Anzeige:

Montag, 29.10.2012 20:54

Google-Tablet Nexus 10 kommt mit Android 4.2

aus dem Bereich Computer

Die Konkurrenz bei den Tablet-Computern wird im Weihnachtsgeschäft weiter angeheizt: Eine Woche nachdem Apple sein iPad mini präsentierte, stellt die Android-Firma Google ein 10-Zoll-Gerät mit der bislang höchsten Auflösung vor.

Anzeige

Google-Durchmarsch mit Nexus 10 und Nexus 4

Mit der Ankündigung eines neuen Tablet-Computers zu Kampfpreisen verschärft Google den Wettbewerb mit iPad-Platzhirsch Apple. Vier Monate nach der Vorstellung des handlichen Nexus 7 präsentierte das Unternehmen am Montag ein größeres Gerät, das Nexus 10. Außerdem stellte Google ein neues Smartphone vor, das Nexus 4.

Das zusammen mit Samsung hergestellte Nexus 10 habe einen 10-Zoll-Bildschirm (25,4 Zentimeter) mit der bislang höchsten Auflösung auf dem Markt, sagte Google-Manager Robert Hamilton in einer Telefonkonferenz mit Journalisten. Die von ihm genannten Pixelmaße von 2.560 mal 1.600 liegen über denen des aktuellen iPad (2.048 mal 1.536 Pixel). Die große Präsentation der Geräte auf einer Veranstaltung in New York musste wegen des Wirbelsturms "Sandy" abgesagt werden.

Im Innern arbeitet offenbar ein ARM Dual-Core Prozessor, getaktet mit 1,7 Gigahertz. Mit an Bord sollen eine 5,0 Megapixel Kamera und eine Webcam sowie WLAN und GPS sein. Bluetooth 3.0, Micro-USB und Micro-HDMI sollen für Austausch mit anderen Geräten sorgen. Der Tablet-Computer soll am 13. November zu einem Preis ab 399 Euro bei einem 16 Gigabit-Speicher sowie 499 Euro bei 32 Gigabit Kapazität in den Handel kommen. Das ist soviel, wie Apple derzeit für sein eineinhalb Jahre altes iPad 2 haben will.

Nexus
Googles Kampfansage zum Weihnachtsgeschäft: das Nexus 10 umrahmt vom Smartphone Nexus 4 (links) und Nexus 7.
Screenshot: onlinekosten.de

Android 4.2 - alter Name, neue Features

Das Nexus 10 ist das erste Gerät mit der neuen Android-Version 4.2. Diese Weiterentwicklung des Systems 4.1 ("Jelly Bean") unterstütze die Anmeldung von mehreren Nutzern mit einem jeweils eigenen Google-Account, sagte Hamilton. Außerdem seien die virtuelle Tastatur und die Kamera-Bedienung verbessert worden.

Das Smartphone Nexus 4 wurde zusammen mit dem Hersteller LG entwickelt und wird ebenfalls am 13. November mit Android 4.2 eingeführt. Zu den Neuerungen gehört die vereinfachte Erstellung von Panoramafotos durch Photo Sphere. Das 4,7-Zoll-Display liefert eine Auflösung von 1.280 x 768 Pixeln. Im Innern werkelt ein Quadcore-Prozessor, dem 2 Gigabyte Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Der Preis ist überraschend günstig: Mit 16 Gigabyte Speicher soll Nexus 4 349 Euro kosten, die Version mit 8 Gigabyte liegt bei 299 Euro laut Google Play Store. Aktualisiert und teilweise mit neuen Funktionen ausgestattet wurden die Modellvarianten der kleineren Tablet-Computer Nexus 7 (ab 199 Euro).

Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Gigabit (0 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Bash am 30.10.2012 um 22:22 Uhr
 Suche

  News
Montag, 22.12.2014
Amazon: Bisher längster Streik geht in zweite Woche
Sky: Konzert der "Fantastischen Vier" in Ultra HD übertragen
Streit mit Vermarkter: YouTube-Star Simon Unge stellt Kanäle ein
iTunes-Karten günstiger: 33 Prozent Rabatt bei Conrad
Multi-Touchbook Medion Akoya P2214T ab 29. Dezember bei Aldi Süd
Congstar senkt Preis für das Amazon Fire Phone
Sony Pictures unter Druck: Anonymous will "The Interview" veröffentlichen
Aldi Süd: Medion 8-Zoll-Tablet mit Achtkern-Prozessor und UMTS-Modul für 179 Euro
Unerwünschte Telefonwerbung: Trotz höherer Bußgelder weiterhin tausendfache Beschwerden
Nach Datenklau: Südkorea führt Übungen zur Hacker-Abwehr an Atomkraftwerken durch
Wegen Hacker-Affäre: Nordkorea droht USA mit Krieg
Sonntag, 21.12.2014
TV-Jahr 2014: Tatort boomt, Fernseh-Show stirbt
Netzwelt-Menschen 2014: Cook, Snowden, Bezos & Co
Selbstfahrendes Auto: Google sucht Partner in Autobranche
Nordkorea streitet Cyber-Attacke auf Sony ab und droht den USA
Weitere News
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
Internetanschluss
DSL Internetzugang mit High Speed, Internet Flatrate und wahlweise auch Telefonflatrate gesucht?
Jetzt prüfen ob vor Ort Vodafone VDSL, 1&1 VDSL oder Angebote anderer DSL-Anbieter verfügbar sind!
Wir haben eine Übersicht zu allen Angeboten inklusive Tarifrechner.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs