Anzeige:
Samstag, 06.10.2012 10:01

Mobiles Internet: Safari meistgenutzter mobiler Browser

aus dem Bereich Mobilfunk

Bereits mehr als jede zehnte Zugriff auf das Web kommt in Deutschland von einem Smartphone oder Tablet-Computer. Auf mobile Geräte entfiel im dritten Quartal ein Anteil von 11,4 Prozent der Web-Nutzung, wie eine Untersuchung der Webanalyse-Firma Webtrekk ergab.

Anzeige

Apples Safari dominiert mobile Web-Nutzung

"Der mobile Kanal nimmt an Fahrt auf und gewinnt zusehends Marktanteile", erklärte Webtrekk-Geschäftsführer Christian Sauer am Montag. Am meisten wird das Web allerdings weiterhin vor allem von einem Windows-PC aus benutzt: Ihr Anteil beträgt 77,7 Prozent. Auf Mac-Nutzer entfallen 8,7 Prozent der Web-Zugriffe.

Bei der mobilen Web-Nutzung vertrauen die meisten dem vorinstallierten Browser, wie die Erhebung weiter ergab. In Führung liegt hier der Safari des Apple-Systems iOS mit 68,3 Prozent vor dem Android Webkit der Smartphones mit dem Google-System (26,4 Prozent). Vor einem Jahr hatte Safari allerdings noch einen Marktanteil von 78,4 Prozent, während das Android-System seinen Anteil innerhalb von zwölf Monaten verdoppeln konnte. Mit großem Abstand folgen Microsofts Internet Explorer und der Nokia S60 Browser mit jeweils einem Prozent. Auf Opera entfallen 0,8 Prozent, auf den Blackberry Browser 0,7 Prozent.

Firefox meistgenutzter Browser auf Desktop-PCs

Bei der Browser-Nutzung auf dem Schreibtisch-Computer führt in Deutschland Webtrekk zufolge der Firefox des Open-Source-Projekts Mozilla mit 38,0 Prozent vor dem Internet Explorer mit 29,3 Prozent. Auf den nächsten Plätzen rangieren Safari (14,9 Prozent) und Google Chrome (12,4 Prozent).

Jörg Schamberg / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Kausalität? (3 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Darkman.X am 06.10.2012 um 18:11 Uhr
 Suche

  News
Donnerstag, 30.10.2014
Apple-Chef Tim Cook: "Ich bin stolz, schwul zu sein"
Sky Online startet: Sky-Pakete ab 9,99 Euro online empfangen - monatlich kündbar
Xiaomi: Nur Samsung und Apple verkauften weltweit mehr Smartphones
Watchever jetzt mit Online-Altersprüfung
Samsung muss im Smartphone-Preiskampf Federn lassen: Gewinn bricht ein
US-Wissenschaftler wollen Autofahrern Handy-Nutzung am Steuer abgewöhnen
Mittwoch, 29.10.2014
Internet-Steuer Ungarn: Protest schwillt an - Regierung bleibt hart
Facebook stellt sich trotz Gewinnanstieg auf härtere Zeiten ein - Aktienkurs fällt
Aeromobil 3.0 vorgestellt: Autos lernen fliegen
Störungen im o2-Mobilfunknetz in Nordrhein-Westfalen
LG steigert Gewinn: Rekordabsatz bei Smartphones
Jimdo stellt App für Android vor: Eigene Homepage per Smartphone aktualisieren
Neuer Rekord: 255 Terabit pro Sekunde über Glasfaser
Neues Volks-Tablet: Bild.de bietet Windows-Tablet von TrekStor für 199 Euro an
Hackerattacke auf Computer des Weißen Hauses: Steckt die russische Regierung dahinter?
Weitere News
DSL = Schnell
Diese Gleichung geht leider nicht immer auf. Manchmal liefert der Internetprovider nur Schneckentempo.
Die Suche nach dem richtigen Internetanschluss kann dann schnell Nerven kosten. Welche DSL Flatrate ist nun die Richtige?
Vielleicht ist auch mobiles Internet eine gute Alternative zum DSL Internet.
Internetzugang
Zahlreiche Provider haben günstige DSL Angebote. Inzwischen bieten einige von ihnen auch das schnelle VDSL an.
Jetzt die Vodafone VDSL Verfügbarkeit checken, nach T-Home VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit vor Ort prüfen.
Schnell anmelden und mit Highspeed im Internet surfen.
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs