Anzeige:
Mittwoch, 10.10.2012 15:30

Firefox 16: Update bietet Unterstützung für Web Apps

aus dem Bereich Computer

Ende August hatte die Mozilla-Stiftung Firefox 15 veröffentlicht, ab sofort steht ein neues Update auf Firefox 16 bereit. Die neue Browser-Version bringt neben mehr Stabilität und der Behebung von Fehlern einige Verbesserungen mit. Insbesondere Web-Entwickler profitieren von Neuerungen.

Anzeige

Verbesserte Entwickler-Tools

Mozilla hat die Apple Voice-Over Bildschirmlesefunktion in Firefox 16 bei Nutzung auf einem Computer mit dem Betriebssystem Mac OS X standardmäßig aktiviert. Der Browser bietet unter Windows, Mac OS X und Linux nun außerdem Unterstützung für Web Apps. Entsprechende Desktop-Anwendungen lassen sich demnächst im Mozilla Marketplace herunterladen. Derzeit sind die Desktop-Anwendungen nur für Entwickler zugänglich. Außerdem ist Firefox 16 in zwei weiteren lokalisierten Fassungen, in der afrikanischen Sprache Acholi sowie in kasachisch, verfügbar.

Die Leistung von Firefox soll sich außerdem durch eine inkrementelle Garbage Collection verbessern. Konkret werden nicht mehr benötigte JavaScript-Objekte nun in kleineren Schritten gelöscht, Unterbrechungen in Form von Rucklern lassen sich damit vermeiden. Die in Firefox 15 eingeführte neue Werkzeugleiste für Web-Entwickler ist jetzt standardmäßig aktiviert. Sie erlaubt einen schnellen Zugriff auf Tools und bietet eine Anzeige mit der Zahl der Fehler für die Web Console sowie eine neue Kommandozeile für schnellen Zugriff per Tastatur. Eine komplette Liste mit den Änderungen und Neuerungen hält Mozilla auf seiner Homepage in den Versionshinweisen zu Mozilla 16 bereit.

Der Download von Firefox 16 ist auf der Mozilla-Webseite unter anderem auch in deutscher Sprache für die Betriebssysteme Windows, Mac OS X und Linux möglich. Wer bereits eine Vorgängerversion nutzt, kann den Browser mit Hilfe der integrierten Update-Funktion auf Firefox 16 aktualisieren.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Sicherheitslücke in Firefox 16 !!! (1 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von timmy11 am 11.10.2012 um 21:26 Uhr
 web apps. und noch ein überflüssiges einfallstor für schadsoftware (0 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von ministah am 10.10.2012 um 21:40 Uhr
 Suche

  News
Samstag, 28.03.2015
Online-Fitnessstudios auf dem Vormarsch: Schwitzen vorm Smart TV
Freitag, 27.03.2015
Chromecast: 60 Euro Bonus für Musik und Filme
Blackberry schafft schwarze Quartalszahlen - Umsatz sinkt weiter
Rabatt bei winSIM und PremiumSIM: Allnet-Flats bis zu 28 Prozent günstiger
Windows-Update verzögert Spielbeginn: Paderborner Basketballer vor Abstieg
Telekom: MagentaZuhause Sparaktion für ausgewählte Städte
Intel und Micron: Neue 3D-Speicherkarte fasst mehr als zehn Terabyte Daten
Simply: 250 Frei-Minuten, 250 Frei-SMS und 1-GB-Internet-Flat für 9,95 Euro
Apple-Chef Tim Cook will sein gesamtes Vermögen spenden
Koalition für bessere Computer-Bildung - Appell an die Länder
Deutsche Banken kündigen Paypal-Konkurrenten an
Vom Netz auf die Straße - Online-Händler öffnen reale Läden
Donnerstag, 26.03.2015
Osterurlaub geplant? Verbraucherzentrale warnt vor Roaming-Kosten
YouTube plant Streaming von eSports und Live-Gaming
Neue "Marktwächter" für Finanzen und Internet-Angebote starten
Weitere News
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs