Anzeige:

Freitag, 02.11.2012 07:51

Xing-Konkurrent LinkedIn wächst rasant

aus dem Bereich Sonstiges

Das Karriere-Netzwerk LinkedIn wächst schneller als erwartet und wirft schwarze Zahlen ab. Der Umsatz sprang im dritten Quartal im Jahresvergleich um 81 Prozent auf 252 Millionen Dollar (195 Millionen Euro). Statt eines Verlusts von 1,6 Millionen Dollar kam ein Gewinn von 2,3 Millionen Dollar heraus, wie das Unternehmen nach US-Börsenschluss am Donnerstag mitteilte.

Anzeige

Die Entwicklung stimmt

LinkedIn, ein vor allem auf Geschäftskontakte und Personalsuche ausgelegtes Online-Netzwerk, legt damit schneller zu als von Analysten und dem Management gedacht. Nachbörslich stieg die Aktie um 8 Prozent auf 115 Dollar. Beim Börsengang im vergangenen Jahr hatte das Papier noch 45 Dollar gekostet. Schon am ersten Tag war die Aktie durch die Decke gegangen. Beim weltgrößten Online-Netzwerk Facebook fiel das Papier hingegen wie ein Stein von ursprünglich 38 auf zuletzt gut 21 Dollar.

LinkedIn hat zwar weit weniger Nutzer als Facebook. Zuletzt stand es 187 Millionen zu 1 Milliarde. Doch bei LinkedIn geht es um berufliche Kontaktanbahnungen, während bei Facebook Freunde und Familie im Fokus stehen. LinkedIn hat dadurch mehr lukrative Einnahmequellen. So erhebt das Unternehmen Gebühren für Premium-Mitgliedschaften oder hilft Firmen bei der Personalsuche. Facebook verdient sein Geld vor allem mit Werbeanzeigen.

Einer der größten Konkurrenten von LinkedIn ist das deutsche Netzwerk Xing. Zeitweise war spekuliert worden, LinkedIn könnte einen Übernahmeversuch starten. Doch im Oktober schlug stattdessen die Verlagsgruppe Burda zu und unterbreitete den Xing-Aktionären ein Angebot. Burda ist bereits Hauptanteilseigner.

Hayo Lücke / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 29.07.2014
Justizminister Maas rät Snowden zu Rückkehr in die USA
Napster-Musikdienst knackt Marke von zwei Millionen zahlenden Nutzern
Google & Co auf Schnupperkurs mit neuen TLDs: Chancen für Webseiten-Betreiber?
Montag, 28.07.2014
EU: Apple darf Beats schlucken - Bose verklagt Beats
Kabel Deutschland: Internet-Drossel für Filesharer darf nicht ins Kleingedruckte
25 Jahre Microsoft Office: Vom Papier zum Tablet und in die Cloud
Crash-Tarife: Nokia Smartphone für 1 Euro - Vodafone Tarife ohne Fixkosten
Media Markt gibt 19 Prozent Rabatt: Smartphones, Tablets & Co zum Schnäppchenpreis
Nicht ohne mein Smartphone: Verzicht aufs Handy fällt schwer
Nano-Spray macht Smartphones wasserdicht
Ex-Telekom-Chef Ron Sommer im Interview: Der Machtverlust war schwer zu verkraften
Google-Steuer in Spanien: Für einen Link muss gezahlt werden
Kampf um Kopfhörer: Bose verklagt Beats - Übernahme durch Apple schwieriger
M-net: Glasfasernetz erreicht bereits 60.000 Haushalte im Main-Kinzig-Kreis
Easybell startet Glasfaserangebot: "Komplett glasfaser" ab 19,95 Euro
Weitere News
Webspace gesucht?
Suchen Sie günstigen Webspace für ihre Website?
Mit dem richtigen Anbieter ist das Hosting kein Problem und alle Daten dank RAID sicher. Auch der Homepage Baukasten ist oft inklusive.
Ob Root Server mieten, Domaincheck oder Domain registrieren - der Webhoster liefert alles aus einer Hand.
Komplettpaket
Fast alle Internet Anbieter bieten Tarife mit DSL Flat an.
Ein Telefonanschluss der Telekom ist für schnellen DSL Speed nicht mehr notwendig.
Wenn es noch schneller sein soll: VDSL macht's möglich. Jetzt Verfügbarkeit von Vodafone VDSL, 1und1 VDSL oder Alice VDSL checken!
Webhosting
Sie kennen sich im Webhosting bisher überhaupt nicht aus? Sie können mit Whois und DNS Server nichts anfangen?
Sie wissen nicht, was eine Firewall oder ein Cluster bewirkt? Und Sie haben auch noch nie von Small Business Server oder Switch gehört?
Dann einfach unsere Hintergrundseiten zum Thema nutzen. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Begriffe - kurz und verständlich.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs