Anzeige:
Freitag, 12.10.2012 15:36

Office 2013: Vollversion ab November verfügbar

aus dem Bereich Computer

Kaum ein Jahr in der langen Firmengeschichte dürfte für Microsoft bislang so bedeutend gewesen sein, wie das aktuelle. In nahezu sämtlichen Produktsegmenten hat der Redmonder Konzern Neuigkeiten zu bieten. Auch die Büro-Suite Office bildet hier keine Ausnahme. Ab kommenden Monat soll die neue Version Office 2013 erstmals zur Verfügung stehen. In den Handel gelangen wird das Software-Paket aber nicht vor dem ersten Quartal 2013, erklärte Kirk Koenigsbauer, Vice President der Microsoft Office-Sparte, am Donnerstag in einem Blog-Beitrag. Nach dem Abschluss der Kodierungs- und Testphase sei nun der RTM-Status (Release to Manufacturing) erreicht worden.

Anzeige

Gratisaktion für Käufer von Office 2010

Zu Preisen äußerte sich Koenigsbauer noch nicht, nannte aber Details zu einer Gratisaktion für Last-Minute-Käufer von Office 2010. Diese erhalten Office 2013 mit dem offiziellen Marktstart kostenfrei - vorausgesetzt die Vorgängerversion wurde am oder nach dem 19. Oktober erworben. Eine Preview-Variante der auf Touchscreen-Bedienung und Cloud-Dienste optimierten Büro-Suite wird darüber hinaus auf allen RT-Geräten mit Windows 8 vorinstalliert sein.

Bereits verfügbar ist die Vorschau-Ausgabe im Internet unter www.microsoft.com/office/preview. Diese kann bis Ende Juni 2013 genutzt werden. In einem ersten Test von onlinekosten.de konnte die Vorab-Variante aber vor allem aufgrund der eher halbherzigen Touch-Integration nicht vollends überzeugen. Ob Microsoft hier in der Finalversion noch nachgebessert hat, bleibt abzuwarten.

Diese wird erstmals Mitte November veröffentlicht – wie üblich zunächst als Download für TechNet- und MSDN-Abonnenten. Gleichzeitig erhalten auch Kunden mit Volumenlizenzen und "Software Assurance"-Programm die Möglichkeit, das Software-Paket inklusive SharePoint 2013, Lync 2013 und Exchange 2013 herunterzuladen. Ab 1. Dezember sind sämtliche Produkte auch auf den regulären Preislisten für Volumenlizenzen verzeichnet. Unternehmen, die bereits Office 365 nutzen, erhalten viele der neuen Funktionen zudem mit dem nächsten Service-Update, dass ebenfalls ab November verteilt werden soll.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 27.02.2015
Amerikanische Telekom-Regulierer verbieten Überholspuren im Netz
Donnerstag, 26.02.2015
"Wall Street Journal": Google verdient mit YouTube kein Geld
Smart-TVs von Samsung nach missglücktem Update tagelang offline
Unitymedia und Kabel BW schnüren Pakete neu - maxdome teils enthalten
NetCologne startet neue Mobilfunktarife
Deutsche Telekom: Mehr Umsatz und Kunden mit Mobilfunk, Glasfaser und VDSL-Vectoring
WhatsApp Web jetzt auch für Firefox und Opera
Paypal übernimmt Inkasso für Händler
Verbraucherzentralen mahnen Facebook ab
Tote Leitung beim Anbieterwechsel: Telekom soll 75.000 Euro Bußgeld zahlen
Deutschland-Chef von Microsoft wird Personalvorstand der Telekom
"Drop the Box": Microsoft wirbt Dropbox-Kunden ab
Mittwoch, 25.02.2015
Telekom und Airbnb arbeiten zusammen - 30 Euro als Bonus für Kunden
Apple soll über 500 Millionen Dollar in Patentprozess zahlen
Smartphone-Ortung per Messung des Energieverbrauchs
Weitere News
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
DSL Telefon
Der klassische Telefonanschluss ist out. Heute ist vielerorts bereits DSL verfügbar und macht das DSL Telefon möglich.
Eine Telefon Flatrate senkt die Kosten zudem erheblich.
Das DSL Angebot ist allerdings groß. Deshalb vorher Provider vergleichen.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs