Anzeige:
Mittwoch, 31.10.2012 10:26

Post will Online-Vertrieb von Lebensmitteln ausbauen

aus dem Bereich Sonstiges

Die Deutsche Post will stärker im Online-Vertrieb von Lebensmitteln mitmischen. Der Logistik-Riese hält jetzt die Mehrheit am Online-Supermarkt Allyouneed.com. Die Post habe alle Anteile des Mitgründers Christian Heitmeyer erworben, teilte Allyouneed am Dienstag mit.

Anzeige

Allyouneed soll weiter wachsen

Die Bonner sind bereits seit Ende 2011 bei dem Internet-Händler engagiert. Die Deutsche Post wolle künftig den Lebensmittelversand gemeinsam mit der Branche weiterentwicklen, erklärte DHL-Paket-Chef Andrej Busch. Aktuell hat Allyouneed nach eigenen Angaben über 16.000 Produkte im Sortiment, am Jahresende sollen es mehr als 20.000 sein.

Die Deutschen meiden Online-Einkäufe von Lebensmitteln bislang jedoch noch weitestgehend. Lediglich jeder zehnte Bundesbürger habe schon einmal Lebensmittel, Getränke oder Drogeriewaren online bestellt, ist das Ergebnis einer GfK-Verbraucherumfrage vom Sommer dieses Jahres. Als Hemmschuh gilt für viele Verbraucher, dass in für Online-Einkäufe in der Regel Verpackungs- und Versandkosten anfallen.

Jörg Schamberg / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Ist ja auch kein Wunder (0 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von lisonen15 am 01.11.2012 um 10:07 Uhr
 Suche

  News
Freitag, 30.01.2015
Congstar senkt Preis für "Handytausch Option" auf 1 Euro pro Monat
DeutschlandSIM-Aktion: Allnet-Flat mit LTE für 12,95 Euro
Facebook ab sofort mit neuen Datenschutz-Regeln - Zweifel an Zulässigkeit
Vodafone startet neuen Prepaid-Tarif für 9,99 Euro
ADAC findet Sicherheitslücke in ConnectedDrive von BMW
Android-ROM: OnePlus kündigt OxygenOS an - Microsoft investiert in Cyanogen
"Zeit": BND speichert täglich 220 Millionen Telefondaten
Berliner Journalisten gründen Online-Fensehsender
Amazon begeistert Börse auch mit gesunkenem Gewinn
Google enttäuscht trotz Milliardengewinns - Aktie fällt
Donnerstag, 29.01.2015
Vectoring: Tarife mit VDSL 100 im Überblick
Facebook: Neue Datenschutzregeln treten am Freitag in Kraft
Experten sicher: NSA setzt Trojaner "Regin" ein
Telekom fordert Offenlegung von Snowden-Dokumenten und mehr
Workmail: Amazon wird zum E-Mail-Provider
Weitere News
DSL Geschwindigkeit
War das DSL günstig, aber die Geschwindigkeit ist niedriger als gedacht?
Die DSL Telefonie bricht ständig ab? Angebote wie IPTV sind eher eine Live Diashow?
Der DSL Speed Check offenbart die bittere Wahrheit in Sekunden. Einfach schnell DSL Geschwindigkeit testen und vielleicht gleich wechseln.
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs