Anzeige:
Samstag, 20.10.2012 14:01

Aoc i2757Fm spielt mit dem Smartphone

aus dem Bereich Computer

Aoc hat erneut einen TFT-Monitor vorgestellt, der sich mit Smartphones versteht: den myPlay i2757Fm. Anders als der Aoc e2343Fi hält der Neuzugang aber keinen Platz für das Apple iPhone frei, sondern kommuniziert via MHL (Mobile High Definition Link) mit sämtlichen Handy-Modellen, die die auf Micro-USB basierende Schnittstelle integrieren.

Anzeige

Direkte Kommunikation mit Smartphones

Über den in zweifacher Ausführung auf der Rückseite angebrachten HDMI-Eingang des Monitors und ein Kabel kann ein MHL-fähiges Smartphone oder ein Tablet PC angeschlossen werden, um Fotos oder Videos auf dem großen Bildschirm zu betrachten. Der Akku im Smartphone wird währenddessen aufgeladen. Da sich Lautsprecher an Bord befinden, lässt sich auch Sound über den e2343Fi ausgegeben. Aoc bewirbt den Bildschirm daher als praktische Lösung für Android-Spiele im großen Format. Zwar ist der Monitor weder dreh- noch neigbar und auch nicht in der Höhe zu verstellen, dafür lässt sich aber der Standfuß abnehmen und das Verbindungsstück als Ständer nutzen, um das Gerät wie einen großen digitalen Bilderrahmen aufzustellen.

IPS und Full-HD

Der myPlay i2757Fm misst 27 Zoll in der Diagonalen und bietet eine Full-HD-Auflösung von 1.920x1.080 Pixeln, während ein IPS-Panel für große Blickwinkel von bis zu 178 Grad horizontal und vertikal sorgt. Die Reaktionszeit des 250 Candela pro Quadratmeter hellen Displays mit LED-Hintergrundbeleuchtung gibt der Hersteller mit 5 Millisekunden für einen Wechsel von Grau zu Grau an. Der typische Kontrast beträgt 1.000:1.

Aoc myPlay i2757Fm
Aoc sieht seinen i2757Fm-Monitor auch als großen Bildschirm für Handy-Spiele; wohl daher der Name myPlay. Bilder: Aoc

Wer PC oder Notebook nicht über HDMI anbinden möchte, kann alternativ auf eine analoge D-Sub-Schnittstelle (VGA) zurückgreifen, DVI ist hingegen nicht an Bord.

Der Aoc myPlay i2757Fm ist ab sofort im Handel verfügbar und kostet inklusive dreijähriger Herstellergarantie, VGA-, HDMI- und Audiokabel 289 Euro.

Saskia Brintrup
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 27.03.2015
Deutsche Banken kündigen Paypal-Konkurrenten an
Vom Netz auf die Straße - Online-Händler öffnen reale Läden
Donnerstag, 26.03.2015
Osterurlaub geplant? Verbraucherzentrale warnt vor Roaming-Kosten
YouTube plant Streaming von eSports und Live-Gaming
Neue "Marktwächter" für Finanzen und Internet-Angebote starten
"Periscope": Twitter startet eigene Live-Streaming-App
BITKOM: 44 Millionen Smartphone-Nutzer in Deutschland
Android unsicher: Trojaner bei App-Installation untergejubelt
Putzhilfe gesucht? Helpling schaltet mehr Telefone frei - mit 43 Millionen Euro
Überraschender Chefwechsel bei Sky Deutschland
Amazon unzufrieden mit US-Erlaubnis für Drohnen-Tests
Medizin-Apps auf dem Prüfstand: Experten sehen auch Risiken
Facebook-Nutzer reisen mit "On This Day" ins Gestern
Mittwoch, 25.03.2015
Neue Funktionen: Facebook baut Kurzmitteilungsdienst Messenger aus
Watchever Kids jetzt für Android - Offline-Modus für iOS
Weitere News
Neues Handy?
Wer ein Handy ohne Vertrag sucht, kann inzwischen aus vielen aktuellen Modellen auswählen: Soll es ein Touchscreen Handy sein oder ein Klapphandy?
Auch viele Discounter bieten zu ihrer SIM-Karte ein Prepaid Handy zum günstigen Preis an.
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs