Anzeige:
Sonntag, 28.10.2012 14:01

Microsoft setzt auf schnellen Erfolg von Windows 8

aus dem Bereich Computer

Mit Windows 8 setzt Microsoft klar auf Sieg. Das neue Betriebssystem, das inklusive mehr als hundert verschiedener Geräte seit Freitag weltweit im Handel ist, ist der große Hoffnungsträger des Softwarekonzerns - und die wichtigste Produkteinführung seit Windows 95 vor rund 17 Jahren.

Anzeige

Tablet- und Smartphone-Markt bislang verschlafen

Das komplette Image des größten Softwareherstellers der Welt hängt von seinem Erfolg ab. "Windows ist das Gesicht von Microsoft", betonte Microsoft-Chef Steve Ballmer zum Start in New York. "Wir haben Windows völlig neu erfunden." Windows läuft zwar auf über 90 Prozent aller Computer weltweit, doch das Geschäft mit stationären PCs läuft schleppend. Den boomenden Markt der Tablets und Smartphones musste Microsoft dagegen bislang weitgehend der Konkurrenz überlassen. So erzielt Apple inzwischen alleine mit dem iPhone mehr Gewinn als Microsoft insgesamt. Und Ballmer dürfte diese Schieflage auch als persönlichen Misserfolg verstehen. Seitdem er nach dem Rückzug von Microsoft-Mitgründer Bill Gates die Geschicke des Konzerns übernommen hat, ist es ihm nicht gelungen, zu den großen Rivalen Apple und Google im mobilen Geschäft aufzuschließen.

1,24 Milliarden Stunden getestet

Mit Windows 8 ist Microsoft nun auf allen Geräten vertreten, vom Personal Computer über den Laptop, das Tablet und neuen Convertibles bis hin zum Smartphone. Die Nutzung soll kinderleicht sein, keine Handbücher seien zum Start nötig, sagte Windows-Chef Steven Sinowsky. 1,24 Milliarden Stunden sei die Betaversion der Software von den Nutzern getestet worden. "Kein Produkt wurde jemals so intensiv von externen Nutzern getestet."

Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Was bringt mir Windows 8? (10 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von NiteOwl am 29.10.2012 um 21:18 Uhr
 Suche

  News
Freitag, 06.03.2015
Bundesnetzagentur: Fahrplan für neue Frequenzauktion nicht gefährdet
Apple beantragt Patent: Das iPhone vor Wasser schützen
Apple Pay: Millionen-Schaden durch Betrug
Android: Sicherheitslücken per QR-Code finden
Zalando baut kräftig Stellen auf - europaweite Expansion
Daten-Backup: Wichtige Dokumente, Fotos und Videos sichern
RTL und das Fernseh-Problem von morgen
Donnerstag, 05.03.2015
Musik-Streamingdienste legen deutlich zu - Deutsche Künstler vorne
 Chef von Cyangon-Mod: Platzhirsche wie Samsung werden "geschlachtet"
 Von der Insulinpumpe bis zur Heizung: Vernetzte Geräte bringen neue Gefahren
 Huawei: Drei neue Smartphones vorgestellt - das Günstigste kostet 79 Euro
EU-Kommissar Oettinger will Netzneutralität mit Regeln gewährleisten
iPad Plus erscheint später - Display-Probleme
Liquid Broadband klagt gegen Vergabe neuer Mobilfunk-Frequenzen
Google will angeblich Android-Uhren mit dem iPhone verbinden
Weitere News
DSL Anschluss
Ist die Verfügbarkeit von DSL gegeben, beginnt die Suche nach dem richtigen Anbieter.
Der DSL Flatrate Vergleich zeigt die besten Tarife in der Übersicht.
Aber Vorsicht: Nicht jeder DSL Anschluss bringt Highspeed Internet. Der DSL Speed Check beweist es schnell, wenn das Internet Kabel lahmt.
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs