Anzeige:
Dienstag, 16.10.2012 08:34

O2 soll am 30. Oktober an die Börse

aus den Bereichen Breitband, Mobilfunk, Sonstiges

Der spanische Telekomkonzern Telefónica will mit dem Börsengang seiner deutschen Tochter o2 bis zu 1,68 Milliarden Euro einnehmen. Die Aktie solle zwischen 5,25 und 6,50 Euro kosten, teilte Europas größte Telefongesellschaft am Dienstag mit.

Anzeige

Angebot beginnt am 17. Oktober

Einschließlich der Mehrzuteilungsoption wollen die Spanier 23,17 Prozent der Anteile an die Börse bringen. Bisher gehört Telefónica Deutschland vollständig dem spanischen Mutterkonzern. Die Offerte läuft vom 17. bis zum 29. Oktober. Ein Tag später, am 30. Oktober, ist die Erstnotierung an der Frankfurter Börse geplant.

Telefónica gehört zu den am höchsten verschuldeten Telekomkonzernen der Welt mit Nettoverbindlichkeiten von 58 Milliarden Euro. Daher hatten die Spanier im Sommer angekündigt, die eigene Dividende zu streichen, und die profitable deutsche Tochter an die Börse zu bringen.

Saskia Brintrup / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 27.03.2015
Windows-Update verzögert Spielbeginn: Paderborner Basketballer vor Abstieg
Telekom: MagentaZuhause Sparaktion für ausgewählte Städte
Intel und Micron: Neue 3D-Speicherkarte fasst mehr als zehn Terabyte Daten
Simply: 250 Frei-Minuten, 250 Frei-SMS und 1-GB-Internet-Flat für 9,95 Euro
Apple-Chef Tim Cook will sein gesamtes Vermögen spenden
Koalition für bessere Computer-Bildung - Appell an die Länder
Deutsche Banken kündigen Paypal-Konkurrenten an
Vom Netz auf die Straße - Online-Händler öffnen reale Läden
Donnerstag, 26.03.2015
Osterurlaub geplant? Verbraucherzentrale warnt vor Roaming-Kosten
YouTube plant Streaming von eSports und Live-Gaming
Neue "Marktwächter" für Finanzen und Internet-Angebote starten
"Periscope": Twitter startet eigene Live-Streaming-App
BITKOM: 44 Millionen Smartphone-Nutzer in Deutschland
Android unsicher: Trojaner bei App-Installation untergejubelt
Putzhilfe gesucht? Helpling schaltet mehr Telefone frei - mit 43 Millionen Euro
Weitere News
DSL Anschluss
Ist die Verfügbarkeit von DSL gegeben, beginnt die Suche nach dem richtigen Anbieter.
Der DSL Flatrate Vergleich zeigt die besten Tarife in der Übersicht.
Aber Vorsicht: Nicht jeder DSL Anschluss bringt Highspeed Internet. Der DSL Speed Check beweist es schnell, wenn das Internet Kabel lahmt.
Turbo Internet
DSL 16000 ist im Vergleich zu DSL 1000 oder DSL 2000 zwar schnell.
Mit VDSL geht es noch viel schneller: DSL 25000 und DSL 50000 brechen alle Rekorde im DSL Test.
Aber auch Internet über Kabel kann da mithalten.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs