Anzeige:
Freitag, 02.11.2012 11:31

"WSJ": Microsoft testet eigenes Smartphone

aus dem Bereich Mobilfunk
Anzeige

Microsoft arbeitet nach einem Bericht des "Wall Street Journal" mit asiatischen Zulieferfirmen an einem eigenen Smartphone-Design. Bislang sei aber noch nicht entschieden, ob man tatsächlich in die Massenproduktion eines eigenen Gerätes einsteigen wird, schreibt die Zeitung unter Berufung auf einige Komponenten-Hersteller, die namentlich nicht genannt werden.

Noch ein Versuch?

Microsoft hatte am Dienstag zusammen mit den Hardware-Partnern Nokia, Samsung, HTC und Huawei den Verkauf einer neuen Smartphone-Generation mit dem Betriebssystem Windows Phone 8 gestartet. Im Gegensatz zum Markt der Tablet-PCs, in dem Microsoft mit dem Gerät Surface direkt gegen die Hardware-Hersteller antritt, verzichtet der Software-Konzern bislang darauf, ein Mobiltelefon unter der eigenen Marke zu vermarkten. Im Jahr 2010 hatte Microsoft wenige Wochen lang das Smartphone Kin im Programm, zog sich aber nach einem kolossalen Misserfolg schnell wieder aus dem Markt zurück.

In den vergangenen Wochen hatte Microsoft-Chef Steve Ballmer ausweichend auf die Frage geantwortet, ob sein Unternehmen künftig auch selbst Smartphones anbieten wird. "Wir sind ziemlich glücklich damit, dass wir zu den Feiertagen zum Jahresende mit Nokia, Samsung und HTC auf dem Markt sein werden", sagte Ballmer in einem Interview. "Ob wir einen Plan haben, etwas anderes zu machen oder nicht, werde ich in keiner Weise kommentieren."

Hayo Lücke / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 05.03.2015
 Von der Insulinpumpe bis zur Heizung: Vernetzte Geräte bringen neue Gefahren
 Huawei: Drei neue Smartphones vorgestellt - das Günstigste kostet 79 Euro
EU-Kommissar Oettinger will Netzneutralität mit Regeln gewährleisten
iPad Plus erscheint später - Display-Probleme
Liquid Broadband klagt gegen Vergabe neuer Mobilfunk-Frequenzen
Google will angeblich Android-Uhren mit dem iPhone verbinden
FREAK: Verschlüsselung in vielen Browsern unsicher
 Qualcomm: Zeiten der Engpässe im Netz noch lange nicht vorbei
Genauere Nutzerprofile: Yahoo-Analysedienst Flurry soll Apps lukrativer machen
 Mobilfunk-Kooperation: Microsoft und Telekom ziehen an einem Strang
Mittwoch, 04.03.2015
RWE: Bis zu 50 Mbit/s für 84 Gemeinden im Hunsrück
Kickstarter-Rekord: Pebble Smartwatch startet durch
EU-Staaten wollen begrenzte Roaming-Gebühren weiter erlauben
WLAN im gesamten Fernverkehr der Deutschen Bahn
 SanDisk zeigt Micro-SD-Karte mit 200 Gigabyte
Weitere News
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
Video on Demand
Trotz Kabel digital oder IPTV nix Interessantes gefunden?
Abhilfe schafft Video on Demand.
Per Download oder Videostream über das DSL Kabel kommen aktuelle Filme und Serien direkt nach Hause.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs