Anzeige:

Donnerstag, 18.10.2012 13:16

Sechs neue Base-Tarife ab dem 1. November

aus dem Bereich Mobilfunk

Grundsätzlich gilt in allen Tarifen eine Mindestvertragslaufzeit von zwei Jahren. Wer über www.base.de eine Bestellung aufgibt, muss keine Einrichtungsgebühr in Höhe von 24,95 Euro und drei Monate keine Grundgebühr zahlen. Das gilt im Rahmen einer Einführungsaktion darüber hinaus auch für all jene Kunden, die sich in E-Plus Shops für einen der beiden neuen all-in-Tarife entscheiden. Regional werden bei einer Online-Bestellung darüber hinaus einzelne Flatrates als kostenloser Bonus zubuchbar sein.

Anzeige

Maximal 3,6 Mbit/s im Downstream

Alle Kunden haben jederzeit die Möglichkeit, in einen Tarif mit höherer Grundgebühr zu wechseln, ohne dass die Mindestvertragslaufzeit auf neue 24 Monate gesetzt wird. Ein Stepdown ist hingegen bis auf Weiteres nicht möglich. Zu beachten ist ferner, dass die zur Verfügung gestellten Daten-Flatrates mit maximal 3,6 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) im Downstream und 0,8 Mbit/s im Upstream nutzbar sind. Marketing-Manager Diekmann argumentiert, dass man allen Kunden auf einer schon heute recht vollen Datenautobahn das bestmögliche Nutzungserlebnis bieten wolle. Dafür reiche eine Geschwindigkeit von 3,6 Mbit/s aus.

Als Optionen bietet E-Plus die Möglichkeit für 5 Euro zusätzlich bis zu 100 Minuten in alle deutschen Netze zu telefonieren. Ebenfalls 5 Euro Aufpreis kostet die Base/E-Plus Flat, mit der netzinterne Telefonate nichts extra kosten. Wer häufig ins ausländische Festnetz telefoniert, kann für 10 Euro monatlich die Auslands-Flat 400 buchen. Abgedeckt werden allerdings nur Verbindungen in die Festnetze der folgenden Länder:

  • Griechenland
  • Italien (inkl. Vatikanstadt und San Marino)
  • Polen, Portugal
  • Russische Föderation (westlich des 39. Längengrades)
  • Spanien
  • Türkei
Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 18.12.2014
McSIM: Allnet-Flat und All-in-Tarif zum Sparpreis
Samsung plant eigenen Bezahldienst - Apple Pay bekommt weitere Konkurrenz
Flaggschiff-Smartphone Honor 6 Plus vorgestellt - Will Huawei Apple ärgern?
Kabel Deutschland: Fernsehen auf Smartphone und Tablet jetzt möglich
Online-Videorekorder Save.tv jetzt mit HD-Auflösung
Blackberry Classic: Die besten Ansätze in einem Smartphone vereint
Uber will französisches Anti-Uber-Gesetz kippen
Kabel Deutschland schaltet 100 Mbit/s in Bitterfeld sowie südlich von Berlin
Uber lässt Baidu einsteigen - spät dran in China
Quotenmessung: TV-Nutzung auf Smartphones soll besser erfasst werden
Sim.de: Neue Mobilfunkmarke mit LTE-Allnet-Flats ab 14,95 Euro
Mittwoch, 17.12.2014
"Gestures Beta"-App für Lumia: Windows Phones per Bewegung steuern
Host Europe übernimmt Webhoster Intergenia
25 Jahre "Navi": Smartphones bedrängen TomTom & Co
Kabel Deutschland: Bis zu knapp 60 Euro Bereitstellungsentgelt sparen
Weitere News
Internettelefonie
Günstig per VoIP telefonieren auch ohne Telefonanschluss.
Telefon einfach an den VoIP DSL Router oder WLAN Router anschließen.
Gleichzeitig via DSL Modem mit DSL Speed ins Internet.
DSL Speedmessung
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen. Wenn der Provider wieder zuviel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
Bei vielen Anbietern gibt es auch Internet Telefonie dazu. Wir haben die besten DSL Tarife im Vergleich.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs