Anzeige:
Mittwoch, 18.04.2001 17:31

Mehr als zwölf Millionen Deutsche können mobil ins Internet

aus den Bereichen Mobilfunk, Sonstiges
Anzeige

Mehr als zwölf Millionen Deutsche können mit einem mobilen Endgerät wie einem Notebook oder einem WAP-Handy auf das Internet zugreifen. Weitere neun Millionen Menschen wollen sich nach einer am Mittwoch in Hamburg vorgestellten Studie des Marktforschungsinstitutes emnid im Auftrag von AOL Deutschland in den kommenden zwei Jahren ein solches Gerät anschaffen. Auch die tatsächliche Nutzung dieser Möglichkeit sei "sehr weit entwickelt": Mehr als drei Millionen Menschen nutzten die Geräte jeden Tag, 2,7 Millionen mehrmals wöchentlich und 1,2 Millionen immerhin einmal pro Woche.

Im Vordergrund steht der Studie "Mobiles Internet - immer und überall im Netz zu Hause" zufolge dabei die private Nutzung: Von den Befragten vereinfachen demnach 39 Prozent mit den mobilen Helfern die Organisation ihres Privatlebens, 15 Prozent nutzen sie nur beruflich sowie 17 Prozent beruflich und privat. Mit ihren mobilen Endgeräten verschicken oder empfangen mehr als zehn Millionen Nutzer E-Mails. SMS-Kurznachrichten lesen oder schreiben 9,6 Millionen. Telefongespräche finden sich dagegen auf der Beliebtheitsskala mit 9,4 Millionen erst auf dem dritten Platz.

Peter Giesecke / afp
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Mittwoch, 06.05.2015
Eusanet: Kommunale Ortsnetz-Versorgung per Satellit für weitere Orte
Justizminister Maas will Nachbesserungen bei EU-Datenschutzverordnung
Getinternet und Benyo: Hybrid-Lösung mit Sat-Internet beschleunigt Internetanschluss
BREKO, BUGLAS und VATM unterstützen EU-Pläne für digitalen Binnenmarkt
Deutsche Verbraucherschützer wollen gegen Facebook klagen
Aldi Süd: Tablet, Notebook und Smartphone zum kleinen Preis
Digitaler Binnenmarkt: EU-Kommission stellt Konzept vor
Sender räumen DVB-T-Frequenzen erst 2019
Kabel Deutschland: 200 Mbit/s für 720.000 weitere Haushalte
Microsoft schafft den Patchday ab
Jünger, schneller, peppiger? - Fernsehnachrichten im Netz
Amazon streamt ins Flugzeug
Kabel-Internet im Mai: Sparangebote von Kabel Deutschland, Unitymedia & Co.
Dienstag, 05.05.2015
1&1 Notebook-Flats: Bis zu 75 Euro Startguthaben oder mehr Highspeed-Volumen
Malware "Rombertik" macht bei Entdeckung die Festplatte unbrauchbar
Weitere News
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
Webspace gesucht?
Suchen Sie günstigen Webspace für ihre Website?
Mit dem richtigen Anbieter ist das Hosting kein Problem und alle Daten dank RAID sicher. Auch der Homepage Baukasten ist oft inklusive.
Ob Root Server mieten, Domaincheck oder Domain registrieren - der Webhoster liefert alles aus einer Hand.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs