Anzeige:

Sonntag, 28.10.2012 14:01

Microsoft setzt auf schnellen Erfolg von Windows 8

aus dem Bereich Computer

Die PC-Branche erhofft sich von Windows 8, dass das neue Betriebssystem wie vielfach auch seine Vorgänger den Markt der Personal Computer wieder in Schwung bringt. Doch das könnte noch seine Zeit brauchen. Die Marktforscher von Gartner hatten zuletzt prognostiziert, dass es vor allem bei den wichtigen Unternehmenskunden noch bis 2015 dauern könnte, bis diese auf Windows 8 migrieren.

Anzeige

Unternehmen stehen Windows 8 skeptisch gegenüber

Speziell im professionellen Einsatz zeigt das neue System mit dem alternativen traditionellen Startbildschirm erst auf den zweiten Blick seine Vorzüge gegenüber Windows 7 - der Anreiz dürfte deshalb bei weitem nicht so groß sein wie im Consumer-Bereich, wo das Kacheldesign die Nutzung mit den Fingern etwa auf Tablets besonders komfortabel macht. Einer aktuellen Umfrage der Wochenzeitung "Computerwoche" unter 700 IT-Entscheidern zufolge überlegten derzeit nur rund ein Fünftel der Unternehmen in Deutschland, in den kommenden zwei Jahren auf Windows 8 zu wechseln.

Bis Jahresende nur 10 Prozent der Windows-8-Geräte mit Touch-Display

Steve Ballmer und Steven Sinofsky richteten sich zum Produktstart in New York denn auch ausdrücklich an die privaten Nutzer. "Wir haben das beste aus allen Welten zusammen gebracht", sagte Ballmer. Das System eigne sich sowohl für die Arbeit am PC als auch für die Unterhaltung und das Spielen auf dem Tablet. Mit den Fingern gesteuerte Geräte sollen eine ganz neue Erfahrung mit Computern vermitteln. Bis zum Jahresende sind allerdings lediglich 10 Prozent der Windows-8-Geräte mit Touch-Displays ausgestattet, sagte Rick Sherlund, Analyst bei Nomura Securities nach Gesprächen mit Komponentenhersteller aus Asien. Der Rest werde weiterhin traditionell mit Maus und Keyboard gesteuert.

Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Was bringt mir Windows 8? (10 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von NiteOwl am 29.10.2012 um 21:18 Uhr
 Suche

  News
Dienstag, 23.12.2014
Strompreise sinken 2015 auf breiter Front
Montag, 22.12.2014
Amazon: Bisher längster Streik geht in zweite Woche
Sky: Konzert der "Fantastischen Vier" in Ultra HD übertragen
Streit mit Vermarkter: YouTube-Star Simon Unge stellt Kanäle ein
iTunes-Karten günstiger: 33 Prozent Rabatt bei Conrad
Multi-Touchbook Medion Akoya P2214T ab 29. Dezember bei Aldi Süd
Congstar senkt Preis für das Amazon Fire Phone
Sony Pictures unter Druck: Anonymous will "The Interview" veröffentlichen
Aldi Süd: Medion 8-Zoll-Tablet mit Achtkern-Prozessor und UMTS-Modul für 179 Euro
Unerwünschte Telefonwerbung: Trotz höherer Bußgelder weiterhin tausendfache Beschwerden
Nach Datenklau: Südkorea führt Übungen zur Hacker-Abwehr an Atomkraftwerken durch
Wegen Hacker-Affäre: Nordkorea droht USA mit Krieg
Sonntag, 21.12.2014
TV-Jahr 2014: Tatort boomt, Fernseh-Show stirbt
Netzwelt-Menschen 2014: Cook, Snowden, Bezos & Co
Selbstfahrendes Auto: Google sucht Partner in Autobranche
Weitere News
Mobiles Internet
Mobiles Internet via UMTS bietet schnellen Surfspaß für unterwegs.
Selbst ohne WLAN schnell mobil surfen oder Internet TV auf dem Handy genießen.
UMTS hält in jedem Speed Test problemlos mit.
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs