Anzeige:
Samstag, 27.10.2012 16:01

Werbefachmann: Cookies sind Segen für Datenschutz

aus dem Bereich Sonstiges

Nach Ansicht des Online-Werbeexperten Stephan Noller sind die sogenannten Cookies, mit denen Onlineunternehmen ihre Besucher wiedererkennen, ein Segen für den Datenschutz. "Ich glaube, dass Cookies gute Datenschutz-Tools sind. Das mag verwirrend klingen", sagte Noller am Donnerstag auf den Münchener Medientagen.

Anzeige

Tipp: Browser-Daten löschen

"Wenn man sich anguckt, welche Löschraten Cookies haben: Wir gehen davon aus, dass zehn Prozent der Cookies pro Monat gelöscht werden", sagte Noller. "Zehn Prozent der User verändern aktiv die Einstellung ihres Browsers. Man könnte sagen: "90 Prozent werden ausgespäht." Wenn man das aber vergleicht mit der Marge der Leute, die im Baumarkt an Gewinnspielen teilnehmen, und wieviele dort etwas abstellen können, dann ist das eine verdammt hohe Quote."

Sehr viele Konsumenten hätten über die Jahre gelernt, "dass da Daten sind, dass sie löschen können". Wenn Firmen durch solchen Technologien ihre Werbung ohne Namen und Mail-Adresse der Besucher gezielter platzieren könnten, helfe es dem Datenschutz. "Cookies sind besser als ihr Ruf."

Cookies sind virtuelle Markierungen, die große Online-Unternehmen auf Rechnern von Besuchern platzieren, um gezielter zu werben. Über das Browser-Menü können Internetnutzer alle ihre Cookies löschen.

Hayo Lücke / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Mittwoch, 04.03.2015
Lenovo Tab2: Zwei neue Android-Tablets mit LTE - ideapad mit Windows 8.1
Neues Ziel: Blackberry-Chef setzt auf Geschäft mit Software
Wieder mehr "Zombie-Rechner" in Deutschland
Dienstag, 03.03.2015
"Forbes"-Liste der Reichen: Bill Gates ist weiter Spitzenreiter
Streit um Einspeiseentgelte: BGH fällt Urteil zum Kabelfernsehen im Juni
Tele Columbus: Hohe Nachfrage nach schnellen Internetanschlüssen
Kooperation von Watchever und o2: Kunden profitieren von Sonderkonditionen
Facebook-Chef Zuckerberg umwirbt Mobilfunk-Branche - und beisst auf Granit
 Vodafone-Chef: Mobilfunk-Preise sollten steigen
Crash-Tarife: Allnet-Flat, SMS-Flat und Internet-Flat im Telekom-Netz ab 14,99 Euro
 Google Loon: Internet-Ballone fliegen sechs Monate
DSL-Tarife im März: Sparangebote für DSL und VDSL im Überblick
 Huawei MediaPad T1: Neue Tablets in zwei Größen
 Google will Mobilfunk- mit WLAN-Netzen verbinden
Mobilcom-debitel: Neuer Premium-Tarif (fast) ohne Roamingkosten
Weitere News
DSL = Schnell
Diese Gleichung geht leider nicht immer auf. Manchmal liefert der Internetprovider nur Schneckentempo.
Die Suche nach dem richtigen Internetanschluss kann dann schnell Nerven kosten. Welche DSL Flatrate ist nun die Richtige?
Vielleicht ist auch mobiles Internet eine gute Alternative zum DSL Internet.
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs