Anzeige:
Freitag, 19.10.2012 16:28

Neue Business-Notebook-Serie von Acer: TravelMate P453

aus dem Bereich Computer

Ein entspiegeltes Display und Sicherheitsfunktionen – das sind Eigenschaften, auf die Anwender bei einem Notebook für den beruflichen Einsatz nur ungern verzichten wollen. Auch Acers neue Serie TravelMate P453 ist entsprechend bestückt. Je nach Konfiguration nutzen die 15,6-Zoll-Laptops eine integrierte Grafiklösung oder eine Grafikkarte mit dediziertem Speicher, den Prozessor steuert Intel bei.

Anzeige

Ausschließlich Prozessoren von Intel

Das Datenblatt gibt Auskunft über das Spektrum: Ganz nach Bedarf rechnen die 381x253x26 bis 32 Millimeter großen und 2,5 Kilogramm schweren Business-Modelle mit einem Dual-Core-Prozessor aus den Intel-Serien Celeron, Pentium oder Core i. Dabei ist nicht zwangsläufig ein Exemplar aus der aktuellen und dritten Generation mit dem Codenamen Ivy Bridge verbaut, die sich insbesondere durch ihre stärkere Grafikkomponente HD 4000 auszeichnet. Nur die beiden CPUs i3-3110M mit 2,4 Gigahertz (GHz) und i5-3210M mit 2,5 GHz – gleichzeitig das Spitzenmodell in der Notebook-Serie – fallen in diese Kategorie. Auch auf den Vorgänger Sandy Bridge greift der Hersteller in Form von i3-2328M, i3-2370M und i5-2450M mit 2,2 bis 2,5 GHz und Intel HD 3000 Grafikchip je nach Variante zurück.

Die Laptops mit Grafikkarte sind mit einer Nvidia GeForce GT 630M mit 1 Gigabyte (GB) ausgerüstet. Der Arbeitsspeicher fasst 2 bis 4 GB und lässt sich nachträglich auf maximal 8 GB erweitern. Zur Datenspeicherung hat Acer ausschließlich HDDs vorgesehen und verbaut 320 bis 750 GB.

Acer TravelMate P453
Das TravelMate P453 ist in verschiedenen Konfigurationen erhältlich. Bild: Acer

Neben einem DVD-Laufwerk ist die obligatorische Webcam mit von der Partie. Die Anschlussmöglichkeiten sind vielfältig und reichen über USB 3.0 und zweifach vorhandenem USB 2.0, VGA und HDMI bis hin zum ExpressCard-54-Schacht. Der Kartenleser akzeptiert SD-Speicherkarten und die Formate MMC, Memory Stick und xD. Zu den drahtlosen Anschlüssen zählen WLAN und in einigen Modellen Bluetooth 4.0, kabelgebunden geht es per Gigabit-Ethernet ins Netzwerk.

Acer nennt einen Startpreis von 599 Euro für die TravelMate P453-Serie. Im Online-Handel ist der Laptop mit einem Intel Core i5-3210M, 4 GB RAM und 500 GB Speicherplatz für rund 640 Euro zu haben. Da die Geräte ab sofort lieferbar sind, ist Windows 7 vorinstalliert, und zwar in der Professional- oder aber Home Premium-Version.

Saskia Brintrup
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 30.10.2014
Filesharing-Drosselung: Kabel Deutschland stellt Bestandskunden auf aktuelle AGB um
Fonic startet als erster Mobilfunkanbieter Bewertungsportal
Über 100 Euro sparen: Amazon bietet 40 Apps zum kostenlosen Download an
Rabatt-Feuerwerk bei simply, maXXim und BigSIM - LTE-Tarif ab 9,95 Euro
KAMP DHP im Kurztest: Virtuelles Rechenzentrum einfach per Mausklick erstellen
Sky und Warner Bros. verlängern Kooperation: Blockbuster für Pay-TV gesichert
FireEye hilft Deutscher Telekom bei Abwehr von Cyberangriffen
Lenovo schließt Übernahme von Motorola ab
Microsoft stellt eigenes Fitness-Armband "Band" vor: Verkaufsstart in den USA
Apple-Chef Tim Cook: "Ich bin stolz, schwul zu sein"
Sky Online startet: Sky-Pakete ab 9,99 Euro online empfangen - monatlich kündbar
Xiaomi: Nur Samsung und Apple verkauften weltweit mehr Smartphones
Watchever jetzt mit Online-Altersprüfung
Samsung muss im Smartphone-Preiskampf Federn lassen: Gewinn bricht ein
US-Wissenschaftler wollen Autofahrern Handy-Nutzung am Steuer abgewöhnen
Weitere News
Webhosting
Sie kennen sich im Webhosting bisher überhaupt nicht aus? Sie können mit Whois und DNS Server nichts anfangen?
Sie wissen nicht, was eine Firewall oder ein Cluster bewirkt? Und Sie haben auch noch nie von Small Business Server oder Switch gehört?
Dann einfach unsere Hintergrundseiten zum Thema nutzen. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Begriffe - kurz und verständlich.
Internettelefonie
Günstig per VoIP telefonieren auch ohne Telefonanschluss.
Telefon einfach an den VoIP DSL Router oder WLAN Router anschließen.
Gleichzeitig via DSL Modem mit DSL Speed ins Internet.
Mobilfunk Discounter
Inzwischen ist das Angebot an günstigen Mobilfunk-Tarifen sehr unübersichtlich.
Neben Billigmarken der großen Provider wie Simyo oder Fonic gibt es zahlreiche unbekanntere Discounter mit günstigen Preisen.
Eine Übersicht bietet unser Prepaid-Vergleich.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs