Anzeige:

Dienstag, 09.10.2012 10:29

Chrome 22: Update behebt kritische Sicherheitslücke

aus dem Bereich Computer

Google hat ein weiteres Update für den Chrome-Browser veröffentlicht. Version 22.0.1229.92 für Windows, Mac und Linux bringt mehr Stabilität und stopft unter anderem eine als "kritisch" eingestufte Sicherheitslücke.

Anzeige

Neue Flash-Version inklusive

Ein zweiter Bug wurde mit der Gefahrenklasse "hoch", zwei als "mittel" sowie ein Leck als "niedrig" bewertet. Für das Aufspüren von drei Schwachstellen zahlte Google rund 4.634 Dollar an externe Entwickler aus.

Darüber hinaus beinhaltet die neue Chrome-Variante einen Patch, der ein Problem in der Profilverwaltung unter Mac OS X 10.8.2 adressiert sowie einen Fix für die Textdarstellung auf Mac-Computern. Ebenfalls an Bord ist eine neue Version von Adobe Flash.

Wie üblich erfolgt die Aktualisierung vorhandener Chrome-Installationen automatisch im Hintergrund. Das komplette Download-Paket kann alternativ unter www.google.de/chrome heruntergeladen werden. Weitere Informationen sind über das Google Chrome Release Blog abrufbar.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Sonntag, 21.12.2014
TV-Jahr 2014: Tatort boomt, Fernseh-Show stirbt
Netzwelt-Menschen 2014: Cook, Snowden, Bezos & Co
Selbstfahrendes Auto: Google sucht Partner in Autobranche
Nordkorea streitet Cyber-Attacke auf Sony ab und droht den USA
Bundesregierung will Firmen zu mehr Sicherheit im Netz verpflichten
Crowdfunding in der Landwirtschaft: Der Bauer mit den dicksten Kartoffeln
Streikpause bei Amazon am Sonntag - Ausstand soll Montag weitergehen
Samstag, 20.12.2014
Trendforscher Horx warnt vor ständigem Online-Sein
Weißrussland erleichtert Verbote regimekritischer Onlineforen
Abzockvorwürfe: Millionenstrafe für T-Mobile US
Instagram löscht Millionen von Spam-Konten - Justin Bieber & Co verlieren Follower
Telekom Adventsaktion: 24 Monate 10 Prozent Online-Rabatt auf MagentaMobil
Rekordstreik bei Amazon bis Heiligabend - Verdi klagt gegen Sonntagsarbeit
Telekom plant Verkauf von T-Online an Axel Springer
OnePlus: Kommt das Mini?
Weitere News
Internet TV
Mit Kabel oder VDSL per Internet TV aufregende Unterhaltungsangebote nach Hause holen.
Nicht nur mit 1und1 VDSL, T-Home VDSL oder Vodafone VDSL gibt es rückelfreies TV Programm.
Auch die Kabelnetzbetreiber haben gute Angebote.
Mobilfunk Provider
Neben den vier großen Netzbetreibern gibt es zahlreiche Mobilfunk Discounter Angebote - auch Billigmarken der Provider wie beispielsweise Simyo von E-Plus. Den Überblick zu behalten wird immer schwerer.
Dafür haben einige der Anbieter zusätzlich günstige Handys ohne Vertrag, vom Klapphandy bis hin zum Touchscreen Handy, im Angebot.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs