Anzeige:
Dienstag, 29.01.2013 16:16

USA: Bis zu 2.500 Dollar Strafe für Entfernung des SIM-Lock

aus dem Bereich Mobilfunk

Wer in den USA ein subventioniertes Handy kauft, das per SIM-Lock an ein Mobilunknetz gebunden ist, darf dieses nicht eigenmächtig von der Sperre befreien. Ansonsten droht laut US-Branchenverband CTIA eine Strafe zwischen 200 und 2.500 Dollar.

Anzeige

Ausnahme ist abgelaufen

Der Digital Millennium Copyright Act (DMCA) verbietet zwar schon länger, wirksame technische Hürden auszuhebeln, die dazu bestimmt sind, ein Werk zu schützen. Die Library of Congress darf jedoch Ausnahmen zulassen. Die Ausnahme, die das Entfernen des SIM-Locks bisher erlaubte, lief am 25. Januar 2013 aus.

Die CTIA betont, dass niemand fürchten muss, dass die Polizei vor der Tür steht, wenn jemand sein Handy entsperrt. Wahrscheinlich würde der Netzbetreiber eine Warnung aussprechen. Wer das Aushebeln des Schutzes jedoch gewerblich betreibt, muss mit empfindlichen Strafen rechnen: bis zu 500.000 Dollar und bis zu fünf Jahre Haft. Im Wiederholungsfall steigt das Strafmaß sogar auf bis zu 1 Million Dollar und bis zu zehn Jahre Haft.

Petition für Legalisierung

Aus der Bevölkerung gibt es ein wenig Gegenwind. Im Bereich der Bürgerbeteiligung des Weißen Hauses wurde eine Petition gestartet, die das Entfernen des SIM-Locks legalisieren soll. Über 32.000 digitale Unterschriften wurden bereits gesammelt, bis 23. Februar müssen es 100.000 sein, um einen Schritt weiterzukommen.

Begründet wird die Petition mit der Wahlfreiheit der Nutzer, die unnötig eingeschränkt würde, sowie mit den hohen Kosten, die unter anderem im Ausland entstehen können, wenn man nicht die Möglichkeit hat, die SIM-Karte eines günstigen Anbieters vor Ort zu nutzen, und stattdessen teure Roaminggebühren fällig werden.

Auch in Deutschland verurteilt

Der SIM-Lock kann jetzt nur noch mit Zustimmung des Netzbetreibers entfernt werden. In der Regel erhält man nach Ablauf des Vertrages auf Anfrage einen Freischaltcode, um das Gerät dann entsperren und weiterverkaufen zu können.

Auch hierzulande muss man mit Strafen rechnen, wenn man den SIM-Lock eines Handys entfernt. Im Mai 2011 hat das Amtsgericht Göttingen einen Gewerbetreibenden verurteilt, der für seine Kunden den SIM-Lock beseitigt hat. Verbindliche Urteile höherer Instanzen liegen noch nicht vor.

Peter Giesecke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 01.11.2014
"WiWo": Neuer Anbieter Liquid Broadband will viertes bundesweites Mobilfunknetz aufbauen
Versteckter Dienst: Facebook erleichtert Zugang für Tor-Nutzer
Deutsche Führungskräfte wünschen Alternativen zu Google und Facebook
VW und BMW fürchten fahrerloses Google Auto: Schon weit über 100.000 Kilometer unfallfrei
Karriere-Netzwerk LinkedIn macht trotz großem Umsatzplus weiter Verlust
Schnäppchenportal Groupon verliert weiter Millionen
Freitag, 31.10.2014
HD+ steigert Kundenzahl erneut: 2,9 Millionen aktive Nutzer
DeutschlandSIM und discoPLUS mit Rabatten - LTE zum Sparpreis
Quad-Core-Tablet Lifetab S10333 jetzt online im Medionshop bestellbar
Rote Zahlen bei Sony: Smartphone-Probleme als Ursache
kinox.to: Jagd auf Betreiber - Kripo fahndet jetzt öffentlich
Tele Columbus startet "3er Kombi 50" mit Internet, Telefon und HDTV ab 19,99 Euro
Nintendo will mit Mikrowellen-Sensoren Schlafqualität überwachen
Samsung verkauft mehr Smartphones, Apple verdient mehr daran
Google-Gebühr in Spanien kommt ab 2015: Urheberrechts-Reform verabschiedet
Weitere News
Mobiles Internet
Unterwegs und trotzdem Online: Mobiles Internet per UMTS macht's möglich.
Fast genauso schnell im Speed Test oder sogar schneller als ein regulärer Internetzugang.
Damit ist mobiles Internet neben Kabel digital auch als Alternative interessant, wenn die DSL Verfügbarkeit am Wohnort eingeschränkt ist.
DSL Schnecke
Das DSL Kabel glüht bereits, der WLAN DSL Router blinkt wild, aber trotzdem dauert der DSL Speed Check ewig?
Dann ist auch IPTV oder etwa Video on Demand kaum möglich. Alternativen müssen her.
Wir haben alle Internet Tarife: Zum Beispiel UMTS Flatrate testen oder gleich auf Kabel umsteigen. Den Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
DSL Telefon
Der klassische Telefonanschluss ist out. Heute ist vielerorts bereits DSL verfügbar und macht das DSL Telefon möglich.
Eine Telefon Flatrate senkt die Kosten zudem erheblich.
Das DSL Angebot ist allerdings groß. Deshalb vorher Provider vergleichen.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs