Anzeige:
Montag, 08.10.2012 16:17

LTE-Ausbau: Auflagen in Mecklenburg-Vorpommern erfüllt

aus dem Bereich Mobilfunk

Die drei Mobilfunknetzbetreiber Deutsche Telekom, Vodafone und Telefónica Germany treiben den Ausbau ihrer LTE-Netze voran. Im Rahmen der im Frühjahr 2010 erfolgten Frequenzauktion, bei der Frequenzen in den Bereichen 800 MHz, 1,8 GHz, 2,0 GHz und 2,6 GHz versteigert worden waren, hatte die Bundesnetzagentur den Unternehmen stufenweise Aus- und Aufbau-Auflagen erteilt. Zunächst mussten ländliche Regionen mit einem schnellen drahtlosen Netzzugang versorgt werden. Am Montag gab die Regulierungsbehörde bekannt, dass nunmehr auch die Versorgungsauflagen im 800-MHz-Bereich in Mecklenburg-Vorpommern erfüllt sind.

Anzeige

Brandenburg soll in Kürze folgen

Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur, teilte mit, dass die Versorgungsauflage nun in zwölf von dreizehn Bundesländern erfüllt sind. "Die Versorgungsauflagen sind mittlerweile in allen mit Breitband unterversorgten Bundesländern bis auf Brandenburg erfüllt worden. Aber auch in Brandenburg ist der Breitbandausbau so weit vorangeschritten, dass in Kürze mit der Erfüllung der Versorgungsauflage in der gesamten Bundesrepublik gerechnet werden darf" erläuterte Homann.

Die Bundesnetzagentur hatte bei der Beurteilung der Erfüllung der Auflagen alle eingesetzten Breitband-Technologien wie Funk, DSL und Kabel berücksichtigt.

Freie Nutzung der Frequenzen

Für die Mobilfunkunternehmen bedeutet die Ankündigung der Bonner Regulierungsbehörde, dass sie den weiteren LTE-Ausbau in Mecklenburg-Vorpommern ohne weitere Auflagen nach eigenen Wünschen planen und die Frequenzen frei nutzen können. Für die Anbieter ist damit der Weg offen zum Aufbau einer LTE-Infrastruktur in den lukrativeren Städten und Ballungsgebieten.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 28.02.2015
Glasfaserausbau: 1&1-Chef Witt kritisiert Vorgehen der Telekom
 MWC 2015: Neue Handys und Konflikte bei Mobilfunk-Messe in Barcelona
Google plant gigantisches neues Hauptquartier unter Glas
Trend zum Online-Banking: Werden Bankfilialen überflüssig?
Freitag, 27.02.2015
"Süddeutsche" wird auch im Internet kostenpflichtig
Huawei baut 5G-Testumgebung in Münchener Innenstadt
Stiftung Warentest gibt Video-Streamingdiensten keine guten Noten
Ericsson verklagt Apple wegen 41 Patenten
 Medions erste Phablets: Life P6001 und X6001 mit 6-Zoll-Display (Korrektur)
 LG stellt Smartwatch mit webOS und LTE vor
Unitymedia KabelBW: WLAN-AC-Router Fritz!Box 6490 ab 2. März verfügbar
Google startet mit Android Pay neu
Zeit für Apple-Uhr? - Neuheiten-Präsentation am 9. März angekündigt
Amerikanische Telekom-Regulierer verbieten Überholspuren im Netz
Donnerstag, 26.02.2015
"Wall Street Journal": Google verdient mit YouTube kein Geld
Weitere News
Turbo Internet
DSL 16000 ist im Vergleich zu DSL 1000 oder DSL 2000 zwar schnell.
Mit VDSL geht es noch viel schneller: DSL 25000 und DSL 50000 brechen alle Rekorde im DSL Test.
Aber auch Internet über Kabel kann da mithalten.
DSL Geschwindigkeit
War das DSL günstig, aber die Geschwindigkeit ist niedriger als gedacht?
Die DSL Telefonie bricht ständig ab? Angebote wie IPTV sind eher eine Live Diashow?
Der DSL Speed Check offenbart die bittere Wahrheit in Sekunden. Einfach schnell DSL Geschwindigkeit testen und vielleicht gleich wechseln.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs