Anzeige:
Dienstag, 30.10.2012 14:54

Verbraucherschützer warnen vor Wucher bei Telefon-Vorwahl 010040

aus dem Bereich Sonstiges

Verbraucherschützer warnen vor Abzocke mit der Telefon-Vorwahl 010040. Der Anbieter der Billig-Vorwahl habe den Preis von unter 2 Cent auf 1,99 Euro pro Minute erhöht, berichteten die Verbraucherzentrale NRW und das Portal "billiger-telefonieren.de" am Dienstag. Die Preiserhöhung um das Hundertfache "halten wir für Wucher", sagte Verbraucherzentrale-Chef Klaus Müller der "Rheinischen Post" (RP). Bereits seit dem 2. Juli soll die "010040 GmbH" den Preis der Billig-Vorwahl ohne Ankündigung derart drastisch heraufgesetzt haben.

Anzeige

Verbraucherschutz rät: Kunden sollten Beschwerde einlegen

Bei den vermutlich Tausenden Nutzern der Call-by-call-Vorwahl treffen nun die Rechnungen mit drastischen Beträgen ein. Müller riet, den Betrag von der Rechnung der Telekom abzuziehen und per Einschreiben bei der 010040 gegen die Forderung Beschwerde einzulegen. Lastschriften sollten entsprechend zurückgebucht und die Telekom in beiden Fällen über den monierten Rechnungsposten informiert werden. Einen Vordruck gibt es auf der Website der Verbraucherzentrale NRW. Der Anbieter setzt offenbar darauf, dass dies vielen Geschädigten zu mühselig ist. Die "Südwest Presse" hatte bereits in der vergangenen Woche über den Fall berichtet.

Seit dem 1. August dieses Jahres sind Call-by-Call-Provider im Rahmen der TKG-Novelle dazu verpflichtet, vor Beginn eines Gesprächs die dabei anfallenden Gebühren anzusagen. Im Gespräch mit der "RP" sagte Klaus Müller, dass dort allerdings manchmal getrickst werde: zum Beispiel durch undeutliche Aussprache der Ansage.

Saskia Brintrup / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 28.04.2015
Starke iPhone-Verkäufe: Apple erzielt Gewinn von mehr als 13 Milliarden Dollar
Montag, 27.04.2015
"Kividoo": Super RTL startet Online-Videoportal für Kinder
WinSIM: LTE-Tarife ab 3,99 Euro - VIP-Rufnummer zum halben Preis
AGF ermittelt künftig auch Reichweiten-Quoten für YouTube & Co
Google wertet Suchanfragen aus: Tüllröcke und Jogginghose als kommende Modetrends?
1&1: Allnet-Flats günstiger und vierfaches Highspeed-Datenvolumen
Facebook und Google helfen bei Freunde-Suche in Erdbebengebiet in Nepal
Nokia dementiert Pläne für Rückkehr ins Handy-Geschäft
Sonntag, 26.04.2015
Industrie 4.0: Trumpf erwägt App-Store für Industrie-Software
SAP-Mitgründer Dietmar Hopp wird 75: "Ich habe zu viel angefangen"
"NYT": Russische Hacker hatten Zugriff auf E-Mails von Obama
Samstag, 25.04.2015
Carsharing außerhalb der Metropolen bleibt schwierig
Google Maps: Androide uriniert auf Apple-Logo
RTL Samstag Nacht: Stars feiern Wiedersehen im Internet
Selfies und Lifelogging: Kunst für die "Generation Kopf unten"
Weitere News
DSL Speed
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen.
Wenn der Provider wieder zu viel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs