Anzeige:
Dienstag, 30.10.2012 12:46

Nexus 7 mit 16 GB: Google gibt Preissenkung an Käufer weiter

aus dem Bereich Computer

Google zeigt sich kundenfreundlich. All jene, die in den letzten Tagen ein Nexus-7-Tablet mit 16 Gigabyte (GB) Speicher über den Play Store gekauft haben, kommen in den Genuss der aktuellen Preissenkung.

Anzeige

Preissenkung weitergegeben

Wer am oder nach dem 14. Oktober dieses Jahres ein Nexus 7 mit 16 GB Speicher im Google Play Store gekauft hat, darf sich über einen nachträglichen Preisnachlass freuen. Die "Preisgarantie für Geräte bei Google Play" ist der Grund dafür. Google gibt an, die Preisdifferenz innerhalb von 14 Tagen nach Eingang des Antrages zu erstatten. Hintergrund für die Rückerstattungs-Aktion ist die Preissenkung des Nexus 7 mit 16 GB Speicher um 50 Euro.

Um die Erstattung in Gang zu setzen ist eine E-Mail an Google nötig. Diese wird über das bestehende Google-Konto versendet. Käufer müssen dazu eine Website auf den Hilfeseiten aufrufen und den Anweisungen des verlinkten Formulars folgen. Für die Abwicklung werden Bestellnummer, Artikelbeschreibung und Kaufdatum abgefragt.

Neue 32-GB-Variante

Das von Asus gefertigte Nexus 7 wurde kürzlich einer Auffrischungskur unterzogen. Kunden erhalten jetzt mehr Speicher und neue Produktmerkmale für weniger Geld. Das Nexus 7 mit 16 Gigabyte kostet jetzt 199 Euro - bis vor Kurzem wurden dafür 249 Euro berechnet. Neu ist die Produktvariante mit 32 Gigabyte Speicher, die jetzt bei 249 Euro liegt. Das Nexus 7 konnte im Test der Redaktion überzeugen und schnitt mit einer guten Endnote (1,9) ab.

Michael Müller
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 21.10.2014
Berliner Landgericht kassiert 16 Klauseln der Apple-Garantie
Crash-Tarife: iPad 4 und LTE-Internet-Flat mit 3 GB Highspeed-Volumen
D-Link DIR-818LW: WLAN Cloud Router mit 750 Mbit/s für 79,99 Euro
Bund und Länder wollen De-Mail pushen
Japaner wegen Herstellung von Waffen per 3D-Drucker zu Haftstrafe verurteilt
Jubiläum: Nachrichtenportal "Spiegel Online" 20 Jahre im Internet
Google Maps integriert Fernbusse in Routenplaner Google Transit
Datentarif o2 Go mit bis zu 40 Prozent Rabatt und mehr Highspeed-Datenvolumen
Microsoft zieht erneut Patch zurück - Deinstallation empfohlen
iOS 8.1 beseitigt Bugs und bringt iCloud Fotos
iPhone 6 beschert Apple starkes Quartal mit Milliardengewinnen
IT-Gipfel: De Maizière warnt vor totaler Offenheit im Netz
Montag, 20.10.2014
Spotify Family: Musik-Dienst für Familien zum halben Preis
Zalando: Foto-Kleidersuche bald auch per Android
Microsoft will noch 2014 eigenes Fitness-Armband in die Läden bringen
Weitere News
DSL Speedtest
Schnelles DSL bestellt, aber es geht nur im Schneckentempo voran?
Mit dem Speedtest jetzt die DSL Geschwindigkeit prüfen.
Mehr Speed bietet ein VDSL-Anschluss: Die Vodafone VDSL Verfügbarkeit kann hier ebenso geprüft werden, wie T-Home VDSL, Alice VDSL oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit.
Aktuelle DSL Angebote hier im Vergleich.
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
Mobilfunk Provider
Neben den vier großen Netzbetreibern gibt es zahlreiche Mobilfunk Discounter Angebote - auch Billigmarken der Provider wie beispielsweise Simyo von E-Plus. Den Überblick zu behalten wird immer schwerer.
Dafür haben einige der Anbieter zusätzlich günstige Handys ohne Vertrag, vom Klapphandy bis hin zum Touchscreen Handy, im Angebot.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs