Anzeige:
Samstag, 06.10.2012 08:01

Facebook-Fans zum Schnäppchen-Preis: Schwunghafter Handel im Netz

aus dem Bereich Sonstiges

"Gefällt mir"-Klicks und Follower sind die Währung der Sozialen Netzwerke. Die Schattenseite: Es gibt längst einen schwunghaften Handel mit falschen Fans.

Anzeige

1.500 Klicks für 92,99 US-Dollar

Der Berliner Rapper Massiv hat digital aufgerüstet. Die Zahl seiner Twitter-Follower - Nutzer, die seine Meldungen in dem Kurznachrichtendienst verfolgen - hat sich binnen Wochen auf 100.000 verzehnfacht. Der Rapper hielt nicht hinter dem Berg, wo viele der Fans pünktlich zur Veröffentlichung seines neuen Albums herkamen. "Wer Follower will bei eBay gibt's Hammer Angebote", twitterte er.

So offen spricht kaum einer der Käufer darüber, doch im Netz blüht ein Handel mit "Likes", Followern und Kommentaren in Sozialen Netzwerken. 1.500 Klicks auf den eigenen "Gefällt mir"-Button ("Like") auf Facebook gibt es beispielsweise für 92,99 US-Dollar, Lieferung in fünf bis acht Tagen. "Wir liefern jeden Monat mehr als 2,5 Millionen Twitter-Follower", wirbt ein anderer Anbieter.

Anhänger der Netzwerke als wichtige Währung

Das Marktforschungsunternehmen Gartner rechnet damit, dass 2014 zwischen 10 und 15 Prozent der Bewertungen in Sozialen Netzwerken gekauft sein werden. Das Geschäft laufe erst an, warnt eine im August veröffentlichte Studie des IT-Spezialisten Barracuda Networks. Hintergrund ist, dass die Zahl der Anhänger in den Netzwerken sich zu einer wichtigen Währung entwickelt hat. Unternehmen messen daran den Erfolg ihrer Werbekampagnen, auch Journalisten orientieren sich an der vermeintlichen Fangemeinde.

"Solange Erfolg an Zahlen geknüpft wird, ist es verführerisch, das über eine Abkürzung zu machen", sagt der Social-Media-Berater Boris Eldagsen. Er hat beide Seiten des Geschäfts getestet, das er in Vorträgen als "dunkle Seite der Likes" bezeichnet - Logo im "Star Wars"-Design inklusive. Eldagsen und drei Mitstreiter tragen auf ihrer Webseite "Like Detectives" Informationen zum Thema zusammen. "Das ist eine grundlegende Veränderung von Social Media", erläutert er. Die Netzwerke würden immer kommerzialisierter - und dadurch das Interesse zu manipulieren immer größer.

Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 24.11.2014
Kritische Twitter-Meldungen: Saudi-Arabien macht verstärkt Jagd auf Netzaktivisten
Sonntag, 23.11.2014
Uber will Taxi-Minijobs und keine Ortskenntnisprüfung mehr
EU-Kommissarin Vestager: "Enge Grenzen" für Fusionen in der Telekommunikationsindustrie
Warum Preisvergleiche im Internet oft gar nicht so einfach sind
Überwachung per Fitness-Band: Gläserner Versicherungskunde nur der Anfang?
Als 1&1 Rechnungen getarnte Mails verbreiten Schadsoftware
Tablet zum Sparpreis: Amazon reduziert Kindle Fire HDX 7 auf 99 Euro
Deutsche Achtklässler am Computer nur Mittelmaß
Bäm! Nom Nom! - Verhunzt das Internet unser Deutsch?
Samstag, 22.11.2014
BKA warnt vor wachsender Cyber-Kriminalität
Deutschland ist Schlusslicht in Sachen Gründergeist
Die Banken ringen mit der mobilen Konkurrenz
Keine Beweise: Verfahren wegen NSA-Lauschangiff auf Merkels Handy vor Einstellung
Polizei warnt: Falsche Unitymedia-Mitarbeiter auf Diebestour in NRW
EU-Parlament will angeblich Google-Aufspaltung vorschlagen
Weitere News
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
Mobiles Internet
Unterwegs und trotzdem Online: Mobiles Internet per UMTS macht's möglich.
Fast genauso schnell im Speed Test oder sogar schneller als ein regulärer Internetzugang.
Damit ist mobiles Internet neben Kabel digital auch als Alternative interessant, wenn die DSL Verfügbarkeit am Wohnort eingeschränkt ist.
Speedcheck
Zum Glück DSL verfügbar, mit großer Vorfreude bestellt und nun trotzdem enttäuscht? Gleich DSL Speedcheck machen.
Langsamer als versprochen? Dann im großen Flatrate Vergleich alle günstigen DSL Tarife anschauen und schnell wechseln.
Viele Angebote haben neben einer Telefonflatrate auch einen WLAN DSL Router inklusive.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs