Anzeige:
Mittwoch, 03.10.2012 18:19

Neue Ambulanz für Internetabhängige eröffnet

aus dem Bereich Sonstiges

Onlinespielsüchtige können neuerdings auch in der ersten Spezialambulanz an einer NRW-Universitätsklinik psychotherapeutische Hilfe bekommen.

Anzeige

Nicht die erste Einrichtung dieser Art

Deutschlandweit gelten 550.000 Menschen als abhängig von Online-Spielen, Cybersex und sozialen Netzwerken. Doch Hilfe für Betroffene sei im Ruhrgebiet nach wie vor rar, sagte Bert te Wildt, Leiter der neuen Medienambulanz an der Bochumer Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie des LWL-Universitätsklinikums. Bundesweit gibt es ähnliche Einrichtungen in Berlin, Hamburg, Köln oder Hannover.

Mit regelmäßigen Sprechstunden und einem gruppentherapeutischen Angebot sollten den Patienten "jenseits der virtuellen Welt Wege in ein erfülltes Leben in der konkreten Realität" aufgezeigt werden, sagte der Experte bei der Vorstellung. Die Behandlung beruht unter anderem auf dem Auslöschen des Reizes: Es wird bewusst eine Situation herbeigeführt, die die Internetsucht weckt; dann müssen die Patienten aber dem Drang widerstehen, bis der Reiz nachlässt.

Internetabhängigkeit ist bisher nicht von der Weltgesundheitsorganisation als Verhaltenssucht anerkannt. Darauf drängen Experten wie Bert te Wildt. Dass insbesondere Computer-Rollenspiele mit massenhaft online-vernetzten Teilnehmern abhängig machen können, sei inzwischen belegt: "Wir müssen uns in Forschung, Behandlung und Diagnostik darauf einstellen, dass die Zahl von Internetabhängigen steigen wird", mahnte te Wildt.

Hayo Lücke / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 bekommt man auch Ersatzdrogen? (2 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von JoachimG. am 04.10.2012 um 08:00 Uhr
 Suche

  News
Montag, 24.11.2014
Kritische Twitter-Meldungen: Saudi-Arabien macht verstärkt Jagd auf Netzaktivisten
Sonntag, 23.11.2014
Uber will Taxi-Minijobs und keine Ortskenntnisprüfung mehr
EU-Kommissarin Vestager: "Enge Grenzen" für Fusionen in der Telekommunikationsindustrie
Warum Preisvergleiche im Internet oft gar nicht so einfach sind
Überwachung per Fitness-Band: Gläserner Versicherungskunde nur der Anfang?
Als 1&1 Rechnungen getarnte Mails verbreiten Schadsoftware
Tablet zum Sparpreis: Amazon reduziert Kindle Fire HDX 7 auf 99 Euro
Deutsche Achtklässler am Computer nur Mittelmaß
Bäm! Nom Nom! - Verhunzt das Internet unser Deutsch?
Samstag, 22.11.2014
BKA warnt vor wachsender Cyber-Kriminalität
Deutschland ist Schlusslicht in Sachen Gründergeist
Die Banken ringen mit der mobilen Konkurrenz
Keine Beweise: Verfahren wegen NSA-Lauschangiff auf Merkels Handy vor Einstellung
Polizei warnt: Falsche Unitymedia-Mitarbeiter auf Diebestour in NRW
EU-Parlament will angeblich Google-Aufspaltung vorschlagen
Weitere News
Mobiles Internet
Mobiles Internet via UMTS bietet schnellen Surfspaß für unterwegs.
Selbst ohne WLAN schnell mobil surfen oder Internet TV auf dem Handy genießen.
UMTS hält in jedem Speed Test problemlos mit.
VDSL Verfügbarkeit
VDSL Neukunden profitieren von Startguthaben und kostenloser Hardware wie einem Router oder einem Mediacenter.
Jetzt die Telekom VDSL Verfügbarkeit an ihrem Ort prüfen, nach Vodafone VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit klären.
VDSL Angebote
Mit 50 Mbit/s im Internet surfen - VDSL macht es möglich. In immer mehr Regionen ist der schnelle DSL Anschluss verfügbar.
Neben T-Home VDSL kann inzwischen auch Vodafone VDSL sowie 1&1 VDSL und Alice VDSL bestellt werden.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs