Anzeige:
Montag, 28.01.2013 17:37

GMX: Webmailer im neuen Gewand

aus dem Bereich Sonstiges

Was andere noch vor sich haben, hat der E-Mail-Dienst GMX schon hinter sich: Den Frühjahrsputz. Mehrere Änderungen sollen den Nutzern das Online-Leben bequemer machen, unter anderem eine Drag-and-Drop-Funktion für E-Mails, eine Textvorschau und 2 Gigabyte Speicherplatz für Bilder, Videos und andere Dokumente.

Anzeige

Cloud bietet Freigaben mit Passwort

Die Oberfläche im neuen Design wirkt nun übersichtlicher. Nachrichten lassen sich mit der Maus in andere Ordner schieben, beispielsweise ins Archiv. Wer eine E-Mail-Adresse nicht gleich parat hat, freut sich über automatische Vervollständigung in der Adresszeile. Außerdem werden Mails schon beim Schreiben in "Entwürfe" gesichert, damit auch bei versehentlichem Fehlklick nichts verloren geht.

Webseiten lassen sich als Lesezeichen abspeichern und Bilder und Office-Dokumente direkt in der E-Mail öffnen, ohne sie vorher auf der Festplatte zu sichern. Webseiten können als Lesezeichen gespeichert werden, und spezielles "Briefpapier" ermöglicht elegante Mails zu besonderen Anlässen wie Hochzeiten und Geburtstagen.

Mit dem Cloud-Speicher stellt gmx.de seinen Nutzern 2 Gigabyte für Fotos, Videos und andere Dateien zur Verfügung. Mit einem einfachen Mausklick und Angabe einer E-Mail_Adresse können Bilder, Videos und Dokumente für Freunde oder Arbeitskollegen freigegeben werden. Für die Sicherung diskreter Daten sorgt ein Passwort-Schutz, der im Redaktionstest auch tadellos funktioniert. Das Passwort kommt mit separater E-Post beim Empfänger an.

gmx.de Redesign
2 Gigabyte Speicher bietet das "Media-Center" des neu gestalteten E-Mail-Clients von gmx.de. Screenshot: onlinekosten.de.

Auch Nicht-GMX-Nutzer können auf die Freigaben zugreifen. Sie erhalten einen Gastzugang zu dem betreffenden Ordner im Media-Center, können die Dateien einsehen und sich beispielsweise die Bilder im Freigabe-Album als Diashow anzeigen lassen - eine Alternative zu dropbox, driveonweb und Co und Facebook, wenn es um das Austauschen von Fotos und anderen Dateien geht.

Wie gmx.de mitteilt, haben die Nutzer durch ihre Anregungen tatkräftig beim Redesign mitgewirkt. Wer wollte, konnte einige der neuen Optionen im Vorfeld testen und bewerten. Über 100 Entwickler saßen im Resesign-Boot, so der Anbieter. Ende März sollen alle 16 Millionen Konten auf das neue Design umgestellt werden. Wem das nicht schnell genug geht, der kann das neue Design bereits jetzt unter https://mein.gmx.net übernehmen.

Dorothee Monreal
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 was genau ist jetzt neu? (1 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von scherzbold am 01.02.2013 um 00:27 Uhr
 Was hat das mit E-Mail-Clients zu tun? (1 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Qantas am 29.01.2013 um 08:33 Uhr
 Suche

  News
Samstag, 23.05.2015
Hacker veröffentlichen Nutzerdaten von Sex-Kontaktbörse
ARD und ZDF bald jung, spritzig und nur im Internet
Speedport Neo: Neuer Telekom-Router für mehr Einfachheit
Jedes Roboter-Taxi soll neun Autos ersetzen
Freitag, 22.05.2015
Neue NSA-Spähliste - BND-Chef: Wir sind abhängig, nicht die USA
EU-Kommissar Oettinger beschwört digitale Aufholjagd Europas
Vodafone: Anbieter startet Roaming-Offensive zur Urlaubszeit
Taxi- und Mietwagenverband geht weiter gerichtlich gegen myTaxi vor
Smartmobil: 1-GB-Smartphone-Tarif für 6,99 Euro im Monat
Internetadressen per Beep-Sequenz übertragen
#ProgrammiertJetzt: Coden lernen für Jugendliche
Verbraucherschützer klagen wegen Like-Buttons von Facebook
Wunderlist: Microsoft will 6Wunderkinder übernehmen
Unterhaltungselektronik mit positivem Start ins Jahr
Donnerstag, 21.05.2015
vzbv: "Roaming-Gebühren sind mit einem Europa ohne Grenzen nicht vereinbar"
Weitere News
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
Handy ohne Vertrag
Zu einem neuen Prepaid-Tarif fehlt meist nur noch das dazu passende neue Prepaid Handy.
Ein Handy ohne Vertrag muss dabei keineswegs teuer sein.
Inzwischen bekommt man ein günstiges Klapphandy oder sogar ein Touchscreen Handy ohne zuviel ausgeben zu müssen.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs