Anzeige:

Sonntag, 07.10.2012 16:01

NTT DoCoMo zeigt Smartphones mit Live-Übersetzer

aus dem Bereich Mobilfunk

Der japanische Mobilfunkriese NTT DoCoMo hat auf der Elektronikmesse Ceatec am Dienstag zwei experimentelle Übersetzungsdienste für Smartphones präsentiert. Zum einen können über eine Android-App einzelne Wörter verschiedener asiatischer Sprachen mit einem Live-Kamera-Bild auf Englisch übersetzt werden. Damit kann beispielsweise ein ausländischer Tourist in Japan sein Smartphone im Kamera-Modus vor eine Speisekarte halten und bekommt die japanischen Schriftzeichen ohne Zeitverzögerung übersetzt.

Anzeige

Übersetzung zwischen Japanisch und Englisch

Ein anderer Dienst übersetzt live während eines Telefonats zwischen Japanisch und Englisch in beide Richtungen. Dabei wird zunächst die gesprochene Sprache in Text überführt, dieser wird von einem Computer übersetzt und mit einer Sprachausgabe auf der anderen Seite hörbar gemacht. Dabei entsteht insgesamt eine Zeitverzögerung von zwei Sekunden.

NTT DoCoMo stellte auf der Ceatec auch eine Technik vor, die bei der Bedienung eines Smartphones nicht nur die Berührungen mit dem Finger auf dem Display auszuwertet, sondern auch den Druck der Hand und der Finger auf das Gehäuse. Dieses Bedienungskonzept soll es ermöglichen, auch Smartphone mit einem großen Bildschirm bequem mit einer Hand bedienen zu können. So könne der Anwender bestimmte Gesten, Fingerdrücke oder Umklammerungsformen mit Aktionen auf dem Smartphone verbinden und beispielsweise die Foto-Anwendung oder den Kalender aufrufen.

Christian Wolf / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 23.09.2014
Internetnutzung: Deutschland im internationalen Vergleich nur mittelmässig
Montag, 22.09.2014
Weihnachtsgeschäft bei Amazon durch Streiks in Gefahr? - Verdi droht mit Paukenschlag
Apple: Über zehn Millionen neue iPhones am ersten Wochenende verkauft
Internet Security Days 2014 starten am 24. September im Phantasialand
1&1 Doppel-Flat mit 100 Mbit/s jetzt auch ohne Laufzeit
Tele Columbus stärkt Position in NRW: Übernahme von Kabelnetzbetreiber BMB
Crash-Tarife: 3-GB-Flatrate für 24,99 Euro - iPad 4 für 1 Euro dazu
Reparatur des iPhone 6 (Plus) wird teuer
Datenpanne bei DHL: Sendungsdaten waren stundenlang für alle einsehbar
Auch Opa will ein Smartphone
Falls es mal brennt: Erst das Smartphone retten, dann das Leben
Zweitägiger Streik bei Amazon
Ultimatum: Iran will Kommunikationsprogramme auf Smartphones verbieten
Sonntag, 21.09.2014
Amazon geht auf Buchverlage zu
Raumstation ISS bekommt 3D-Drucker
Weitere News
Neues Handy?
Wer ein Handy ohne Vertrag sucht, kann inzwischen aus vielen aktuellen Modellen auswählen: Soll es ein Touchscreen Handy sein oder ein Klapphandy?
Auch viele Discounter bieten zu ihrer SIM-Karte ein Prepaid Handy zum günstigen Preis an.
Turbo Internet
DSL 16000 ist im Vergleich zu DSL 1000 oder DSL 2000 zwar schnell.
Mit VDSL geht es noch viel schneller: DSL 25000 und DSL 50000 brechen alle Rekorde im DSL Test.
Aber auch Internet über Kabel kann da mithalten.
Webhosting
Sie kennen sich im Webhosting bisher überhaupt nicht aus? Sie können mit Whois und DNS Server nichts anfangen?
Sie wissen nicht, was eine Firewall oder ein Cluster bewirkt? Und Sie haben auch noch nie von Small Business Server oder Switch gehört?
Dann einfach unsere Hintergrundseiten zum Thema nutzen. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Begriffe - kurz und verständlich.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs