Anzeige:
Freitag, 26.10.2012 15:37

Apple-Chef Tim Cook: "Wir würden nie ein 7-Zoll-Tablet bauen"

aus den Bereichen Computer, Sonstiges

Der Bildschirm des kleinere iPad mini hat eine Diagonale von 7,9 Zoll (20 cm) statt 7 Zoll bei der Konkurrenz - und das macht laut Apple-Chef Tim Cook einen ganz großen Unterschied aus. Der Konzern habe lange nach der richtigen Größe gesucht und die 0,9 Zoll mehr bei der Diagonale bedeuteten immerhin einen um 30 Prozent größeren Bildschirm, sagte Cook in der Telefonkonferenz nach Vorlage aktueller Quartalszahlen.

Anzeige

7-Zoll-Tablets für Apple ausgeschlossen

"Wir würden keines der 7-Zoll-Tablets machen. Wir glauben nicht, dass es gute Produkte sind und würden nie eins bauen", hakte Cook ab. Damit räumte der Apple-Chef den scheinbaren Widerspruch zu der bekannten Äußerungen von Gründer Steve Jobs aus, der die kleineren Tablets der Konkurrenz als "Totgeburten" verhöht hatte. Sie seien zu groß, um wie ein Smartphone überall mitgenommen zu werden, aber zu klein für ein echtes Tablet-Erlebnis wie beim großen iPad, sagte Jobs vor zwei Jahren. Am besten sollten die Hersteller den Kunden gleich Sandpapier mitliefern, damit sie ihre Finger kleinschleifen können, spottete der vor einem Jahr gestorbene Jobs damals.

Auch wenn das iPad nach wie vor den Tablet-Markt dominiert, konnten auch Hersteller von 7-Zoll-Geräten bereits Erfolge verbuchen. So beansprucht der Online-Händler Amazon mit seinem Kindle Fire rund ein Fünftel des US-Marktes und brachte die zweite Generation des Geräts gerade auch auf den deutschen Markt. Auch Google und Vodafone verkaufen eigene 7-Zoll-Geräte.

Marcel Petritz / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Mittwoch, 29.07.2015
Microsoft hat mit Auslieferung von Windows 10 begonnen
Dienstag, 28.07.2015
Twitter überrascht mit starkem Umsatzplus - Aktienkurs legt trotz roter Zahlen zu
Vorratsdatenspeicherung: Internetverband eco hofft auf Einschreiten der EU-Kommission
Nach Sperre: Facebook gibt Seite von hessischem Abgeordneten wieder frei
Medion: Zwei neue Multimode-Notebooks mit Windows 10 ab 29. Juli erhältlich
ze.tt: Zeit-Verlag startet Online-Angebot für junge Leser
Acht Smartphones im Vergleich: Ersatz für eine Kompaktkamera?
OnePlus 2 vorgestellt: "Flaggschiff"-Killer ab August ab 339 Euro erhältlich
Twitter sperrt Tweets mit geklauten Witzen
Warnung vor 'Terminator': Forscher fordern Verbot selbstständiger Kampfroboter
Montag, 27.07.2015
Umfrage: Begriff "Internet der Dinge" ist 88 Prozent der Deutschen unbekannt
O2 schaltet LTE-Roaming ab 1. August in drei Urlaubsländern frei
Vodafone: Mobilfunkvertrag erstmals komplett online und papierlos abschließen
1080NerdScope: YouTuber LeFloid & Co übernehmen Gaming-Sendung auf EinsPlus
HTC Desire 626 ab Ende August für 299 Euro erhältlich
Weitere News
Internetanschluss
DSL Internetzugang mit High Speed, Internet Flatrate und wahlweise auch Telefonflatrate gesucht?
Jetzt prüfen ob vor Ort Vodafone VDSL, 1&1 VDSL oder Angebote anderer DSL-Anbieter verfügbar sind!
Wir haben eine Übersicht zu allen Angeboten inklusive Tarifrechner.
Mobiles Internet
Unterwegs und trotzdem Online: Mobiles Internet per UMTS macht's möglich.
Fast genauso schnell im Speed Test oder sogar schneller als ein regulärer Internetzugang.
Damit ist mobiles Internet neben Kabel digital auch als Alternative interessant, wenn die DSL Verfügbarkeit am Wohnort eingeschränkt ist.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs