Anzeige:

Dienstag, 16.10.2012 16:16

Microsoft: "Surface"-Preise teilweise veröffentlicht

aus dem Bereich Computer

Technisches Versehen oder gezielter Marketing-Schachzug? Am Dienstag waren im Microsoft Online-Store kurzzeitig Preisdetails zu den "Surface"-Tablets in der für ARM-Prozessoren optimierten RT-Variante zu sehen. Infolge erster Medienberichte wurde die Bestellseite allerdings wieder abgeschaltet.

Anzeige

32-GB-Version ab 499 Dollar

Screenshots zufolge soll die günstigste Ausführung mit 32 Gigabyte (GB) Speicherplatz 499 Dollar (umgerechnet 383 Euro) kosten – allerdings ohne den abnehmbaren Bildschirmschutz mit berührungsempfindlicher Tastaturoberfläche (Touch Cover). Soll dieser bereits im Lieferumfang enthalten sein, verlangt Microsoft 599 Dollar (459 Euro) für das 32-GB-Modell beziehungsweise 699 Dollar (536 Euro) für die 64-GB-Version.

Optional erhältlich ist das Touch-Cover zudem in den Farben Weiß, Rot, Schwarz, Blau und Pink für jeweils 120 Dollar (92 Euro). Das sogenannte Type-Cover mit physischen Tasten wird für 130 Dollar (100 Euro) offeriert – jedoch nur in Schwarz. Ausgeliefert werden die Geräte demnach wie erwartet ab dem 26. Oktober. Noch keine Informationen gibt es zu den leistungsstärkeren "Surface"-Versionen mit Windows 8 Pro und 64 beziehungsweise 128 GB Speicherplatz. Allerdings dürften diese in Sachen Preis noch oberhalb der RT-Modelle angesiedelt sein.

Surface
Kurzzeitig waren am Dienstag im Microsoft-Store die "Surface"-Preise zu sehen. Screenshot: Business Insider

Überraschen kann die Positionierung der "Tablets" in der Oberklasse allerdings nicht, sollen sie doch vor allem Apples iPad Konkurrenz machen. Erst Mitte September hatte Microsoft-Chef Steve Ballmer erklärt, der "Surface"-Preis werde voraussichtlich zwischen 300 und 800 Dollar liegen. "Sind Tablets billig, wirken sie auch billiger, sowohl optisch als auch im Kopf der Leute", so Ballmer damals.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 24.07.2014
Amazon-Aktion: Kindle Fire HD ab 79 Euro
Hintergrund: So funktioniert Nutzer-Tracking per Canvas Fingerprinting
Telekom killt Nutzer-Tracking per Canvas Fingerprinting
Skype 5.0 für Android sucht selbständig nach Freunden
BSkyB könnte Vereinbarung über "Sky Europe" schon am Freitag verkünden
helloMobil senkt Preis für Flat XM 2000 plus auf 19,95 Euro
Nokia reduziert Verlust, neues Kerngeschäft aber hart umkämpft
LG : Hoher Gewinn dank Smartphones und 4K-Fernsehern
Hacker klauen bei EZB Kontaktdaten und fordern Geld
O2 Prepaid: Neue Smartphone-Tarife - ungenutztes Datenvolumen verfällt nicht mehr
Microsoft plant nur noch eine Windows-Version für Desktop und Smartphone
Amazon Wallet: Mit der Payment-App an die Ladenkasse
Trotz iPad-Schwäche: Apple-Chef Cook glaubt an Zukunft mit Tablets
Smartphone-Werbung macht Facebook reich - Nutzerzahl steigt auf 1,32 Milliarden
Mittwoch, 23.07.2014
Hamburg verbietet Mitfahrdienst Uber - 1.000 Euro Strafe für private Fahrer
Weitere News
Webspace gesucht?
Suchen Sie günstigen Webspace für ihre Website?
Mit dem richtigen Anbieter ist das Hosting kein Problem und alle Daten dank RAID sicher. Auch der Homepage Baukasten ist oft inklusive.
Ob Root Server mieten, Domaincheck oder Domain registrieren - der Webhoster liefert alles aus einer Hand.
Internettelefonie
Günstig per VoIP telefonieren auch ohne Telefonanschluss.
Telefon einfach an den VoIP DSL Router oder WLAN Router anschließen.
Gleichzeitig via DSL Modem mit DSL Speed ins Internet.
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs