Anzeige:
Donnerstag, 01.11.2012 13:01

Facebook-User können Organspende signalisieren

aus dem Bereich Sonstiges

Facebook-Nutzer können jetzt auch in Deutschland ihre Bereitschaft zur Organspende in ihrem Profil beim weltgrößten Online-Netzwerk anzeigen. Unterstützt wird Facebook dabei unter anderem vom SPD-Fraktionsvorsitzenden Frank-Walter Steinmeier, der auf seiner Seite auf die neue Funktion hinwies.

Anzeige

Nach den USA nun Deutschland

In den USA und in Kanada hatte Facebook die Möglichkeit zur Anzeige der Organspende-Bereitschaft schon im Mai eingeführt. In beiden Ländern habe dies zu einem merklichen Anstieg der Spendebereitschaft für Organe beigetragen. Weiterer Partner in Deutschland ist die Stiftung "Fürs Leben". Mit der neuen Kommunikationsfunktion können Facebook-Nutzer auf ihrer Chronik zeigen, dass sie sich für die Organspende entschieden haben.

Die Menschen können die Bereitschaft zur Organspende direkt auf ihrer Chronik als Lebensereignis angeben. Dafür müssen sie auf ihrer Chronik beim Verfassen eines Statusbeitrags auf "Lebensereignis" und anschließend auf "Gesundheit & Wellness" klicken. Mit dem Einstellen des Lebensereignisses Organspende verpflichten sich die Menschen aber nicht automatisch zur Spende und sie werden nicht in die offizielle Organspende-Kartei eingetragen.

Allein in Deutschland stehen über 12.000 Patienten auf der Organspende-Warteliste. Deshalb ist es wichtig, viele Menschen auf das Thema aufmerksam zu machen und sie zu motivieren, sich darüber zu informieren und damit auseinanderzusetzen, heißt es in einer Mitteilung von Facebook.

Hayo Lücke / Mit Material der dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 31.01.2015
Bundesdatenschutzbeauftragte Voßhoff lehnt Vorratsspeicherung nun ab
Google Now zeigt jetzt Informationen aus Drittanbieter-Apps
Frequenzauktion: Bundesnetzagentur weicht Vergabekriterien auf
Media Markt und Saturn: Mit elektronischen Preisschildern gegen Amazon & Co?
Justizminister Maas fordert Korrektur der neuen Facebook-Regeln
"Spiegel": Cyberangriff auf Kanzleramt knapp drei Jahre unbemerkt
Freitag, 30.01.2015
Congstar senkt Preis für "Handytausch Option" auf 1 Euro pro Monat
DeutschlandSIM-Aktion: Allnet-Flat mit LTE für 12,95 Euro
Facebook ab sofort mit neuen Datenschutz-Regeln - Zweifel an Zulässigkeit
Vodafone startet neuen Prepaid-Tarif für 9,99 Euro
ADAC findet Sicherheitslücke in ConnectedDrive von BMW
Android-ROM: OnePlus kündigt OxygenOS an - Microsoft investiert in Cyanogen
"Zeit": BND speichert täglich 220 Millionen Telefondaten
Berliner Journalisten gründen Online-Fensehsender
Amazon begeistert Börse auch mit gesunkenem Gewinn
Weitere News
Neue Handy-Modelle
Moderne Smartphones werden immer beliebter. Viele Hersteller versuchen dabei dem Erfolg des Apple iPhone nachzueifern. Ein Touchscreen Handy ist heute bereits nichts außergewöhnliches mehr.
Im Gegenzug sinken die Preise für klassische Geräte wie ein Klapphandy oder schlichte Slider-Modelle. Neue Handys stellen wir regelmäßig vor.
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs