Anzeige:

Dienstag, 09.10.2012 17:07

Windows 8: Cashback auch bei Packard Bell

aus dem Bereich Computer

Das Betriebssystem Windows 8 erscheint in Deutschland am 26. Oktober. Und prompt jagt eine Cashback-Aktion die nächste: Hewlett Packard und Acer haben bereits angekündigt, die Kosten für das Upgrade von Windows 7 auf Windows 8 bei frisch gekauften Rechnern zu übernehmen. Da will auch Packard Bell nicht zurückstehen und reiht sich in den fröhlichen Rückzahl-Reigen ein.

Anzeige

Frist endet am 15. März 2013

Kunden, die bis 31. Januar einen Packard Bell Desktop-PC, einen All-in-One-PC oder ein Notebook des US-amerikanischen Herstellers kaufen, erhalten 14,99 Euro für das Upgrade auf Windows 8 zurück. Für den Antrag steht eine Webseite auf dem Packard Bell Portal zur Verfügung. Die Frist beginnt mit dem Upgrade-Release und endet am 15. März 2013, so das Unternehmen. Antragsteller sollten ihre Kontaktdaten, die Ordernummer und die Seriennummer des Gerätes bereithalten.

Die Cashback-Aktion gilt für Easy Note-Notebooks, iMedia- oder IXtreme-Desktops sowie alle All-in-One-PCs der oneTwo-Serien. Bedingung: Die Kunden müssen sie zwischen Oktober und 31. Januar 2013 mit einer Original-Version der Betriebssysteme Windows 7 Home Basic, Home Premium, Windows 7 Professional oder Ultimate erworben haben. Im Internet hat der Konzern eine Liste aller Upgrade-fähigen Produkte veröffentlicht.

Dorothee Monreal
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Seit 2000 nicht mal mehr in den USA aktiv (0 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von joxxer am 10.10.2012 um 09:11 Uhr
 Suche

  News
Donnerstag, 31.07.2014
Lenovo C1 will Google Glass mit längerer Akkulaufzeit schlagen
Unitymedia und Kabel BW: HD-Option im August kostenlos
Telekom: Diese 57 Ortsnetze sind bereits fit für VDSL 100 mit Vectoring
Dank Spider-Man und Playstation 4: Gewinnsprung für Sony
Facebook startet Gratis-Internet in Sambia
Schwere Sicherheitslücke in USB-Sticks entdeckt
Telekom kündigt Vectoring für erste Städte an - VDSL 100 für 5 Euro Aufpreis
Tchibo mobil feiert Jubiläum mit 10-Euro-Angeboten
Samsung: Gewinneinbruch bei Smartphone-Marktführer
Start der Vectoring-Liste ermöglicht baldige VDSL-Beschleunigung - viele Ausbauprojekte
D-Link-Router DIR-518L: WLAN ac für unterwegs
Amazon verschenkt Android-Apps im Wert von 100 Euro
Telekom: Störung der IP-Telefonie behoben
Amazon drängt auf niedrigere E-Book-Preise
Electronic Arts kündigt Spiele-Abo an
Weitere News
DSL Geschwindigkeit
DSL Speedtest gemacht? Schlechtes Ergebnis erhalten?
Vielleicht zum schnellen VDSL wechseln und 1&1 VDSL, Alice VDSL, Telekom VDSL oder Vodafone VDSL Verfügbarkeit überprüfen.
Auch Kabelanbieter haben interessante Tarifangebote - Hier gibt es alle günstigen Provider auf einen Blick.
Neues Handy?
Wer ein Handy ohne Vertrag sucht, kann inzwischen aus vielen aktuellen Modellen auswählen: Soll es ein Touchscreen Handy sein oder ein Klapphandy?
Auch viele Discounter bieten zu ihrer SIM-Karte ein Prepaid Handy zum günstigen Preis an.
VDSL Angebote
Mit 50 Mbit/s im Internet surfen - VDSL macht es möglich. In immer mehr Regionen ist der schnelle DSL Anschluss verfügbar.
Neben T-Home VDSL kann inzwischen auch Vodafone VDSL sowie 1&1 VDSL und Alice VDSL bestellt werden.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs