Anzeige:

Donnerstag, 01.11.2012 11:01

Samsung Galaxy Premier - Abgespecktes Galaxy S III

aus dem Bereich Mobilfunk
Anzeige

Die Samsung-Galaxy-Familie bekommt Zuwachs. Wie der südkoreanische Elektronikkonzern in der Nacht zu Donnerstag offiziell bekannt gab, wird in Kürze der Verkauf des Smartphones Galaxy Premier starten. Dabei handelt es sich um eine abgespeckte Version des Top-Telefons Galaxy S III.

LTE wird unterstützt

Samsung Galaxy Premier
Samsung Galaxy Premier
Bild: Samsung Mobile

Auf Basis von Android 4.1 Jelly Bean wurde dem Smartphone nicht nur eine UMTS-Antenne integriert, sondern auch LTE-Unterstützung. Um das mobile Internet auch an Hotspots nutzen zu können, steht darüber hinaus eine WLAN-Schnittstelle bereit. Der Super AMLOED Bildschirm misst 4,65 Zoll und bietet eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixel.

Auf der Rückseite hat Samsung eine 8-Megapixel-Kamera verbaut, auf der Vorderseite eine zweite Kamera für Videochats - mit einer Auflösung von 1,9 Megapixeln. An weiteren Extras werden GPS, Bluetooth (Version 4.0) und NFC nutzbar sein. Wahlweise gibt es das Samsung Galaxy Premier mit 8 oder 16 Gigabyte Speicherplatz. Eine Erweiterung per MicroSD um bis zu 32 weitere Gigabyte ist möglich.

Einführung in Deutschland nicht bestätigt

Zum Start gibt es das neue Smartphone nur in Russland, weitere Länder sollen schon bald folgen – unter anderem Südostasien, China und Südkorea. Ob es das Telefon auch in Deutschland zu kaufen geben wird ist ebenso unklar wie der Verkaufspreis. Fachblogs wollen aber herausgefunden haben, dass ein Dual Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,5 Gigahertz und 1 Gigabyte RAM Arbeitsspeicher integriert sein werden. Der mitgelieferte Akku hat eine Kapazität von 2.100 mAh.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 so ne art Galaxy Nexus, was? (14 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von jodlerfred am 02.11.2012 um 15:23 Uhr
 Suche

  News
Samstag, 20.09.2014
Moskau dementiert: Russland will Internet nicht abschalten
Alibaba mit skurillen Produkten: Jungfrauenhaar und Blutlaugensalz
"Ice Bucket Challenge": Was wird aus den Spenden?
Microsoft schließt Forschungslabor im Silicon Valley
Wer haftet bei Betrug im Online-Banking?
Freitag, 19.09.2014
Alibaba gelingt größter Börsengang: Internetkonzern überflügelt Amazon und eBay
SMS-Fallen: Bundesnetzagentur ordnet Abschaltung von 60 weiteren Rufnummern an
Android L: Verschlüsselung wird Standard, iOS 8 als Vorbild
Telekom vergibt Free-TV-Rechte der Basketball-Bundesliga an Sport1
Phonex senkt Preise für Flat XS 500 plus und All-in 1000 Plus
Larry Ellison: Ein Titan des Silicon Valley tritt ab
Acer Chromebook 13 für 299 Euro vorgestellt
maXXim zum Wochenende mit zwei Aktionstarifen
Amazon stellt neue Ebook-Reader vor: Kindle Voyage mit besserem Display
Sturztest: Käufer lässt iPhone 6 direkt nach Kauf fallen
Weitere News
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
Internet per Flat
Ob per Kabel oder mit VDSL: Erst eine Flat bringt richtig Spaß beim Surfen über die schnellen Internetleitungen.
Jetzt die Kabel-Angebote vergleichen oder neben der T-Home VDSL Verfügbarkeit die 1und1 VDSL und Vodafone VDSL Verfügbarkeit prüfen.
Alle günstigen Tarife hier in unserem DSL Preisvergleich.
DSL Alternativen
Kein DSL verfügbar oder ist der DSL Test lahm wie eine Schnecke?
Dann schnell mobiles Internet per UMTS bestellen.
Mit einer Downloadrate in DSL Geschwindigkeit wird UMTS zur DSL Alternative und Fernsehen im Internet wird ebenfalls mobil möglich.
Aber auch Internet über Kabel ist schnell und günstig.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs