Anzeige:
Freitag, 02.11.2012 16:50

iOS 6.0.1 ist da

aus dem Bereich Mobilfunk

Apple hat das erste Update für iOS 6 herausgebracht. Neben zahlreichen sicherheitsrelevanten Änderungen unter der Haube hat das Unternehmen aus Cupertino auch einige Bugs in der Bedienoberfläche von iOS beseitigt.

Anzeige

Update nach einem Monat

Es ist das erste Update für die sechste Version von iOS, die vor knapp einem Monat mit der Einführung des iPhone 5 auch an ältere iPhone-Generationen ausgeliefert wurde. Das Update schließt einige Sicherheitslücken in Safari, durch die Angreifer mit Hilfe von präparierten Websites möglicherweise Zugriff auf das Gerät erhalten können. Außerdem ist es in iOS 6 möglich bei gesperrtem Gerät ohne Eingabe des Sicherheitscodes auf Passbook-Daten zuzugreifen. Dies ist mit der neuesten Version nicht mehr möglich. Detaillierte Informationen zu den Sicherheitsupdates gibt Apple im Changelog.

Die weiteren Änderungen befinden sich im Detail und sollen den Umgang mit iOS verbessern. So erscheinen in iOS 6.0.1 keine horizontalen, schwarzen Balken mehr über der Tastatur. Auch wurde die Kamera-Routine dahingehend verändert, dass der Blitz nun auch wirklich nach jedem Foto wieder automatisch abschaltet.


iTunes Match kontrollierbar.
Bild: onlinekosten.de

Verbindungsprobleme in WLAN-Netzen mit WPA2 sollen mit dem neuen iOS ebenso der Vergangenheit angehören, wie unerwartete Fehler beim Aufbau von Telefonaten. Eine weitere Änderung betrifft iTunes Match: beim Laden von Musiktiteln aus der iCloud kommt es mit iOS 6 vor, dass iTunes Match beim Deaktivieren von WLAN ausstehende Datenpakete über das mobile Datennetz herunterlädt. Dies müssen Nutzer nun ausdrücklich in den Einstellungen aktivieren. Auch wurde ein Bug in der Exchange-Terminverwaltung behoben.

Nicht nur für iPhones

iOS 6.0.1 kann über WLAN oder iTunes auf die Geräte aufgespielt werden. Das Update ist weniger als 50 Megabyte groß. Es gilt zu beachten, dass beim iPhone 5 ab Werk eine Aktualisierung "Over-the-Air" nicht ohne Weiteres möglich ist. Das aktuelle Softwarepaket behebt diese Unstimmigkeit, indem ohne Zutun des Nutzers eine Update-App installiert wird, die den Updater von iOS 6 repariert und sich nach getaner Arbeit wieder selbstständig deinstalliert. Neben allen iPhone-Modellen ab dem mehrere Jahre alten 3GS, sorgt iOS 6 auch auf iPad und iPod touch der vierten Generation für neue Funktionen und eine erhöhte Sicherheit.

Michael Müller
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Gericht entscheidet: Äppel verliert Markennamen iPhone (3 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von berger ruft am 04.11.2012 um 20:47 Uhr
 Maps?? (4 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Jens am 03.11.2012 um 15:14 Uhr
 Suche

  News
Donnerstag, 30.10.2014
Filesharing-Drosselung: Kabel Deutschland stellt Bestandskunden auf aktuelle AGB um
Fonic startet als erster Mobilfunkanbieter Bewertungsportal
Über 100 Euro sparen: Amazon bietet 40 Apps zum kostenlosen Download an
Rabatt-Feuerwerk bei simply, maXXim und BigSIM - LTE-Tarif ab 9,95 Euro
KAMP DHP im Kurztest: Virtuelles Rechenzentrum einfach per Mausklick erstellen
Sky und Warner Bros. verlängern Kooperation: Blockbuster für Pay-TV gesichert
FireEye hilft Deutscher Telekom bei Abwehr von Cyberangriffen
Lenovo schließt Übernahme von Motorola ab
Microsoft stellt eigenes Fitness-Armband "Band" vor: Verkaufsstart in den USA
Apple-Chef Tim Cook: "Ich bin stolz, schwul zu sein"
Sky Online startet: Sky-Pakete ab 9,99 Euro online empfangen - monatlich kündbar
Xiaomi: Nur Samsung und Apple verkauften weltweit mehr Smartphones
Watchever jetzt mit Online-Altersprüfung
Samsung muss im Smartphone-Preiskampf Federn lassen: Gewinn bricht ein
US-Wissenschaftler wollen Autofahrern Handy-Nutzung am Steuer abgewöhnen
Weitere News
DSL Alternativen
Kein DSL verfügbar oder ist der DSL Test lahm wie eine Schnecke?
Dann schnell mobiles Internet per UMTS bestellen.
Mit einer Downloadrate in DSL Geschwindigkeit wird UMTS zur DSL Alternative und Fernsehen im Internet wird ebenfalls mobil möglich.
Aber auch Internet über Kabel ist schnell und günstig.
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs