Anzeige:
Montag, 28.01.2013 17:37

GMX: Webmailer im neuen Gewand

aus dem Bereich Sonstiges

Was andere noch vor sich haben, hat der E-Mail-Dienst GMX schon hinter sich: Den Frühjahrsputz. Mehrere Änderungen sollen den Nutzern das Online-Leben bequemer machen, unter anderem eine Drag-and-Drop-Funktion für E-Mails, eine Textvorschau und 2 Gigabyte Speicherplatz für Bilder, Videos und andere Dokumente.

Anzeige

Cloud bietet Freigaben mit Passwort

Die Oberfläche im neuen Design wirkt nun übersichtlicher. Nachrichten lassen sich mit der Maus in andere Ordner schieben, beispielsweise ins Archiv. Wer eine E-Mail-Adresse nicht gleich parat hat, freut sich über automatische Vervollständigung in der Adresszeile. Außerdem werden Mails schon beim Schreiben in "Entwürfe" gesichert, damit auch bei versehentlichem Fehlklick nichts verloren geht.

Webseiten lassen sich als Lesezeichen abspeichern und Bilder und Office-Dokumente direkt in der E-Mail öffnen, ohne sie vorher auf der Festplatte zu sichern. Webseiten können als Lesezeichen gespeichert werden, und spezielles "Briefpapier" ermöglicht elegante Mails zu besonderen Anlässen wie Hochzeiten und Geburtstagen.

Mit dem Cloud-Speicher stellt gmx.de seinen Nutzern 2 Gigabyte für Fotos, Videos und andere Dateien zur Verfügung. Mit einem einfachen Mausklick und Angabe einer E-Mail_Adresse können Bilder, Videos und Dokumente für Freunde oder Arbeitskollegen freigegeben werden. Für die Sicherung diskreter Daten sorgt ein Passwort-Schutz, der im Redaktionstest auch tadellos funktioniert. Das Passwort kommt mit separater E-Post beim Empfänger an.

gmx.de Redesign
2 Gigabyte Speicher bietet das "Media-Center" des neu gestalteten E-Mail-Clients von gmx.de. Screenshot: onlinekosten.de.

Auch Nicht-GMX-Nutzer können auf die Freigaben zugreifen. Sie erhalten einen Gastzugang zu dem betreffenden Ordner im Media-Center, können die Dateien einsehen und sich beispielsweise die Bilder im Freigabe-Album als Diashow anzeigen lassen - eine Alternative zu dropbox, driveonweb und Co und Facebook, wenn es um das Austauschen von Fotos und anderen Dateien geht.

Wie gmx.de mitteilt, haben die Nutzer durch ihre Anregungen tatkräftig beim Redesign mitgewirkt. Wer wollte, konnte einige der neuen Optionen im Vorfeld testen und bewerten. Über 100 Entwickler saßen im Resesign-Boot, so der Anbieter. Ende März sollen alle 16 Millionen Konten auf das neue Design umgestellt werden. Wem das nicht schnell genug geht, der kann das neue Design bereits jetzt unter https://mein.gmx.net übernehmen.

Dorothee Monreal
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 was genau ist jetzt neu? (1 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von scherzbold am 01.02.2013 um 00:27 Uhr
 Was hat das mit E-Mail-Clients zu tun? (1 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Qantas am 29.01.2013 um 08:33 Uhr
 Suche

  News
Samstag, 28.02.2015
Glasfaserausbau: 1&1-Chef Witt kritisiert Vorgehen der Telekom
 MWC 2015: Neue Handys und Konflikte bei Mobilfunk-Messe in Barcelona
Google plant gigantisches neues Hauptquartier unter Glas
Trend zum Online-Banking: Werden Bankfilialen überflüssig?
Freitag, 27.02.2015
"Süddeutsche" wird auch im Internet kostenpflichtig
Huawei baut 5G-Testumgebung in Münchener Innenstadt
Stiftung Warentest gibt Video-Streamingdiensten keine guten Noten
Ericsson verklagt Apple wegen 41 Patenten
 Medions erste Phablets: Life P6001 und X6001 mit 6-Zoll-Display (Korrektur)
 LG stellt Smartwatch mit webOS und LTE vor
Unitymedia KabelBW: WLAN-AC-Router Fritz!Box 6490 ab 2. März verfügbar
Google startet mit Android Pay neu
Zeit für Apple-Uhr? - Neuheiten-Präsentation am 9. März angekündigt
Amerikanische Telekom-Regulierer verbieten Überholspuren im Netz
Donnerstag, 26.02.2015
"Wall Street Journal": Google verdient mit YouTube kein Geld
Weitere News
Hoster
Mit dem eigenen Clan auf der Suche nach einem Gameserver mit integriertem Teamspeak für mehr Spielspaß?
Oder brauchen Sie etwa einen vServer mit Unterstützung für POP3, IMAP und SMTP um ihre E-Mails zu verwalten?
Auch wenn nur Webspace für eine eigene Homepage oder die Internetseite des Vereins gesucht wird: Der richtige Hoster bietet alles.
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs