Anzeige:
Sonntag, 21.10.2012 16:01

Acer Veriton N: Mini-Rechner mit DVD-Laufwerk

aus dem Bereich Computer

Klein, kleiner, Nettop: Computer-Fans mit kleinen Schreibtischen könnten sich mit der Veriton-N-Serie von Acer anfreunden. Das kleine Rechenkerlchen versteckt sich bei Bedarf hinter dem Display und nimmt nicht mehr als 1 Liter Volumen in Anspruch.

Anzeige

Festplatte mit bis zu 1 Terabyte

Trotzdem hat er ein DVD-Laufwerk zu bieten – wenn auch nicht serienmäßig, sondern nur optional. Erhältlich ist er in zwei Ausführungen: Als Standard-Version N2620G oder Premium-Ausführung N4620G und mit Ausstattung nach Wahl.

Der Kleinrechner misst 210 x 210 x 35 Millimeter - mit Laufwerk kommen noch 20 Millimeter Tiefe hinzu. Das Gerät wiegt nicht je nach Ausführung nicht mehr als 1,5 Kilogramm und kann daher mit Hilfe eines mitgelieferten Montage-Kits hinter dem Bildschirm angebracht werden. Somit verschwindet der Rechner optisch ganz vom Schreibtisch und stört auch nicht im Fußraum.

Damit das Gerät trotzdem leicht ein- und ausgeschaltet werden kann, ragt die Einschalttaste ein Stück über den Screen hinaus. Wahlweise kann der Rechner aber auch mit Standfuß auf dem Schreibtisch platziert werden.

Prozessoren und Grafiklösungen von Intel sorgen für die entsprechende Leistung. So bietet die einfachere Ausführung N2620G einen mit 1,5 Gigahertz getakteten Intel Celeron Prozessor und eine integrierte Intel HD-Grafiklösung. Die Premium-Version N4620G kommt mit einem Intel Core 1.3-Prozessor bei gleicher Taktung und mit Intel HD Grafik 3000 in die Läden. Außerdem bietet N4620G neben einer SATA-Festplatte eine Solid State Drive (SSD)-Lösung mit bis zu 128 Gigabyte Speicherkapazität und wahlweise das erwähnte DVD-Laufwerk.

acer-veriton-nettop.jpg
Der 1-Liter-Nettop kommt mit Windows 8 und zahlreichen Schnittstellen ab November 2012 in die Ladenregale. Foto: Acer

Beide Versionen haben zwischen zwei und acht Gigabyte Arbeitsspeicher und SATA- Festplatten mit bis zu einem Terabyte im Gepäck. An der Vorderseite bringen die WLAN-fähigen Rechenkästchen einen Cardreader sowie zwei USB-3.0-Anschlüsse mit. Auch ein Kopfhörer und Mikrofon können verwendet werden. Rückseitig findet der Nutzer unter anderem vier USB-2.0-Ports, ein DVI-Port und eine HDMI-Schnittstelle.

Mit dem Veriton-Controlcenter, der Acer-Proshield-Security und dem Acer-Client-Manager sind Software-Lösungen vorinstalliert, die Standard-Prozesse vereinfachen sollen. Die Windows-8-Geräte sind ab November in Deutschland erhältlich. Der Acer Nettop N2620G kostet 356 Euro, die Premium-Version NB4620G wird im Online-Handel mit DVD-Laufwerk ab 600 Euro angeboten.

Dorothee Monreal
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 31.07.2015
Bundesregierung distanziert sich von Ermittlungen gegen Politik-Blog Netzpolitik.org
Dell: Extremer Tablet-PC Latitude 12 Rugged ab sofort erhältlich
FRK fordert Analogabschaltung im Kabelfernsehen noch vor 2018
DeutschlandSIM: LTE-Tarif mit 500 MB Datenvolumen und Freieinheiten für 7,77 Euro
Windows 10: 14 Millionen Nutzer bereits umgestiegen - Probleme beim Upgrade
Landesverrat durch Blogger? - Kritik an Ermittlungen gegen Netzpolitik.org
Ärzte warnen vor Tablets, Smartphones und Co. für Kinder
Facebook stellt riesige Internet-Drohne "Aquila" vor - Spannweite einer Boeing 737
Donnerstag, 30.07.2015
Netzpolitik.org: Generalbundesanwalt ermittelt gegen Journalisten wegen Landesverrats
NetCologne schaltet Vectoring frei: VDSL mit 100 Mbit/s für 200.000 Haushalte
Samsung bringt Smartphone-Bezahldienst nach Europa
Deutsche nutzen E-Government-Angebote nur in Maßen
Datenschützer Caspar: Jeder hat das Recht auf Pseudonym bei Facebook
Smartphone-Marktführer Samsung mit weniger Gewinn
Sky Online jetzt auch auf LG Smart TVs verfügbar
Weitere News
Turbo Internet
DSL 16000 ist im Vergleich zu DSL 1000 oder DSL 2000 zwar schnell.
Mit VDSL geht es noch viel schneller: DSL 25000 und DSL 50000 brechen alle Rekorde im DSL Test.
Aber auch Internet über Kabel kann da mithalten.
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs