Anzeige:
Mittwoch, 24.10.2012 12:45

Telekom baut Mega-Rechenzentrum in Magdeburg

aus den Bereichen Sonstiges, WebHosting
Anzeige

Die Deutsche Telekom baut in der Magdeburger Börde ihr größtes Rechenzentrum. Es sei ein Projekt in noch nie da gewesener Größenordnung, sagte der Geschäftsführer von T-Systems, Ferri Abolhassan, bei der offiziellen Grundsteinlegung am Mittwoch in Biere, einem Ortsteil von Bördeland.

Baubeginn auf 150.000 Quadratmetern Grundfläche

Das Baugrundstück ist 150.000 Quadratmeter groß, das entspricht rund 30 Fußballfeldern. In einem ersten Schritt sollen bis 2014rund 5.000 Quadratmeter für Server zur Verfügung stehen, die Daten für Firmen verwalten. In den kommenden Jahren sollen weitere Module ergänzt werden und den Komplex zum größten Rechenzentrum Deutschlands machen.

Telekom Rechenzentrum in Magdeburg
So sieht das neue Rechenzentrum der Telekom im Modell aus. Bild: Deutsche Telekom

Zur Höhe der Investitionen machte das Unternehmen keine Angaben. Am Standort sollen 100 neue Arbeitsplätze entstehen. Der Neubau in Biere, das insgesamt 90. Rechenzentrum von T-Systems, wird gemeinsam mit einem schon bestehenden Rechenzentrum in Magdeburg ein "TwinCore" bilden, ein Zwillingsrechenzentrum, "das für höchste Daten- und Betriebssicherheit steht", heißt es in einer Mitteilung des Konzerns.

Notwendig wird der Bau des Rechenzentrums unter anderem aufgrund der wachsenden Nachfrage an Cloud-Diensten. Die Telekom kann unter anderem auf Großkunden wie Shell, DHL, Pioneer, Thyssen-Krupp oder Daimler blicken.

Hayo Lücke / Mit Material der dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 27.01.2015
Gewinnrückgang bei Microsoft: Umsatz mit Windows sinkt
Facebook und Instagram für 45 Minuten ausgefallen
Bundesnetzagentur stellt Weichen für Frequenzauktion
Montag, 26.01.2015
Vectoring: Der lange Weg zur Einführung von VDSL 100 in Deutschland
Medion Lifetab S8311 mit UMTS-Modul für 199 Euro
Brandenburg stoppt Einsatz von Google Analytics auf kommunalen Webseiten
China verschärft Zensur: Hintertür-Internet per VPN-Tunnel gesperrt
O2 schaltet LTE für alle "o2 Blue"-Bestandskunden kostenlos frei
VZ NRW: Versand-Flatrates von 15 Online-Shops im Check
Aldi Nord: Powerline-Adapter für 49,99 Euro
Wikileaks: Google gab Wikileaks-E-Mails an US-Ermittler weiter
Chrome-Update schließt 62 Sicherheitslücken
"FAZ": Dobrindt plant Teststrecke für selbstfahrende Autos auf A9
Sonntag, 25.01.2015
Justizministerium kritisiert Facebooks neue Datenschutzregeln
"Kartoffelsalat": YouTube-Star Freshtorge will YouTube-Gucker ins Kino locken
Weitere News
Internet per Flat
Ob per Kabel oder mit VDSL: Erst eine Flat bringt richtig Spaß beim Surfen über die schnellen Internetleitungen.
Jetzt die Kabel-Angebote vergleichen oder neben der T-Home VDSL Verfügbarkeit die 1und1 VDSL und Vodafone VDSL Verfügbarkeit prüfen.
Alle günstigen Tarife hier in unserem DSL Preisvergleich.
DSL Alternativen
Kein DSL verfügbar oder ist der DSL Test lahm wie eine Schnecke?
Dann schnell mobiles Internet per UMTS bestellen.
Mit einer Downloadrate in DSL Geschwindigkeit wird UMTS zur DSL Alternative und Fernsehen im Internet wird ebenfalls mobil möglich.
Aber auch Internet über Kabel ist schnell und günstig.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs