Anzeige:
Sonntag, 28.10.2012 08:01

Mit Laptop und Fahrrad von Berlin nach Indien

aus dem Bereich Sonstiges

Während das Vierer-Team noch für den guten Zweck im Sattel saß und sich sogar ein Fahrrad-Tattoo auf das Handgelenk stechen ließ, flogen zwei ihrer Freunde mit dem Flugzeug nach Indien. Die Geografie-Studenten Kevin Kuhn und Sven Riesbeck begannen schon Wochen vor der Ankunft der Radler mit dem Bau der alternativen Toiletten, die ohne Spülwasser funktionieren. Urin und Fäkalien werden dabei getrennt gesammelt und nach einfacher Aufbereitung als Dünger und Kompost in der Landwirtschaft verwendet.

Anzeige

Ständiges Risiko, entführt zu werden

Jeden Bauabschnitt der Toiletten genauso wie jeden gefahrenen Kilometer hielt das Team in einem Blog fest. So schildern sie etwa die Probleme beim Durchqueren von Pakistan. "Wir haben Militärposten gefragt, ob wir unsere Wasserflasche auffüllen dürfen", erzählt Fährmann von der täglichen Suche nach Wasser in dem trockenen Land. Meistens durften sie aber ohnehin nicht auf die Räder steigen. Wegen drohender Entführungsgefahr lud das Militär sie auf Pick-Ups und transportierte sie den Großteil der Strecke. Und selbst wenn sie selbst in die Pedale treten durften, begleitete sie eine Eskorte.

Maushami Chetty (30), die einzige Frau im Team, durfte in Pakistan gar nicht mehr dabei sein. Die Unternehmensjuristin aus Südafrika erhielt kein Visum für Pakistan und musste von Iran aus nach Indien fliegen. "Ich wurde wie eine Spionin behandelt", beschwert sie sich. Und Johann Angermann (26), der die Reise mit der Kamera begleitete, fürchtete in Vorderasien ständig um seine Ausrüstung. "Ich hatte Angst, dass sie mir alles abnehmen." Doch die Zöllner seien sehr freundlich gewesen.

Allerdings habe er seine Videos im Iran nicht hochladen können, weil der Staat viele Seiten blockiere. "Doch jeder Jugendliche konnte uns sagen, mit welchen Filtern und Proxy-Servern man sogar Sachen auf Facebook stellen kann", erzählt Angermann. Überhaupt sei die Gastfreundschaft die eindrücklichste Erfahrung der ganzen Reise gewesen. Diese habe mit fast jedem gefahrenen Kilometer zugenommen. "Es ist ein Unterschied, ob Dir jemand wie in Deutschland zuwinkt, oder ob Dir jemand einen halben Garten als Nachtisch anbietet."

Hayo Lücke / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
Infoseiten zum Thema:
onlinekosten.de Community
 Suche

  News
Samstag, 25.10.2014
Rover soll Mondspaziergang mit Oculus Rift ermöglichen
"WSJ": Apple will Musik-App von Beats in iTunes integrieren
Webradiomonitor 2014: Mehr Online-Radio, mehr Audio-Werbung
Netflix und Co. treiben die Preise für Film- und Serienrechte in die Höhe
Sprung aus 41 Kilometern Höhe: Google-Manager knackt Rekord von Felix Baumgartner
Smart-Homes: Branche sieht riesiges Potential
Freitag, 24.10.2014
EuGH-Urteil: Einbetten von Videos verstößt nicht gegen das Urheberrecht
Trotz Angriff auf iCloud-Nutzer: Apple-Chef Cook wirbt in China um Kunden
Nach Kritik: Anti-Facebook Ello verzichtet auf bezahlte Werbung
Online-Magazin "Krautreporter" ist gestartet: Breite Themenpalette von Zensur bis Ebola
Microsoft nutzt Marke Nokia nur noch für günstige Handys
ESET warnt vor Malware für den Mac
Smartwatch LG G Watch R erscheint später, kostet weniger
"Rooms": Facebook stellt App für anonyme Chats vor
Simply: Allnet-Flat mit LTE und 1 GB Highspeed-Volumen ab 9,95 Euro
Weitere News
DSL Anschluss
Ist die Verfügbarkeit von DSL gegeben, beginnt die Suche nach dem richtigen Anbieter.
Der DSL Flatrate Vergleich zeigt die besten Tarife in der Übersicht.
Aber Vorsicht: Nicht jeder DSL Anschluss bringt Highspeed Internet. Der DSL Speed Check beweist es schnell, wenn das Internet Kabel lahmt.
DSL Telefon
Der klassische Telefonanschluss ist out. Heute ist vielerorts bereits DSL verfügbar und macht das DSL Telefon möglich.
Eine Telefon Flatrate senkt die Kosten zudem erheblich.
Das DSL Angebot ist allerdings groß. Deshalb vorher Provider vergleichen.
Mobilfunk Provider
Neben den vier großen Netzbetreibern gibt es zahlreiche Mobilfunk Discounter Angebote - auch Billigmarken der Provider wie beispielsweise Simyo von E-Plus. Den Überblick zu behalten wird immer schwerer.
Dafür haben einige der Anbieter zusätzlich günstige Handys ohne Vertrag, vom Klapphandy bis hin zum Touchscreen Handy, im Angebot.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs