Anzeige:

Montag, 29.10.2012 20:54

Google-Tablet Nexus 10 kommt mit Android 4.2

aus dem Bereich Computer

Die Konkurrenz bei den Tablet-Computern wird im Weihnachtsgeschäft weiter angeheizt: Eine Woche nachdem Apple sein iPad mini präsentierte, stellt die Android-Firma Google ein 10-Zoll-Gerät mit der bislang höchsten Auflösung vor.

Anzeige

Google-Durchmarsch mit Nexus 10 und Nexus 4

Mit der Ankündigung eines neuen Tablet-Computers zu Kampfpreisen verschärft Google den Wettbewerb mit iPad-Platzhirsch Apple. Vier Monate nach der Vorstellung des handlichen Nexus 7 präsentierte das Unternehmen am Montag ein größeres Gerät, das Nexus 10. Außerdem stellte Google ein neues Smartphone vor, das Nexus 4.

Das zusammen mit Samsung hergestellte Nexus 10 habe einen 10-Zoll-Bildschirm (25,4 Zentimeter) mit der bislang höchsten Auflösung auf dem Markt, sagte Google-Manager Robert Hamilton in einer Telefonkonferenz mit Journalisten. Die von ihm genannten Pixelmaße von 2.560 mal 1.600 liegen über denen des aktuellen iPad (2.048 mal 1.536 Pixel). Die große Präsentation der Geräte auf einer Veranstaltung in New York musste wegen des Wirbelsturms "Sandy" abgesagt werden.

Im Innern arbeitet offenbar ein ARM Dual-Core Prozessor, getaktet mit 1,7 Gigahertz. Mit an Bord sollen eine 5,0 Megapixel Kamera und eine Webcam sowie WLAN und GPS sein. Bluetooth 3.0, Micro-USB und Micro-HDMI sollen für Austausch mit anderen Geräten sorgen. Der Tablet-Computer soll am 13. November zu einem Preis ab 399 Euro bei einem 16 Gigabit-Speicher sowie 499 Euro bei 32 Gigabit Kapazität in den Handel kommen. Das ist soviel, wie Apple derzeit für sein eineinhalb Jahre altes iPad 2 haben will.

Nexus
Googles Kampfansage zum Weihnachtsgeschäft: das Nexus 10 umrahmt vom Smartphone Nexus 4 (links) und Nexus 7.
Screenshot: onlinekosten.de

Android 4.2 - alter Name, neue Features

Das Nexus 10 ist das erste Gerät mit der neuen Android-Version 4.2. Diese Weiterentwicklung des Systems 4.1 ("Jelly Bean") unterstütze die Anmeldung von mehreren Nutzern mit einem jeweils eigenen Google-Account, sagte Hamilton. Außerdem seien die virtuelle Tastatur und die Kamera-Bedienung verbessert worden.

Das Smartphone Nexus 4 wurde zusammen mit dem Hersteller LG entwickelt und wird ebenfalls am 13. November mit Android 4.2 eingeführt. Zu den Neuerungen gehört die vereinfachte Erstellung von Panoramafotos durch Photo Sphere. Das 4,7-Zoll-Display liefert eine Auflösung von 1.280 x 768 Pixeln. Im Innern werkelt ein Quadcore-Prozessor, dem 2 Gigabyte Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Der Preis ist überraschend günstig: Mit 16 Gigabyte Speicher soll Nexus 4 349 Euro kosten, die Version mit 8 Gigabyte liegt bei 299 Euro laut Google Play Store. Aktualisiert und teilweise mit neuen Funktionen ausgestattet wurden die Modellvarianten der kleineren Tablet-Computer Nexus 7 (ab 199 Euro).

Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Gigabit (0 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Bash am 30.10.2012 um 22:22 Uhr
 Suche

  News
Donnerstag, 18.09.2014
BGH: Kinder dürfen im Computerspiel nicht zum Kauf animiert werden
"Alt gegen Neu" - Branche debattiert hitzig um Fahrdienst Uber
Neues Amazon-Tablet Fire HDX 8.9 ab 379 Euro
Großes Interesse an Zalando-Aktien (Update)
Apple: Datenschutz-Offensive soll Vertrauen der Nutzer zurückgewinnen
Neues Amazon-Tablet Fire HD in zwei kompakten Größen
ADAC verlängert Vorteilsaktion für Prepaid-Nutzer
iOS 8 steht jetzt zum Download bereit
Apple stellt die neuen iPads im Oktober vor
iPhone 6 oder 6 Plus - Welche Größe brauchen Sie?
Netflix braucht den gläsernen Zuschauer
Israel rüstet sich für Kriege in der Cyberwelt
Mittwoch, 17.09.2014
Nachfrage-Boom: iPhone 6-Produzent Foxconn am Limit
NFC auf iPhone 6: PayPal verspottet Apple Pay
Apple: Zwei Stufen-Bestätigung auch für iCloud Nutzer
Weitere News
Internettelefonie
Günstig per VoIP telefonieren auch ohne Telefonanschluss.
Telefon einfach an den VoIP DSL Router oder WLAN Router anschließen.
Gleichzeitig via DSL Modem mit DSL Speed ins Internet.
Mobilfunk Discounter
Inzwischen ist das Angebot an günstigen Mobilfunk-Tarifen sehr unübersichtlich.
Neben Billigmarken der großen Provider wie Simyo oder Fonic gibt es zahlreiche unbekanntere Discounter mit günstigen Preisen.
Eine Übersicht bietet unser Prepaid-Vergleich.
Server
Server gibt es für fast jede Aufgabe: Mailserver mit POP3 für E-Mails, SQL Server für Datenbanken oder FTP Server für den Dateitransfer.
Auch das Betriebssystem ist variabel - ob Windows Server oder Linux Server: Sie haben die Wahl.
Auf ihrem Dedicated Server bestimmen Sie als Administrator ganz allein.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs