Anzeige:

Dienstag, 16.10.2012 16:16

Microsoft: "Surface"-Preise teilweise veröffentlicht

aus dem Bereich Computer

Technisches Versehen oder gezielter Marketing-Schachzug? Am Dienstag waren im Microsoft Online-Store kurzzeitig Preisdetails zu den "Surface"-Tablets in der für ARM-Prozessoren optimierten RT-Variante zu sehen. Infolge erster Medienberichte wurde die Bestellseite allerdings wieder abgeschaltet.

Anzeige

32-GB-Version ab 499 Dollar

Screenshots zufolge soll die günstigste Ausführung mit 32 Gigabyte (GB) Speicherplatz 499 Dollar (umgerechnet 383 Euro) kosten – allerdings ohne den abnehmbaren Bildschirmschutz mit berührungsempfindlicher Tastaturoberfläche (Touch Cover). Soll dieser bereits im Lieferumfang enthalten sein, verlangt Microsoft 599 Dollar (459 Euro) für das 32-GB-Modell beziehungsweise 699 Dollar (536 Euro) für die 64-GB-Version.

Optional erhältlich ist das Touch-Cover zudem in den Farben Weiß, Rot, Schwarz, Blau und Pink für jeweils 120 Dollar (92 Euro). Das sogenannte Type-Cover mit physischen Tasten wird für 130 Dollar (100 Euro) offeriert – jedoch nur in Schwarz. Ausgeliefert werden die Geräte demnach wie erwartet ab dem 26. Oktober. Noch keine Informationen gibt es zu den leistungsstärkeren "Surface"-Versionen mit Windows 8 Pro und 64 beziehungsweise 128 GB Speicherplatz. Allerdings dürften diese in Sachen Preis noch oberhalb der RT-Modelle angesiedelt sein.

Surface
Kurzzeitig waren am Dienstag im Microsoft-Store die "Surface"-Preise zu sehen. Screenshot: Business Insider

Überraschen kann die Positionierung der "Tablets" in der Oberklasse allerdings nicht, sollen sie doch vor allem Apples iPad Konkurrenz machen. Erst Mitte September hatte Microsoft-Chef Steve Ballmer erklärt, der "Surface"-Preis werde voraussichtlich zwischen 300 und 800 Dollar liegen. "Sind Tablets billig, wirken sie auch billiger, sowohl optisch als auch im Kopf der Leute", so Ballmer damals.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 01.09.2014
Netflix wertet vor Deutschland-Start Top-Listen von illegalen Tauschbörsen aus
EU-Experte: TV- und Radiosender sollen mehr Frequenzen für Breitband-Internet freigeben
GMX und Web.de: LTE-Tarif All-Net Smart Plus für knapp 15 Euro
Microsoft will US-Behörden weiter keine Daten aus Europa geben
Hacker stellt Nacktfotos von US-Promis ins Netz
 TP-Link Archer VR200v: Neuer Gigabit-Router unterstützt VDSL2 Vectoring
Easybell-Aktion: VDSL 50 ohne Aufpreis
Tele Columbus erhöht Surf-Speed auf 150 Mbit/s
Erster Desktop-Prozessor von Intel mit acht Kernen und 16 Threads
Neue Betrugsmasche: Telefonbetrüger rufen unter Nummer der Staatsanwaltschaft an
iPhone-Bezahldienst: Apple soll Deal mit Kreditkartenfirmen haben
Rabatte auf iTunes-Karten bei Netto, Müller und der Sparkasse
Sonntag, 31.08.2014
Online-TV-Dienst Netflix will deutschen Markt mit eigenen deutschen Serien erobern
Snowden-Unterstützer in Berlin: "Es wird weitere Skandale geben"
Nach Übernahme durch Amazon: Streaming-Dienst Twitch erweitert inhaltliche Ausrichtung
Weitere News
Internettelefonie
Günstig per VoIP telefonieren auch ohne Telefonanschluss.
Telefon einfach an den VoIP DSL Router oder WLAN Router anschließen.
Gleichzeitig via DSL Modem mit DSL Speed ins Internet.
VDSL Verfügbarkeit
VDSL Neukunden profitieren von Startguthaben und kostenloser Hardware wie einem Router oder einem Mediacenter.
Jetzt die Telekom VDSL Verfügbarkeit an ihrem Ort prüfen, nach Vodafone VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit klären.
Neue Handy-Modelle
Moderne Smartphones werden immer beliebter. Viele Hersteller versuchen dabei dem Erfolg des Apple iPhone nachzueifern. Ein Touchscreen Handy ist heute bereits nichts außergewöhnliches mehr.
Im Gegenzug sinken die Preise für klassische Geräte wie ein Klapphandy oder schlichte Slider-Modelle. Neue Handys stellen wir regelmäßig vor.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs