Anzeige:
Dienstag, 30.10.2012 12:46

Nexus 7 mit 16 GB: Google gibt Preissenkung an Käufer weiter

aus dem Bereich Computer

Google zeigt sich kundenfreundlich. All jene, die in den letzten Tagen ein Nexus-7-Tablet mit 16 Gigabyte (GB) Speicher über den Play Store gekauft haben, kommen in den Genuss der aktuellen Preissenkung.

Anzeige

Preissenkung weitergegeben

Wer am oder nach dem 14. Oktober dieses Jahres ein Nexus 7 mit 16 GB Speicher im Google Play Store gekauft hat, darf sich über einen nachträglichen Preisnachlass freuen. Die "Preisgarantie für Geräte bei Google Play" ist der Grund dafür. Google gibt an, die Preisdifferenz innerhalb von 14 Tagen nach Eingang des Antrages zu erstatten. Hintergrund für die Rückerstattungs-Aktion ist die Preissenkung des Nexus 7 mit 16 GB Speicher um 50 Euro.

Um die Erstattung in Gang zu setzen ist eine E-Mail an Google nötig. Diese wird über das bestehende Google-Konto versendet. Käufer müssen dazu eine Website auf den Hilfeseiten aufrufen und den Anweisungen des verlinkten Formulars folgen. Für die Abwicklung werden Bestellnummer, Artikelbeschreibung und Kaufdatum abgefragt.

Neue 32-GB-Variante

Das von Asus gefertigte Nexus 7 wurde kürzlich einer Auffrischungskur unterzogen. Kunden erhalten jetzt mehr Speicher und neue Produktmerkmale für weniger Geld. Das Nexus 7 mit 16 Gigabyte kostet jetzt 199 Euro - bis vor Kurzem wurden dafür 249 Euro berechnet. Neu ist die Produktvariante mit 32 Gigabyte Speicher, die jetzt bei 249 Euro liegt. Das Nexus 7 konnte im Test der Redaktion überzeugen und schnitt mit einer guten Endnote (1,9) ab.

Michael Müller
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 28.11.2014
"Black Friday" bei Gravis: Schnäppchen oder nicht?
Donnerstag, 27.11.2014
Große Mehrheit dafür: Zugang zu Internet sollte Menschenrecht sein
BREKO-Netzbetreiber: Highspeed-Internet für 1 Million Haushalte für 2015 geplant
Einheitlicher Markenauftritt: Kabel BW heißt ab 2015 auch Unitymedia
Schlechte Verkaufszahlen: iPhone 5c wird 2015 eingestellt
Weihnachtsgeschäft: Deutsche Post DHL rechnet mit mehr als 8 Millionen Paketen pro Tag
Neue Kritik an Uber: Android-App sammelt massiv Daten
Vodafone bietet LTE in 33 Ländern - ab 2015 mit bis zu 225 Mbit/s surfen
Amazon: 41 Apps für 130 Euro jetzt kostenlos herunterladen
Kim Dotcom bleibt vorerst auf freiem Fuß: Gerichtsentscheidung vertagt
Twitter Offers: Rabatt-Coupons einlösen, ohne sie vorzuzeigen
NetCologne: Neue HD-Sender und neues TV-Paket "Family HD"
Video on Demand: wuaki.tv jetzt auch offiziell in Deutschland
Googles starke Stellung beschäftigt das EU-Parlament
Mittwoch, 26.11.2014
Zalando "schreit vor Glück": Konzern peilt Gewinnzone an
Weitere News
VDSL Verfügbarkeit
VDSL Neukunden profitieren von Startguthaben und kostenloser Hardware wie einem Router oder einem Mediacenter.
Jetzt die Telekom VDSL Verfügbarkeit an ihrem Ort prüfen, nach Vodafone VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit klären.
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs