Anzeige:
Dienstag, 09.10.2012 14:32

Acer S275HL: Schlanker IPS-TFT im 27-Zoll-Format

aus dem Bereich Computer

Seitdem Monitore mit IPS-Panel bei den Reaktionszeiten mit den günstigeren TN-Panels mithalten können, setzt sich der Wettbewerb in Bewegung, neue Produkte erscheinen und die Preise fallen. Acer nimmt nun einen neuen 27-Zöller in sein Portfolio auf.

Anzeige

Schlankes Design

Mit dem S275HL stellt Acer einen 27 Zoll großen IPS-Bildschirm (IPS = "In-Plane-Switching", deutsch: in der Ebene schaltend) vor, der neben der Bildqualität durch sein schlankes Design überzeugen will. Der Rahmen soll in der Breite nur 15 Millimeter messen - Acer nennt dies "Zero-Frame-Design". Dadurch, dass die Hintergrundbeleuchtung von LEDs übernommen wird, verbraucht der S275HL im Betrieb nach Angaben von Acer nur 36 Watt. Die Auflösung des Bildschirms bietet mit 1920 x 1080 Pixeln Full-HD. Zwei Lautsprecher sind integriert, reichen mit 1,5 Watt Leistung allerdings eher für den reinen Office-Betrieb.

Der dynamische Kontrastwert liegt bei 100.000.000:1, wobei der typische Kontrastwert weit darunter liegen dürfte - über genaue Angaben schweigt sich Acer allerdings aus. Die Reaktionszeit des Displays liegt bei sechs Millisekunden, wodurch auch HD-Videos oder Videospiele bei schnellen Bildwechseln keine Schlieren bilden. Wie bei IPS-Panels üblich, zeichnet sich das Bild des Monitors durch Blickwinkel-Unabhängigkeit und realistische Farbdarstellung mit bis zu 16,7 Millionen Farben aus. Das Gerät ist mit einem VGA- und zwei HDMI-Anschlüssen ausgestattet, DVI fehlt.


Der neue Acer S275HL. Für 329 Euro ab November. Bild: Acer

Ab November für 329 Euro

Der S275HL ist ab November im Handel erhältlich und soll 329 Euro kosten. Zum Vergleich lohnt auch ein Blick auf die kürzlich vorgestellten schlanken IPS-Monitore von Viewsonic. Diese bieten ähnliche Ausstattungsmerkmale bei fast identischem Preis und geringerem Stromverbrauch.

Michael Müller
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 23.10.2014
Nokia mit deutlichem Umsatzplus
Google Inbox: Die E-Mails werden jetzt zum News-Feed
Kabel BW: Horizon ab 3. November bestellbar - 3play-Pakete mit bis zu 200 Mbit/s
Unitymedia KabelBW beschleunigt ab 3. November auf 200 Mbit/s - Highspeed-Pakete im Überblick
Medientage München: Das Internet verdrängt nicht das Fernsehen
Lufthansa: Rechenzentren gehen an IBM
CSU-Chef Seehofer: "Ich schimpfe nicht über Google. Ich nutze Google"
Mittwoch, 22.10.2014
Presseverlage knicken ein: Google kann Inhalte gratis nutzen
Kaspersky-Studie: Immer mehr Malware-Attacken auf Android-Smartphones
Fitness First kauft Online-Fitnessanbieter NewMoove
Telekom-Chef warnt: Internet-Monopole saugen Wirtschaft aus
Nur jeder Vierte schützt seine Online-Passwörter
Keine Lust mehr aufs iPhone? Google erklärt den Wechsel zu Android
E-Book-Streit: Amazon einigt sich auch mit Bonnier
Größtes deutsches WLAN-Netz: Kabel Deutschland betreibt 500.000 Hotspots
Weitere News
DSL Anschluss
Ist die Verfügbarkeit von DSL gegeben, beginnt die Suche nach dem richtigen Anbieter.
Der DSL Flatrate Vergleich zeigt die besten Tarife in der Übersicht.
Aber Vorsicht: Nicht jeder DSL Anschluss bringt Highspeed Internet. Der DSL Speed Check beweist es schnell, wenn das Internet Kabel lahmt.
Internet TV
Mit Kabel oder VDSL per Internet TV aufregende Unterhaltungsangebote nach Hause holen.
Nicht nur mit 1und1 VDSL, T-Home VDSL oder Vodafone VDSL gibt es rückelfreies TV Programm.
Auch die Kabelnetzbetreiber haben gute Angebote.
Video on Demand
Trotz Kabel digital oder IPTV nix Interessantes gefunden?
Abhilfe schafft Video on Demand.
Per Download oder Videostream über das DSL Kabel kommen aktuelle Filme und Serien direkt nach Hause.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs