Anzeige:
Montag, 08.10.2012 17:46

Apple erwartet offenbar iPad-Mini-Boom

aus dem Bereich Computer

So klein und handlich Apples Mini-Tablet sein soll, so groß sind schon jetzt die Schatten, die es vorauswirft, noch bevor es offiziell vorgestellt wurde. In Cupertino geht man offenbar von einer großen Nachfrage nach dem iPad Mini aus. Das "Wall Street Journal" (WSJ) berichtet, Zubehör-Hersteller in Taiwan und anderen asiatischen Langern hätten Auftrage für 10 Millionen Einheiten für das vierte Quartal erhalten. Die Information stamme von Quellen aus der Lieferkette, so WSJ. Das entspreche der doppelten Bestellmenge des Amazon Kindle Fire im selben Quartal.

Anzeige

Apples Kleiner: Maxi unter den Minis

Das Gerät soll Medienberichten zufolge eine Bildschirmdiagonale von 7,85 Zoll (rund 19,9 Zentimeter) haben. Es wäre damit etwas größer als das im Markt für kleinere Tablets gängige Format von 7 Zoll.

Das iPad gibt es seit dem Start im Frühjahr 2010 mit einer Diagonale von 9,7 Zoll. Rivalen wie Samsung, Amazon mit dem Kindle Fire oder Google mit dem Nexus 7 brachten hingegen diverse kleinere und zum Teil deutlich günstigere Tablets auf den Markt.

Die Preismarke bei den Android-Minis liegt bei rund 200 Euro. Das ipad Mini dürfte somit deutlich günstiger ausfallen als die 9,7-Zoll-Version. Apple selbst äußert sich nicht zu den Spekulationen.

Steve Jobs soll kein Freund von Mini-Tablets gewesen sein. Warum auch, schließlich dominiert das größere iPad den Markt weiterhin mit einem geschätzten Anteil von rund 70 Prozent und sorgt bei Apple für volle Kassen.

Marktstart am 2. November?

Konzernchef Tim Cook ließ jedoch durchblicken, Apple werde den Rivalen das Geschäft mit den Günstig-Geräten nicht kampflos überlassen. Dass der Apple-Gemeinde nun doch ein Winzling ins Haus steht, gilt jetzt als fast sicher. Als Stichtag für die Markteinführung wird in Medienkreisen derzeit der 2. November genannt.

Ein weiterer Grund für den Meinungswechsel: Nicht jeder ist bereit, ein 9,7-Zoll-Gerät mit sich herumzutragen. Zwar passt auch ein 7-Zöller nicht unbedingt in eine Hosentasche, zitiert die "New York Times" eine ehemalige Apple-Managerin. Wohl aber in manche Damenhandtasche.

Dorothee Monreal
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Apple erwartet ... (1 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von stevi2312 am 11.10.2012 um 15:24 Uhr
 Suche

  News
Sonntag, 01.03.2015
 Galaxy S6 und S6 Edge vorgestellt: Samsung setzt auf Alu statt Plastik
Madonna: Soziale Netzwerke können gefährlich sein
 Neues Top-Smartphone von Samsung erwartet - Vorstellung des S6 am Sonntagabend?
 Ikea will drahtlose Ladestationen in Möbel einbauen
Apple-Chef Cook: Schnüffelei im Netz fängt keine Terroristen
 Archos: Drei große Smartphones mit kleiner HD-Auflösung
Unbekannte greifen auf Daten von 50.000 Uber-Fahrern zu
Samstag, 28.02.2015
"Spiegel": Verfassungsschutz nutzt verstärkt Ortung per "stiller SMS"
Telekom arbeitet an umprogrammierbarer SIM-Karte
Google lockert Porno-Verbot bei Blogger
Glasfaserausbau: VATM-Präsident Witt kritisiert Vorgehen der Telekom
 MWC 2015: Neue Handys und Konflikte bei Mobilfunk-Messe in Barcelona
Google plant gigantisches neues Hauptquartier unter Glas
Trend zum Online-Banking: Werden Bankfilialen überflüssig?
Freitag, 27.02.2015
"Süddeutsche" wird auch im Internet kostenpflichtig
Weitere News
Neues Handy?
Wer ein Handy ohne Vertrag sucht, kann inzwischen aus vielen aktuellen Modellen auswählen: Soll es ein Touchscreen Handy sein oder ein Klapphandy?
Auch viele Discounter bieten zu ihrer SIM-Karte ein Prepaid Handy zum günstigen Preis an.
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs