Anzeige:

Mittwoch, 10.10.2012 18:00

Txtr beagle: E-Book-Reader für Smartphone-Nutzer ab 10 Euro

aus den Bereichen Computer, Sonstiges

Ein 5-Zoll-Display mit einer Auflösung von 800 x 600 Pixeln, 4 Gigabyte (GB) Speicherplatz und Bluetooth-Unterstützung – das sind die Eckdaten eines neuen E-Readers, der noch vor Weihnachten ab rund 10 Euro erhältlich sein soll: der "txtr beagle". Erstmals gezeigt wurde das 128 Gramm leichte E-Ink-Modell am Dienstag im Vorfeld der Frankfurter Buchmesse.

Anzeige

Zunächst nur mit Mobilfunkvertrag erhältlich

Vertrieben werden soll der 140 x 105 x 4,8 Millimeter messende E-Reader zunächst ausschließlich in Kombination mit Mobilfunkverträgen über Netzbetreiber und Provider – wahlweise mit speziellen Brandings. Ein Direktverkauf über txtr soll eventuell später starten. Das ungewöhnliche Vermarktungskonzept hat seinen Grund: So lässt sich der txtr beagle ausschließlich per Smartphone mit neuem Lesestoff befüllen. Derzeit ist der Transfer von E-Books noch auf die txtr-App für Android beschränkt; die iOS-App der Berliner soll in Kürze aktualisiert werden. Schnittstellen abseits der txtr Apps stehen nicht zur Verfügung - E-Books können zudem nur über den zugehörigen Shop erworben werden. Auch lizenzrechtlich zählt der beagle als Smartphone-Zubehör, nicht als separates Gerät.

Dies schlägt sich ebenfalls in einer willkürlich anmutenden Speicherbegrenzung nieder. So lassen sich gleichzeitig maximal fünf auf dem Smartphone vorgerenderte – also vorab in Schriftgröße und Ausrichtung angepasste - Titel auf dem Mini-Reader ablegen. Unterstützt werden dabei sämtliche Formate, die sich mobil mit den txtr-Apps beziehungsweise an PC oder Mac über Adobe Digital Editions darstellen lassen – etwa EPUB (DRM) oder PDF (DRM). Die Steuerung erfolgt mit drei physischen Tasten - einen Touchscreen gibt es nicht. Energie erhält der txtr beagle aus zwei handelsüblichen AAA-Batterien, die bis zu ein Jahr durchhalten sollen – vorausgesetzt, in dieser Zeitspanne werden nicht mehr als 15 Bücher gelesen.


Txtr beagle: Neuer E-Reader für Smartphone-Nutzer.

Erhältlich ist der beagle in den vier Farbvarianten Jade-Grün, Grapefruit, Violett und Türkis. Weitere Details sind über die Hersteller-Homepage abrufbar. Interessenten können sich dort mit ihrer E-Mail-Adresse für einen Benachrichtigungsdienst registrieren und erhalten zum Verkaufsstart nähere Informationen über Händler beziehungsweise Kooperationspartner.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Sonntag, 20.04.2014
SAP bemüht sich verstärkt um den Mittelstand
Microsoft: Nur noch ein Preis für Universal Windows Apps
Bürgerrechtler fordern mehr Export-Kontrollen für Überwachungssoftware
Getinternet: Neue tooway-Tarife mit bis zu 22 Mbit/s zum Sparpreis
"Museum-Digital": Kultur online für Ausgeh-Muffel
Intel: Weniger Gewinn trotz Umsatzsteigerung
Samstag, 19.04.2014
PonoPlayer: 6,2 Millionen Dollar für Neil Youngs Anti-MP3-Player
Garmin: Echtzeit-Anzeige für Benzinpreise über nüvi-App "Smartphone Link"
Neuer Mozilla-CEO: Marketingchef Beard übernimmt nach Eich-Rücktritt
TP-Link: WLAN-AC-Router Archer C2 funkt per Dual-Band mit bis zu 733 Mbit/s
Studie: Deutscher Mittelstand unterschätzt Cyber-Risiken
SAP: Starker Euro dämpft guten Jahresbeginn
Freitag, 18.04.2014
NRW-Justizminister fordert Verbot von App-Kostenfallen für Kinder
Chiphersteller AMD wächst dank Spielekonsolen
Facebook zeigt in den USA Freunde in der Nähe
Weitere News
Mobilfunk Provider
Neben den vier großen Netzbetreibern gibt es zahlreiche Mobilfunk Discounter Angebote - auch Billigmarken der Provider wie beispielsweise Simyo von E-Plus. Den Überblick zu behalten wird immer schwerer.
Dafür haben einige der Anbieter zusätzlich günstige Handys ohne Vertrag, vom Klapphandy bis hin zum Touchscreen Handy, im Angebot.
DSL Geschwindigkeit
DSL Speedtest gemacht? Schlechtes Ergebnis erhalten?
Vielleicht zum schnellen VDSL wechseln und 1&1 VDSL, Alice VDSL, Telekom VDSL oder Vodafone VDSL Verfügbarkeit überprüfen.
Auch Kabelanbieter haben interessante Tarifangebote - Hier gibt es alle günstigen Provider auf einen Blick.
Mobilfunk Discounter
Inzwischen ist das Angebot an günstigen Mobilfunk-Tarifen sehr unübersichtlich.
Neben Billigmarken der großen Provider wie Simyo oder Fonic gibt es zahlreiche unbekanntere Discounter mit günstigen Preisen.
Eine Übersicht bietet unser Prepaid-Vergleich.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs