Anzeige:

Donnerstag, 18.10.2012 13:16

Sechs neue Base-Tarife ab dem 1. November

aus dem Bereich Mobilfunk

Grundsätzlich gilt in allen Tarifen eine Mindestvertragslaufzeit von zwei Jahren. Wer über www.base.de eine Bestellung aufgibt, muss keine Einrichtungsgebühr in Höhe von 24,95 Euro und drei Monate keine Grundgebühr zahlen. Das gilt im Rahmen einer Einführungsaktion darüber hinaus auch für all jene Kunden, die sich in E-Plus Shops für einen der beiden neuen all-in-Tarife entscheiden. Regional werden bei einer Online-Bestellung darüber hinaus einzelne Flatrates als kostenloser Bonus zubuchbar sein.

Anzeige

Maximal 3,6 Mbit/s im Downstream

Alle Kunden haben jederzeit die Möglichkeit, in einen Tarif mit höherer Grundgebühr zu wechseln, ohne dass die Mindestvertragslaufzeit auf neue 24 Monate gesetzt wird. Ein Stepdown ist hingegen bis auf Weiteres nicht möglich. Zu beachten ist ferner, dass die zur Verfügung gestellten Daten-Flatrates mit maximal 3,6 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) im Downstream und 0,8 Mbit/s im Upstream nutzbar sind. Marketing-Manager Diekmann argumentiert, dass man allen Kunden auf einer schon heute recht vollen Datenautobahn das bestmögliche Nutzungserlebnis bieten wolle. Dafür reiche eine Geschwindigkeit von 3,6 Mbit/s aus.

Als Optionen bietet E-Plus die Möglichkeit für 5 Euro zusätzlich bis zu 100 Minuten in alle deutschen Netze zu telefonieren. Ebenfalls 5 Euro Aufpreis kostet die Base/E-Plus Flat, mit der netzinterne Telefonate nichts extra kosten. Wer häufig ins ausländische Festnetz telefoniert, kann für 10 Euro monatlich die Auslands-Flat 400 buchen. Abgedeckt werden allerdings nur Verbindungen in die Festnetze der folgenden Länder:

  • Griechenland
  • Italien (inkl. Vatikanstadt und San Marino)
  • Polen, Portugal
  • Russische Föderation (westlich des 39. Längengrades)
  • Spanien
  • Türkei
Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 28.07.2014
Easybell startet Glasfaserangebot: "Komplett glasfaser" ab 19,95 Euro
Sonntag, 27.07.2014
"Hidden Cash": Schatzsuche im Tiergarten - Berliner auf der Jagd nach Geldumschlägen
Innenministerium: Überwachung von Facebook und Twitter kein Grundrechtseingriff
BlackBerry-Chef sieht Wende: "Wir sind außer Gefahr"
"Focus": Telekom will Glasfaserausbau vorantreiben - Highspeed-Internet für 50 Städte
Handy des "Bild"-Chefs mit Nachricht von Ex-Bundespräsident Wulff kommt ins Museum
GMX/Web.de-Chef kritisiert: "De-Mail steht in Deutschland immer noch am Anfang"
Hannspree zeigt neues Hannspad: 10,1 Zoll Tablet mit Android 4.4. für 169 Euro
Post von Laura: E-Mail feiert 30. Geburtstag in Deutschland
Samstag, 26.07.2014
"WiWo": Daimler nutzt interne Hacker-Trupppe zur Cyberabwehr
29-Jähriger muss für tausendfachen Internet-Betrug fast sieben Jahre in Haft
Twitter-Schnitzeljagd nach versteckten Geldscheinen kommt nach Berlin
Taxifahrer fordern härteres Vorgehen gegen Rivalen wie Uber
Sicherheitsexperten: Hacker für Unternehmen viel gefährlicher als die NSA
Freitag, 25.07.2014
Mitfahrdienst Uber darf vorerst weitermachen - Hamburger Verbot gekippt
Weitere News
DSL Verfügbarkeit
DSL 2000 für Einsteiger oder DSL 16000 für anspruchsvolle Internetsurfer?
Oder darf es mit VDSL noch etwas schneller sein? Alice VDSL und Vodafone VDSL ist an vielen Orten verfügbar. Auch die 1und1 VDSL Verfügbarkeit wird weiter ausgebaut.
DSL Speed
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen.
Wenn der Provider wieder zu viel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
VDSL Verfügbarkeit
VDSL Neukunden profitieren von Startguthaben und kostenloser Hardware wie einem Router oder einem Mediacenter.
Jetzt die Telekom VDSL Verfügbarkeit an ihrem Ort prüfen, nach Vodafone VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit klären.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs