Anzeige:

Mittwoch, 21.11.2012 16:49

Breitbandausbau in Bayern: EU genehmigt milliardenschwere Förderung

aus dem Bereich Breitband

Gute Nachricht für Bayern: Die EU-Kommission hat laut einer aktuellen Mitteilung grünes Licht für die milliardenschwere Förderung des Breitbandausbaus in dem süddeutschen Bundesland gegeben. Mit den Mitteln des mit 2 Milliarden Euro gefüllten Fördertopfs soll der Breitbandausbau in derzeit unterversorgten Gebieten Bayerns vorangebracht werden.

Anzeige

Keine Beeinträchtigung des Wettbewerbs

Nach Angaben der EU-Kommission verstoße die geplante Förderregelung, die das bayerische Wirtschaftsministerium erst im Juni dieses Jahres in Brüssel angemeldet hatte, nicht gegen die EU-Beihilfevorschriften. Die Förderung werde nur für Gebiete gewährt, in denen "in naher Zukunft" kein kommerzieller Ausbau von Breitbandnetzen der nächsten Generation (NGA) vorgesehen ist. Regionen mit besonderem Handlungsbedarf könnten mit einer Förderung von 80 Prozent der "zuwendungsfähigen Kosten" rechnen.

Alle Betreiber sollen zu "diskriminierungsfreien Bedingungen" Zugang zu den neuen Netzen erhalten. Zu einer Einschränkung des Wettbewerbs komme es daher nicht. Geförderte Projekte müssten den Nutzern nach dem Ausbau Download-Geschwindigkeiten von mindestens 50 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) und 2 Mbit/s im Upload bieten. Die EU-Kommission bescheinigte den Bayern zudem ausreichende Transparenz: Informationen über Ausbauprojekte werden auf einem zentralen Onlineportal veröffentlicht. Alle geförderten Projekte würden von Deutschland genau kontrolliert

Fördermittel von bis zu 500.000 Euro für einzelne Gemeinden

In Bayern selbst freute sich Wirtschaftsminister Martin Zeil über die positive Nachricht aus Brüssel. "Wir können nun in ganz Bayern den Ausbau des schnellen Internets mit Bandbreiten von 50 Mbit/s und mehr mit Zuschüssen von bis zu 500.000 Euro pro Gemeinde unterstützen", erklärte Zeil. "Bayern übernimmt damit europaweit eine führende Rolle beim Ausbau hoher Internetbandbreiten in der Fläche, der ohne staatliche Hilfe nicht erfolgen würde", so der bayerische Wirtschaftsminister weiter.

Das Programm habe bundesweit einmaligen Pilotcharakter für den Breitbandausbau. Alleine bis 2014 stehe in Bayern ein Betrag von 500 Millionen Euro an Fördergeldern zur Verfügung. Das Förderprogramm läuft bis Ende 2017. "Kein Land in Deutschland investiert mehr in den Breitbandausbau als der Freistaat Bayern", betont Zeil.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 So geht's... (17 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von NiteOwl am 03.12.2012 um 11:46 Uhr
 Suche

  News
Dienstag, 22.07.2014
Nvidia Shield Tablet: Spiele-Tablet mit Gamepad
Xiaomi: Mi4 angeblich schnellstes Smartphone der Welt - Fitnessband für knapp 10 Euro
Betrugsfälle an Geldautomaten: Weiterhin Millionenschaden durch Skimming
Microsofts Nokia-Deal: Finnland fühlt sich betrogen
Yahoo kauft Spezialisten für Smartphone-Werbung
Crash-Tarife: Smartphone-Flat "AllNet Starter" im Vodafone-Netz für 1,95 Euro
Google nur mit Schneckentempo im Telekom-Netz (Update: Stellungnahme der Telekom)
Facebook "Speichern": Texte, Lieder, Videos und Orte speichern und später aufrufen
Apple lässt 70-80 Millionen iPhone 6 produzieren - bis zu 5,5 Zoll großes Display
Medion Akoya E1232T: 10,1-Zoll-Notebook für 299 Euro bei Aldi Nord
Online-Videothek Netflix: Deutschlandstart im September
Groupon bringt verbesserte Website auch nach Deutschland - effizientere Suche
Montag, 21.07.2014
Aldi Nord: Dual SIM-Smartphone LG Optimus L5 zum Schnäppchenpreis
Dota 2 Gaming-Turnier: Computerspielern winkt höhere Prämie als Fußball-Weltmeistern
Mobiltelefone überholen in China PCs als wichtigsten Weg ins Internet
Weitere News
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
Provider Wechsel
DSL Speed Test gemacht und nun unzufrieden mit der DSL Leistung?
Jetzt Kosten für den DSL Anschluss senken und neuen Telefonanbieter suchen.
Günstige Angebote der wichtigsten Internet Provider auch inklusive DSL Modem in der Übersicht.
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs