhone 6: Fast 75 Millionen verkaufte Smartphones
Dienstag, 27.01.2015
Vectoring: Die Technik hinter den schnellen VDSL2-Anschlüssen
Twitter: Mehr Austausch zwischen Nutzern - Videos direkt hochladen
Unitymedia KabelBW sichert sich Versorgung von über 60.000 Haushalten in Hessen
BITKOM: Frequenzauktion macht Weg frei für LTE-Advanced mit 1 Gbit/s
Selfie mit dem Leben bezahlt: Drei indische Studenten von Zug überrollt
Vodafone-Chef: "Bei der Netzqualität haben wir deutlich aufgeholt"
Android vor der Aufspaltung - Cyanogen will sich von Google komplett lösen
Gewinnrückgang bei Microsoft: Umsatz mit Windows sinkt
Facebook und Instagram für 45 Minuten ausgefallen
Bundesnetzagentur stellt Weichen für Frequenzauktion
Montag, 26.01.2015
Vectoring: Der lange Weg zur Einführung von VDSL 100 in Deutschland
Medion Lifetab S8311 mit UMTS-Modul für 199 Euro
Brandenburg stoppt Einsatz von Google Analytics auf kommunalen Webseiten
Weitere News
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
Internetzugang
Zahlreiche Provider haben günstige DSL Angebote. Inzwischen bieten einige von ihnen auch das schnelle VDSL an.
Jetzt die Vodafone VDSL Verfügbarkeit checken, nach T-Home VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit vor Ort prüfen.
Schnell anmelden und mit Highspeed im Internet surfen.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs