Anzeige:
Samstag, 06.10.2012 10:01

Mobiles Internet: Safari meistgenutzter mobiler Browser

aus dem Bereich Mobilfunk

Bereits mehr als jede zehnte Zugriff auf das Web kommt in Deutschland von einem Smartphone oder Tablet-Computer. Auf mobile Geräte entfiel im dritten Quartal ein Anteil von 11,4 Prozent der Web-Nutzung, wie eine Untersuchung der Webanalyse-Firma Webtrekk ergab.

Anzeige

Apples Safari dominiert mobile Web-Nutzung

"Der mobile Kanal nimmt an Fahrt auf und gewinnt zusehends Marktanteile", erklärte Webtrekk-Geschäftsführer Christian Sauer am Montag. Am meisten wird das Web allerdings weiterhin vor allem von einem Windows-PC aus benutzt: Ihr Anteil beträgt 77,7 Prozent. Auf Mac-Nutzer entfallen 8,7 Prozent der Web-Zugriffe.

Bei der mobilen Web-Nutzung vertrauen die meisten dem vorinstallierten Browser, wie die Erhebung weiter ergab. In Führung liegt hier der Safari des Apple-Systems iOS mit 68,3 Prozent vor dem Android Webkit der Smartphones mit dem Google-System (26,4 Prozent). Vor einem Jahr hatte Safari allerdings noch einen Marktanteil von 78,4 Prozent, während das Android-System seinen Anteil innerhalb von zwölf Monaten verdoppeln konnte. Mit großem Abstand folgen Microsofts Internet Explorer und der Nokia S60 Browser mit jeweils einem Prozent. Auf Opera entfallen 0,8 Prozent, auf den Blackberry Browser 0,7 Prozent.

Firefox meistgenutzter Browser auf Desktop-PCs

Bei der Browser-Nutzung auf dem Schreibtisch-Computer führt in Deutschland Webtrekk zufolge der Firefox des Open-Source-Projekts Mozilla mit 38,0 Prozent vor dem Internet Explorer mit 29,3 Prozent. Auf den nächsten Plätzen rangieren Safari (14,9 Prozent) und Google Chrome (12,4 Prozent).

Jörg Schamberg / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Kausalität? (3 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Darkman.X am 06.10.2012 um 18:11 Uhr
 Suche

  News
Donnerstag, 28.05.2015
Kamera-Spezialist GoPro will Drohne als Zubehör herausbringen
Forscher: Millionen Datensätze von App-Nutzern ungeschützt
FRK prüft Vorgehen gegen Fusion von Unitymedia und Kabel BW
TP-Link: Firmware-Updates schützen Router vor NetUSB-Sicherheitslücke
Huawei: Honor 6 Plus, P8 und P8 Lite ab sofort im Handel
Adblock Plus setzt sich vor Gericht durch
CeBIT ergänzt einjährigen Messerhythmus um Themen-Konferenz im Herbst
Widerstand in der SPD gegen Vorratsdatenspeicherung
Vodafone Prepaid: Sieben neue CallYa-Optionen ab sofort zubuchbar
Apple-Manager: "Das Auto ist das ultimative Mobil-Gerät"
"NYT": Google will Bezahlsystem "Android Pay" vorstellen
Mittwoch, 27.05.2015
Fotodienst Snapchat plant Börsengang
"BrandZ Top 100": Apple überholt Google als wertvollste Marke
Selbstfahrende Züge: Nur jeder zweite Deutsche würde einsteigen
Erste Bietrunden bei Auktion: Mobilfunkbetreiber feilschen um Frequenzen
Weitere News
DSL = Schnell
Diese Gleichung geht leider nicht immer auf. Manchmal liefert der Internetprovider nur Schneckentempo.
Die Suche nach dem richtigen Internetanschluss kann dann schnell Nerven kosten. Welche DSL Flatrate ist nun die Richtige?
Vielleicht ist auch mobiles Internet eine gute Alternative zum DSL Internet.
Internet per Flat
Ob per Kabel oder mit VDSL: Erst eine Flat bringt richtig Spaß beim Surfen über die schnellen Internetleitungen.
Jetzt die Kabel-Angebote vergleichen oder neben der T-Home VDSL Verfügbarkeit die 1und1 VDSL und Vodafone VDSL Verfügbarkeit prüfen.
Alle günstigen Tarife hier in unserem DSL Preisvergleich.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs