Anzeige:

Freitag, 12.10.2012 13:38

Solomo muss Insolvenz anmelden

aus dem Bereich Mobilfunk

Es hatte sich bereits im August abgezeichnet, nun ist es Gewissheit: die Insolvenz von Telogic treibt den Mobilfunk-Discounter solomo in die Zahlungsunfähigkeit. Bereits am vergangenen Dienstag wurde beim Amtsgericht Dortmund die Einleitung eines Insolvenzverfahrens beantragt. (Az: 159 IN 140/12). Zur vorläufigen Insolvenzverwalterin wurde die Rechtsanwältin Sabine Aldermann aus Dortmund bestellt.

Anzeige

Nicht nur solomo verschwindet vom Markt

Über die Homepage von solomo ist es schon seit einigen Tagen nicht mehr möglich, neue SIM-Karten zu bestellen. Stattdessen verweist der Anbieter auf die Angebote einiger Wettbewerber wie blau.de, Fyve oder congstar. Auf der Website heißt es weiter, dass es trotz intensiver Bemühungen nicht möglich gewesen sei, kurzfristig eine Alternative zu den bis zuletzt vermarkteten Tarifen anzubieten.

Vorläufig komplett vom Markt verschwunden ist zudem die Marke igge & ko, deren Internetseite aktuell nicht mehr zu erreichen ist. Bei Speach ist die Internetseite zwar nach wie vor online, Bestellungen von SIM-Karten sind derzeit allerdings auch hier nicht mehr möglich. Gleiches gilt für die Marke simsay.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 29.07.2014
LG Berlin kippt Amazons Schulbuch-Deal: Keine Provision an Schulfördervereine
Onlinekosten.de-Umfrage: Mehrheit nutzt kein mobiles Internet im Ausland
Blackberry kauft "Merkel-Phone"-Entwickler Secusmart
Partnerbörse OkCupid gibt Manipulation von Nutzern zu
winSIM: 2-GB-Allnet-Flatrate für 19,95 Euro - nur 3 Tage günstiger
Facebook spaltet "Messenger"-Chat auch in Deutschland von App ab
HTC One M8 soll mit Windows Phone 8.1 erscheinen
Unitymedia KabelBW erweitert Online-Videothek - Kooperation mit Universal
Base All-in: BILDplus und Fußball-Bundesliga gratis
Blau Smart 1000: 300 Minuten, 300 SMS und 400 MB für 14,90 Euro
Justizminister Maas rät Snowden zu Rückkehr in die USA
Napster-Musikdienst knackt Marke von zwei Millionen zahlenden Nutzern
Google & Co auf Schnupperkurs mit neuen TLDs: Chancen für Webseiten-Betreiber?
Montag, 28.07.2014
EU: Apple darf Beats schlucken - Bose verklagt Beats
Kabel Deutschland: Internet-Drossel für Filesharer darf nicht ins Kleingedruckte
Weitere News
VDSL Verfügbarkeit
VDSL Neukunden profitieren von Startguthaben und kostenloser Hardware wie einem Router oder einem Mediacenter.
Jetzt die Telekom VDSL Verfügbarkeit an ihrem Ort prüfen, nach Vodafone VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit klären.
DSL Alternativen
Kein DSL verfügbar oder ist der DSL Test lahm wie eine Schnecke?
Dann schnell mobiles Internet per UMTS bestellen.
Mit einer Downloadrate in DSL Geschwindigkeit wird UMTS zur DSL Alternative und Fernsehen im Internet wird ebenfalls mobil möglich.
Aber auch Internet über Kabel ist schnell und günstig.
Turbo Internet
DSL 16000 ist im Vergleich zu DSL 1000 oder DSL 2000 zwar schnell.
Mit VDSL geht es noch viel schneller: DSL 25000 und DSL 50000 brechen alle Rekorde im DSL Test.
Aber auch Internet über Kabel kann da mithalten.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs