Anzeige:

Mittwoch, 26.12.2012 09:01

Online-Journalismus: Jeder Dritte ist gegen Gratiskultur

aus dem Bereich Sonstiges

Gut jeder Dritte ist gegen die Gratiskultur im Netz: 38 Prozent der Deutschen wollen laut einer Studie künftig für Journalismus im Internet Geld zahlen.

Anzeige

Flexibilität gefordert

Jedoch erwartet sich die Mehrheit der Befragten (57 Prozent) von bezahlten Online-Inhalten dann auch einen erkennbaren Mehrwert im Vergleich zu anderen Medien. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage, die das Hamburger Beratungsunternehmen Lischke Consulting am Mittwoch veröffentlichte.

"Befragt nach neuen Bezahl-Modellen für Online-Inhalte, wünschen sich 48 Prozent der Leser den Erwerb einzelner Tagesausgaben wie beim Zeitungskauf am Kiosk, beispielsweise als Download per Tablet oder als Smartphone-App", berichtete das Unternehmen. "Ebenfalls rund jeder Zweite ist dafür, ausgewählte Online-Artikel oder sonstige redaktionelle Inhalte einzeln zu bezahlen." Nach dem Vorbild des klassischen Print-Abonnements wollen dagegen nur 28 Prozent der Befragten redaktionelle Online-Inhalte beziehen, ergab die Umfrage.

Für die Studie waren 1.000 Bundesbürger befragt worden. Ob die Umfrage repräsentativ ist, geht aus den Angaben nicht hervor.

Saskia Brintrup / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Umfrage unsinnig ... (0 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Baghee am 26.12.2012 um 22:34 Uhr
 Suche

  News
Donnerstag, 25.12.2014
Vorschau auf das kommende Jahr: IT-Trends 2015
Roaming: 2015 doch kein Ende der Handy-Gebührenfalle im Ausland?
Sony zeigt Nordkorea-Satire "The Interview" nun auch im Internet
Kaufen nur für Mitglieder - Welche Zukunft haben Shoppingclubs?
DeutschlandSIM-Aktion: Smartphone-Tarif für 2,95 Euro
Shopping-Rausch nach Weihnachten: Geldgeschenke und Gutscheine einlösen
Mittwoch, 24.12.2014
Onlinekosten.de wünscht frohe Weihnachten
Verdi: Längster Streik bei Versandhändler Amazon endet
LTE im ICE - Internet in der Bahn soll schneller werden
Amazon Weihnachtsspezial: 40 Apps für 175 Euro gratis
Telekom plant Supervectoring: Highspeed-Internet mit 250 Mbit/s
Gutachten: Rundfunkbeitrag wird vielleicht abgeschafft - Verkleinerung von ARD und ZDF?
Ende der Preissenkungen: Verbrauchern drohen 2015 höhere Mobilfunkpreise
BBC-Doku: Apple-Zulieferer in China beuten Arbeiter weiter aus
Dienstag, 23.12.2014
US-Kinos wollen "The Interview" trotz Terrordrohungen zeigen
Weitere News
Video on Demand
Trotz Kabel digital oder IPTV nix Interessantes gefunden?
Abhilfe schafft Video on Demand.
Per Download oder Videostream über das DSL Kabel kommen aktuelle Filme und Serien direkt nach Hause.
Mobilfunk Discounter
Inzwischen ist das Angebot an günstigen Mobilfunk-Tarifen sehr unübersichtlich.
Neben Billigmarken der großen Provider wie Simyo oder Fonic gibt es zahlreiche unbekanntere Discounter mit günstigen Preisen.
Eine Übersicht bietet unser Prepaid-Vergleich.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs