Anzeige:
Mittwoch, 17.10.2012 18:07

T-Mobile USA plant Angriff auf Sprint

aus dem Bereich Mobilfunk

Der neue Chef der problemgeplagten Telekom-Tochter T-Mobile USA gibt sich kämpferisch. "Ich bin sehr optimistisch, dass wir Sprint mittelfristig als drittgrößten Anbieter überholen können", sagte der Manager John Legere dem "Manager Magazin" laut einem Vorabbericht von Mittwoch. Das sei zu schaffen, da das Sprint-Netz "so viel schlechter" sei.

Anzeige

Schwierige Ausgangslage für T-Mobile USA

Derzeit leidet T-Mobile USA darunter, dass die Nummer vier als einziger der großen Anbieter nicht das populäre iPhone von Apple im Programm hat. Das belastet die Kundenzahlen. Zudem müssen Milliarden Dollar in die Netzinfrastruktur gesteckt werden.

Nachdem der Verkauf von T-Mobile USA an den Platzhirsch AT&T am Widerstand der Kartellwächter scheiterte, setzt die Deutsche Telekom jetzt auf schnelles Wachstum durch die Übernahme des kleineren Anbieters MetroPCS mit seinen gut neun Millionen Kunden. Allerdings wird T-Mobile USA auch zusammen mit MetroPCS nur auf 42,5 Millionen Kunden kommen im Vergleich zu den rund 56 Millionen Nutzern bei Sprint.

Softbank übernimmt Sprint

Zudem gibt es auch für die Nummer drei ehrgeizige Pläne: Der japanische Konzern Softbank will Sprint für gut 20 Milliarden Dollar übernehmen und zur Jagd auf die Marktführer Verizon Wireless und AT&T blasen. Allerdings dürfte mit dem frischen Softbank-Deal auch ein Gegenangebot von Sprint für MetroPCS zunächst einmal vom Tisch sein.

Der Erfolg von T-Mobile USA hänge nicht von der Fusion mit MetroPCS ab, sagte Legere zugleich. "Sie wird unser Tempo am Markt erheblich beschleunigen, aber unsere Strategie, aggressiv anzugreifen, wird so oder so zum Erfolg führen."

Jörg Schamberg / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 28.05.2015
Kamera-Spezialist GoPro will Drohne als Zubehör herausbringen
Forscher: Millionen Datensätze von App-Nutzern ungeschützt
FRK prüft Vorgehen gegen Fusion von Unitymedia und Kabel BW
TP-Link: Firmware-Updates schützen Router vor NetUSB-Sicherheitslücke
Huawei: Honor 6 Plus, P8 und P8 Lite ab sofort im Handel
Adblock Plus setzt sich vor Gericht durch
CeBIT ergänzt einjährigen Messerhythmus um Themen-Konferenz im Herbst
Widerstand in der SPD gegen Vorratsdatenspeicherung
Vodafone Prepaid: Sieben neue CallYa-Optionen ab sofort zubuchbar
Apple-Manager: "Das Auto ist das ultimative Mobil-Gerät"
"NYT": Google will Bezahlsystem "Android Pay" vorstellen
Mittwoch, 27.05.2015
Fotodienst Snapchat plant Börsengang
"BrandZ Top 100": Apple überholt Google als wertvollste Marke
Selbstfahrende Züge: Nur jeder zweite Deutsche würde einsteigen
Erste Bietrunden bei Auktion: Mobilfunkbetreiber feilschen um Frequenzen
Weitere News
Neue Handy-Modelle
Moderne Smartphones werden immer beliebter. Viele Hersteller versuchen dabei dem Erfolg des Apple iPhone nachzueifern. Ein Touchscreen Handy ist heute bereits nichts außergewöhnliches mehr.
Im Gegenzug sinken die Preise für klassische Geräte wie ein Klapphandy oder schlichte Slider-Modelle. Neue Handys stellen wir regelmäßig vor.
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs