Anzeige:
Dienstag, 23.10.2012 08:47

E-Plus punktet mit Preis-Attacken

aus dem Bereich Mobilfunk

Wer auch immer bei E-Plus den Stein ins Rollen gebracht hat, auf eine Mehrmarkenstrategie zu setzen, er kann sich auf die Schulter klopfen lassen. Auch im dritten Quartal des laufenden Jahres hat die E-Plus Gruppe fast eine halbe Million neue Kunden gewinnen können. Das geht aus den am Dienstag vorgelegten Quartalszahlen für den Zeitraum zwischen Juli und September hervor.

Anzeige

Ende September mit fast 24 Millionen Kunden

Konkret hat E-Plus die Kundenzahl um 494.000 auf knapp 24 Millionen gesteigert – davon 7,99 Millionen Vertragskunden. Weniger gut mutet allerdings ein Blick auf die Finanzzahlen an. Der Gesamtumsatz legte im Jahresvergleich gerade mal um 0,1 Prozent auf 839 Millionen Euro zu, der Serviceumsatz aus Mobilfunkdienstleistungen um 0,5 Prozent auf 809 Millionen Euro.

Das Ergebnis vor Zinsen Steuern und Abschreibungen (EBITDA) ging unter anderem aufgrund hoher Marketingaktivitäten und der Neupositionierung der Marke Base sogar um 9,0 Prozent auf 323 Millionen Euro zurück. Ebenso sackte der durchschnittliche Monatsumsatz pro Kunde (ARPU) von 12 auf 11 Euro ab.

E-Plus Gruppe

Allnet-Flatrates sind beliebt

Dennoch sieht sich E-Plus auf einem guten Weg. Insbesondere bei Vertragskunden habe der Konzern durch die Einführung attraktiver Allnet-Flatrates punkten können. Yourfone, simyo und blau.de sei es gelungen, im dritten Quartal 210.000 Vertragskunden zu gewinnen. Auch wichtig: 40 Prozent der Kundenumsätze werden inzwischen mit mobilen Datenverbindungen und SMS erzielt.

Konzernchef Thorsten Dirks ist überzeugt: "Unsere Allnet-Tarife, die differenzierende Kundenansprache und preisaggressive Datenangebote treffen offensichtlich den Nerv der deutschen Mobilfunkkunden." Investieren will E-Plus weiterhin in den Netzausbau. Dabei werden nicht nur bisher nicht versorgte Gebiete neu erschlossen, sondern auch Kapazitäten erweitert, verspricht das Unternehmen in einer Konzernmitteilung. Seit Jahresbeginn testet E-Plus den LTE-Einsatz in drei verschiedenen Frequenzbereichen – auch im Frequenzspektrum um 1.800 Megahertz, auf dem unter anderem das neue iPhone 5 funkt.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Wie lange reicht der Atem? (6 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von marcometer am 25.10.2012 um 10:13 Uhr
 Suche

  News
Dienstag, 25.11.2014
Asus: Mini-PCs EB1036 und EB1037 passen hinter den Monitor
Montag, 24.11.2014
Netflix: Prepaid-Karte bei REWE und Penny erhältlich
ICPooch: Videochat per Tablet für Hunde - Futter per App austeilen
Notebook Medion Akoya E6412T ab 4. Dezember bei Aldi Süd
iTunes-Karten: 20 Prozent Rabatt bei Lidl, Penny und Kaufland
Medion-Lifetab S10346 kommt nun doch - ab 4. Dezember auch bei Aldi Süd
Telefonica prüft Verkauf von britischem o2-Mobilfunkgeschäft
Unitymedia KabelBW: Neuer HD-Sender startet - TV-Angebot wird weiter angeglichen
Nach schwachen Zahlen: Tauscht Samsung Mobilfunk-Chef aus?
eBay: Online- und stationärer Handel wachsen immer mehr zusammen
Spotify Family startet in Deutschland: Streaming-Familientarif ab 14,99 Euro
Spionage-Software Regin spähte jahrelang Firmen und Behörden aus
Amazon startet "Cyber Monday Woche": Über 5.500 Blitzangebote zum Schnäppchenpreis
Kritische Twitter-Meldungen: Saudi-Arabien macht verstärkt Jagd auf Netzaktivisten
Sonntag, 23.11.2014
Uber will Taxi-Minijobs und keine Ortskenntnisprüfung mehr
Weitere News
Server
Server gibt es für fast jede Aufgabe: Mailserver mit POP3 für E-Mails, SQL Server für Datenbanken oder FTP Server für den Dateitransfer.
Auch das Betriebssystem ist variabel - ob Windows Server oder Linux Server: Sie haben die Wahl.
Auf ihrem Dedicated Server bestimmen Sie als Administrator ganz allein.
VDSL Angebote
Mit 50 Mbit/s im Internet surfen - VDSL macht es möglich. In immer mehr Regionen ist der schnelle DSL Anschluss verfügbar.
Neben T-Home VDSL kann inzwischen auch Vodafone VDSL sowie 1&1 VDSL und Alice VDSL bestellt werden.
DSL Verfügbarkeit
DSL 2000 für Einsteiger oder DSL 16000 für anspruchsvolle Internetsurfer?
Oder darf es mit VDSL noch etwas schneller sein? Alice VDSL und Vodafone VDSL ist an vielen Orten verfügbar. Auch die 1und1 VDSL Verfügbarkeit wird weiter ausgebaut.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs