Anzeige:
Mittwoch, 17.10.2012 13:35

DiscoSURF: Mobile Datentarife S und M jetzt auch über Vodafone

aus dem Bereich Mobilfunk

Bislang nutzte der Mobilfunk-Provider discoSURF für seine mobilen Datentarife mit maximal 1 Gigabyte (GB) Volumen das Netz von o2, jetzt sind die Pakete discoSURF S und discoSURF M alternativ auch im Vodafone-Mobilfunknetz buchbar.

Anzeige

Zu gleichen Preisen im Vodafone- oder o2-Netz

Die übrigen Konditionen unterscheiden sich nicht. Demnach steht discoSURF S nach wie vor zum Preis von 7,95 Euro pro Monat bereit und beinhaltet ein Datenvolumen von 500 Megabyte, das für mobile Verbindungen in HSDPA-Geschwindigkeit aufgebraucht werden kann. Die maximale Transferrate von 7,2 Megabit pro Sekunde wird auf GPRS-Niveau gedrosselt, wenn das Volumen ausgeschöpft ist. Der nächsthöhere Tarif discoSURF M erlaubt bis zu 1 Gigabyte (GB) mit vollem Tempo und kostet 9,95 Euro monatlich. Den für 19,95 Euro buchbaren Tarif discoSURF L mit 5 GB bietet der Provider wie gehabt ausschließlich im Netz von Vodafone an.

Zusätzlich zur monatlichen Grundgebühr fällt bei allen drei Tarifen einmalig eine Anschlussgebühr in Höhe von 24,95 Euro an. Die Tarife binden den Kunden jeweils für nur einen Monat. Bei der L-Variante ergibt sich nach 24 Monaten allerdings eine Preissteigerung, falls der Vertrag nicht rechtzeitig gekündigt wird. Dann steigt der Preis um 10 Euro auf 29,95 Euro an.

discoSURF Datentarife
Die discoSURF-Tarife S und M sind nun wahlweise im o2- oder Vodafone-Netz buchbar. Screenshot. onlinekosten.de

Alle Tarife sind wahlweise mit einer SIM-Karte oder einem Surfstick, Modell XSStick P14 von 4G Systems, zum Preis von 24,94 Euro über www.discosurf.de bestellbar. Da es sich um reine Datentarife handelt, ist keine Telefonie möglich, jedoch das Versenden von SMS für 19 Cent pro Stück.

Saskia Brintrup
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 24.10.2014
helloMobil: LTE-Allnet-Flat mit 2 GB Highspeed-Volumen ab 14,95 Euro
Neue Internetsteuer: Ungarn will 48 Cent pro Gigabyte kassieren
Microsoft steigert Umsatz um ein Viertel
Amazon eröffnet Rechenzentrum in Deutschland
Amazon auf Crashkurs: Riesenverlust von 437 Millionen Dollar
Snowden: Anschlag auf Boston Marathon zeigt Grenzen von Überwachung
Donnerstag, 23.10.2014
Google darf nicht alle Verlagsinhalte gratis nutzen - Streit schwelt weiter
Wohl offiziell: Microsoft verabschiedet sich vom Markennamen Nokia
Mehr Reichweite auf Smartphones: Twitter geht auf App-Entwickler zu
Microsoft stampft kostenlose Version von Xbox Music ein
Nach Uber und Airbnb: Städte gehen gegen Parkplatz-Apps vor
Shopping-App Shopkick startet mit großen Handelsketten in Deutschland
"IT-Expertin" Merkel: Die Bundeskanzlerin auf der Suche nach dem bösen "F"-Wort
Google investiert Millionen in Startup für Video-Brillen
Stiftung Warentest: Im Schnitt 33 Tage auf einen DSL-Anschluss warten
Weitere News
Mobiles Internet
Mobiles Internet via UMTS bietet schnellen Surfspaß für unterwegs.
Selbst ohne WLAN schnell mobil surfen oder Internet TV auf dem Handy genießen.
UMTS hält in jedem Speed Test problemlos mit.
DSL Speed
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen.
Wenn der Provider wieder zu viel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
DSL 16000
DSL Turbo und ganz oben dabei im DSL Speed Test:
Mit DSL 16000 durchs Internet und alle Vorzüge wie Internettelefonie und Internet TV genießen.
Alle Anbieter von DSL und dem schnellen VDSL in der Übersicht.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs