Anzeige:
Freitag, 02.11.2012 10:49

Base Lutea 3 und Base Varia - Smartphones ab 89 Euro

aus dem Bereich Mobilfunk

Die E-Plus Gruppe hat für Mitte November zwei neue Smartphones angekündigt, die für die Kernmarke Base produziert werden. Das Base Lutea 3 und das Base Varia basieren beide auf Googles mobilem Betriebssystem Android und sollen sich in erster Linie durch einen erschwinglichen Preis auszeichnen.

Anzeige

Base Lutea 3

Das Base Lutea 3 ist mit einem 4,3 Zoll großen Touchscreen ausgestattet, der 16,7 Millionen Farben darstellen kann. Die Auflösung des Displays liegt zwar nur bei 800 x 480 Pixeln, dürfte für Otto-Normal-Nutzer aber absolut ausreichen. Den Verkaufspreis drückt auch die Tatsache, dass nur 4 Gigabyte (GB) Speicherplatz zur Verfügung stehen. Immerhin ist eine Erweiterung per MicroSD-Karte möglich und es ist sogar eine Speicherkarte mit 4 GB im Lieferumfang enthalten.

Für den Antrieb sorgt ein Dual-Core-Prozessor, dessen zwei Kerne mit jeweils 1 Gigahertz getaktet sind. Gefunkt wird nicht nur in GSM-, sondern auch in UMTS-Netzen. LTE wird nicht unterstützt, WLAN-Schnittstelle, Bluetooth und NFC sind hingegen sehr wohl integriert. Ebenso GPS und eine Digitalkamera, die mit 8 Megapixeln auflöst und mit Autofokus und LED-Fotolicht ausgestattet ist. Auf der Vorderseite steht eine zweite Kamera für Videotelefonate zur Verfügung – allerdings nur mit maximal 640 x 480 Pixeln Auflösung.

Angeboten wird das 130 x 68 x 11 Millimeter kleine und 143 Gramm schwere Base Lutea 3 in den Farben Weiß und Schwarz – nutzbar mit einer Standard-SIM. Als Betriebssystem kommt Android 4.0 Ice Cream Sandwich zum Einsatz. Der Verkaufspreis liegt bei 199 Euro bzw. 9 Euro Monatsmiete zuzüglich Base-Tarif bei zwei Jahren Mindestvertragslaufzeit.

Base Lutea 3 und Base Varia
Base Lutea 3 (links) und Base Varia - ab Mitte November erhältlich. Bilder: E-Plus Gruppe

Base Varia

Wer ein bisschen weniger Geld ausgeben möchte, kann sich für das Base Varia entscheiden. Es kostet einmalig nur 89 Euro bzw. 4 Euro pro Monat in Verbindung mit einem Base-Tarif. Der günstige Preis hat allerdings auch Auswirkungen auf den Umfang der integrierten Extras.

Das 112 x 59 x 12 Millimeter kleine und 123 Gramm schwere Einsteiger-Smartphone basiert nicht nur auf Android 2.3 Gingerbread, sondern ist auch nur mit einem 3,2 Zoll kleinen Display ausgestattet. Es kann nur 262.144 Farben darstellen und löst mit gerade einmal 480 x 320 Pixeln auf. Angetrieben wird das Smartphone von einem 650 Megahertz-Prozessor, der interne Speicher ist auf 512 Megabyte begrenzt. Per MicroSD-Karte ist eine Speichererweiterung um bis zu 32 GB möglich, eine 2-GB-Karte ist im Lieferumfang enthalten.

Das Telefon funkt in GSM- und UMTS-Netzen und ist zusätzlich mit GPS-Empfänger sowie WLAN- und Bluetooth-Schnittstelle ausgestattet. Auf der Rückseite steht ein 3-Megapixel-Kamera zur Nutzung bereit. Ausgeliefert wird es in Schwarz, ist aber mit einem weißen Wechselcover ausgestattet. Besonderheit: es können zwei SIM-Karten im Standard-Format eingelegt werden.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 03.03.2015
Samsung Galaxy S6 und S6 Edge bei 1&1, Telekom und o2 vorbestellen
 HP zeigt Spectre x360: Dünnes Convertible-Notebook in der Premium-Klasse
Tele2: Neue mobile Internet-Flat-Tarife ab 6,95 Euro pro Monat
Montag, 02.03.2015
Fritz!Box 6490 Cable im Test: Neuer WLAN-Router punktet mit schnellem WLAN ac
 Haier: Chinesischer Hersteller stellt drei neue Windows- und Android-Tablets vor
 Telekom baut "Europa-Netz" in zehn Ländern
 Handy-Verschlüsselung: Blackphone umwirbt jetzt Unternehmen
 Netzbetreiber halten an Sicherheit per SIM-Karte fest
 Alcatel Onetouch bringt seine Smartwatch nach Deutschland
MagentaZuhause Hybrid: Telekom startet bundesweite Vermarktung
 Microsoft stellt Lumia 640 und Lumia 640 XL vor
 HTC One M9 erfüllt bloß die Erwartungen
 Huawei setzt bei Smartwatch und Fitnessbändern auf Metall
 Was der Auftakt beim Mobile World Congress gezeigt hat
Sonntag, 01.03.2015
 Galaxy S6 und S6 Edge vorgestellt: Samsung setzt auf Alu statt Plastik
Weitere News
DSL = Schnell
Diese Gleichung geht leider nicht immer auf. Manchmal liefert der Internetprovider nur Schneckentempo.
Die Suche nach dem richtigen Internetanschluss kann dann schnell Nerven kosten. Welche DSL Flatrate ist nun die Richtige?
Vielleicht ist auch mobiles Internet eine gute Alternative zum DSL Internet.
Webhosting
Sie kennen sich im Webhosting bisher überhaupt nicht aus? Sie können mit Whois und DNS Server nichts anfangen?
Sie wissen nicht, was eine Firewall oder ein Cluster bewirkt? Und Sie haben auch noch nie von Small Business Server oder Switch gehört?
Dann einfach unsere Hintergrundseiten zum Thema nutzen. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Begriffe - kurz und verständlich.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs