Anzeige:
Sonntag, 28.10.2012 14:01

Microsoft setzt auf schnellen Erfolg von Windows 8

aus dem Bereich Computer

Die PC-Branche erhofft sich von Windows 8, dass das neue Betriebssystem wie vielfach auch seine Vorgänger den Markt der Personal Computer wieder in Schwung bringt. Doch das könnte noch seine Zeit brauchen. Die Marktforscher von Gartner hatten zuletzt prognostiziert, dass es vor allem bei den wichtigen Unternehmenskunden noch bis 2015 dauern könnte, bis diese auf Windows 8 migrieren.

Anzeige

Unternehmen stehen Windows 8 skeptisch gegenüber

Speziell im professionellen Einsatz zeigt das neue System mit dem alternativen traditionellen Startbildschirm erst auf den zweiten Blick seine Vorzüge gegenüber Windows 7 - der Anreiz dürfte deshalb bei weitem nicht so groß sein wie im Consumer-Bereich, wo das Kacheldesign die Nutzung mit den Fingern etwa auf Tablets besonders komfortabel macht. Einer aktuellen Umfrage der Wochenzeitung "Computerwoche" unter 700 IT-Entscheidern zufolge überlegten derzeit nur rund ein Fünftel der Unternehmen in Deutschland, in den kommenden zwei Jahren auf Windows 8 zu wechseln.

Bis Jahresende nur 10 Prozent der Windows-8-Geräte mit Touch-Display

Steve Ballmer und Steven Sinofsky richteten sich zum Produktstart in New York denn auch ausdrücklich an die privaten Nutzer. "Wir haben das beste aus allen Welten zusammen gebracht", sagte Ballmer. Das System eigne sich sowohl für die Arbeit am PC als auch für die Unterhaltung und das Spielen auf dem Tablet. Mit den Fingern gesteuerte Geräte sollen eine ganz neue Erfahrung mit Computern vermitteln. Bis zum Jahresende sind allerdings lediglich 10 Prozent der Windows-8-Geräte mit Touch-Displays ausgestattet, sagte Rick Sherlund, Analyst bei Nomura Securities nach Gesprächen mit Komponentenhersteller aus Asien. Der Rest werde weiterhin traditionell mit Maus und Keyboard gesteuert.

Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Was bringt mir Windows 8? (10 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von NiteOwl am 29.10.2012 um 21:18 Uhr
 Suche

  News
Samstag, 28.03.2015
Diskriminierung von Frauen in Tech-Betrieben: Klage in den USA erfolglos
HTC One M9 ab sofort in Deutschland erhältlich
Auf dem Weg zur Legalität: Uber bezahlt Fahrern Personenbeförderungsschein
Microsoft: Windows Phone soll Android Apps unterstützen
Telekom: E-Mail-Software 6.0 wird eingestellt
Online-Fitnessstudios auf dem Vormarsch: Schwitzen vorm Smart TV
Freitag, 27.03.2015
Chromecast: 60 Euro Bonus für Musik und Filme
Blackberry schafft schwarze Quartalszahlen - Umsatz sinkt weiter
Rabatt bei winSIM und PremiumSIM: Allnet-Flats bis zu 28 Prozent günstiger
Windows-Update verzögert Spielbeginn: Paderborner Basketballer vor Abstieg
Telekom: MagentaZuhause Sparaktion für ausgewählte Städte
Intel und Micron: Neue 3D-Speicherkarte fasst mehr als zehn Terabyte Daten
Simply: 250 Frei-Minuten, 250 Frei-SMS und 1-GB-Internet-Flat für 9,95 Euro
Apple-Chef Tim Cook will sein gesamtes Vermögen spenden
Koalition für bessere Computer-Bildung - Appell an die Länder
Weitere News
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
VDSL Verfügbarkeit
VDSL Neukunden profitieren von Startguthaben und kostenloser Hardware wie einem Router oder einem Mediacenter.
Jetzt die Telekom VDSL Verfügbarkeit an ihrem Ort prüfen, nach Vodafone VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit klären.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs