Anzeige:

Mittwoch, 26.12.2012 09:01

Online-Journalismus: Jeder Dritte ist gegen Gratiskultur

aus dem Bereich Sonstiges

Gut jeder Dritte ist gegen die Gratiskultur im Netz: 38 Prozent der Deutschen wollen laut einer Studie künftig für Journalismus im Internet Geld zahlen.

Anzeige

Flexibilität gefordert

Jedoch erwartet sich die Mehrheit der Befragten (57 Prozent) von bezahlten Online-Inhalten dann auch einen erkennbaren Mehrwert im Vergleich zu anderen Medien. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage, die das Hamburger Beratungsunternehmen Lischke Consulting am Mittwoch veröffentlichte.

"Befragt nach neuen Bezahl-Modellen für Online-Inhalte, wünschen sich 48 Prozent der Leser den Erwerb einzelner Tagesausgaben wie beim Zeitungskauf am Kiosk, beispielsweise als Download per Tablet oder als Smartphone-App", berichtete das Unternehmen. "Ebenfalls rund jeder Zweite ist dafür, ausgewählte Online-Artikel oder sonstige redaktionelle Inhalte einzeln zu bezahlen." Nach dem Vorbild des klassischen Print-Abonnements wollen dagegen nur 28 Prozent der Befragten redaktionelle Online-Inhalte beziehen, ergab die Umfrage.

Für die Studie waren 1.000 Bundesbürger befragt worden. Ob die Umfrage repräsentativ ist, geht aus den Angaben nicht hervor.

Saskia Brintrup / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Umfrage unsinnig ... (0 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Baghee am 26.12.2012 um 22:34 Uhr
 Suche

  News
Dienstag, 29.07.2014
Google & Co auf Schnupperkurs mit neuen TLDs: Chancen für Webseiten-Betreiber?
Montag, 28.07.2014
EU: Apple darf Beats schlucken - Bose verklagt Beats
Kabel Deutschland: Internet-Drossel für Filesharer darf nicht ins Kleingedruckte
25 Jahre Microsoft Office: Vom Papier zum Tablet und in die Cloud
Crash-Tarife: Nokia Smartphone für 1 Euro - Vodafone Tarife ohne Fixkosten
Media Markt gibt 19 Prozent Rabatt: Smartphones, Tablets & Co zum Schnäppchenpreis
Nicht ohne mein Smartphone: Verzicht aufs Handy fällt schwer
Nano-Spray macht Smartphones wasserdicht
Ex-Telekom-Chef Ron Sommer im Interview: Der Machtverlust war schwer zu verkraften
Google-Steuer in Spanien: Für einen Link muss gezahlt werden
Kampf um Kopfhörer: Bose verklagt Beats - Übernahme durch Apple schwieriger
M-net: Glasfasernetz erreicht bereits 60.000 Haushalte im Main-Kinzig-Kreis
Easybell startet Glasfaserangebot: "Komplett glasfaser" ab 19,95 Euro
Sonntag, 27.07.2014
"Hidden Cash": Schatzsuche im Tiergarten - Berliner auf der Jagd nach Geldumschlägen
Innenministerium: Überwachung von Facebook und Twitter kein Grundrechtseingriff
Weitere News
Mobiles Internet
Mobiles Internet via UMTS bietet schnellen Surfspaß für unterwegs.
Selbst ohne WLAN schnell mobil surfen oder Internet TV auf dem Handy genießen.
UMTS hält in jedem Speed Test problemlos mit.
DSL Telefon
Der klassische Telefonanschluss ist out. Heute ist vielerorts bereits DSL verfügbar und macht das DSL Telefon möglich.
Eine Telefon Flatrate senkt die Kosten zudem erheblich.
Das DSL Angebot ist allerdings groß. Deshalb vorher Provider vergleichen.
Hoster
Mit dem eigenen Clan auf der Suche nach einem Gameserver mit integriertem Teamspeak für mehr Spielspaß?
Oder brauchen Sie etwa einen vServer mit Unterstützung für POP3, IMAP und SMTP um ihre E-Mails zu verwalten?
Auch wenn nur Webspace für eine eigene Homepage oder die Internetseite des Vereins gesucht wird: Der richtige Hoster bietet alles.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs