Anzeige:
Dienstag, 02.10.2012 07:23

HP ElitePad 900: Windows-8-Tablet mit großem Zubehör-Angebot

aus dem Bereich Computer

Hewlett-Packard (HP) hat einen weiteren Tablet PC mit Windows 8 vorgestellt. Auf der IFA in Berlin zeigte der Hersteller bereits das schlanke und 710 Gramm leichte Envy x2 mit Intel Atom Prozessor. Noch etwas leichter ist das jetzt angekündigte HP ElitePad 900, das sich speziell an Business-Anwender richtet. Um verschiedenen Ansprüchen gerecht zu werden, kann es mit unterschiedlichen Aufsätzen kombiniert werden.

Anzeige

Dünnes und leichtes 10-Zoll-Tablet

Das ElitePad 900 bringt bei einer Displaygröße von 10,1 Zoll im 16:10-Format 680 Gramm auf die Waage und ist 9,2 Millimeter dünn. Damit ist das Tablet nur minimal schwerer als das iPad der dritten Generation und trotz größeren Formfaktors genauso flach. Wie HP mitteilt, ist "der neueste Intel Mobile Prozessor" eingebaut, womit der kürzlich präsentierte Intel Atom Z2760 alias Clover Trail gemeint sein dürfte. Die Dual-Core-CPU mit bis zu 1,8 Gigahertz verkraftet maximal 2 Gigabyte Arbeitsspeicher und verfügt über eine integrierte Grafikeinheit. Fotos und Videos kann das ElitePad 900 mit einer rückwärtigen 8-Megapixel-Kamera aufnehmen, während das zweite Exemplar auf der Vorderseite Videokonferenzen in 1080p erlaubt.

Anschluss-Bedarf wird mit Zubehör gestillt

HP ElitePad 900
Das HP ElitePad 900 wird durch Zubehörteile Schreibtisch-tauglich. Bild: HP

Im Gerät selbst sind offenbar nur wenige Schnittstellen zu finden, denn HP bietet optional mehrere Erweiterungen mit Zusatzfunktionen an, die sogenannten "Smart Jackets". Das Modell "Productivity" beschert dem Tablet beispielsweise einen SD-Kartenleser sowie eine Tastatur und dient gleichzeitig als variabler Ständer. Auf den mobilen Einsatz abgestimmt ist das "Expansion Jacket" mit USB- und HDMI-Port, dass sich zudem um einen zweiten Akku ergänzen lässt. Wer sein Tablet vor Kratzern schützen möchte, kann zum "Rugged Jacket" greifen, doch auch ohne die Schutzhülle hat HP mit einem Aluminium-Gehäuse und einer Glas-Abdeckung für das Display – Corning Gorilla – für eine robuste Verarbeitung gesorgt. Auf dem Schreibtisch genutzt lässt sich das Gerät mit einer Docking-Station mit LAN-Anschluss, VGA-Ausgang für einen externen Monitor, HDMI und mehreren USB-Schnittstellen aufrüsten. Ebenfalls als Zubehör erhältlich ist ein Tablet Pen für handschriftliche Eingaben.

Starten soll das ElitePad 900 mit Windows 8 im Januar kommenden Jahres, Preise nannte das Unternehmen noch nicht.

Saskia Brintrup
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 30.07.2015
Netzpolitik.org: Generalbundesanwalt ermittelt gegen Journalisten wegen Landesverrats
NetCologne schaltet Vectoring frei: VDSL mit 100 Mbit/s für 200.000 Haushalte
Samsung bringt Smartphone-Bezahldienst nach Europa
Deutsche nutzen E-Government-Angebote nur in Maßen
Datenschützer Caspar: Jeder hat das Recht auf Pseudonym bei Facebook
Smartphone-Marktführer Samsung mit weniger Gewinn
Sky Online jetzt auch auf LG Smart TVs verfügbar
HelloMobil: Allnet-Flat mit 6 GB LTE-Datenvolumen für 24,99 Euro
Windows 10 wird PC-Markt beleben: Chef von Microsoft Deutschland im Interview
Facebook verdient weniger - hohe Investitionen in neue Rechenzentren
Mittwoch, 29.07.2015
Keine Fusion: Springer und ProSiebenSat.1 planen gemeinsame Digital-Projekte
Motorola stellt neue Smartphones Moto X Style, Moto X Play und Moto G vor
BSI warnt: Sicherheitslücken bedrohen 950 Millionen Android-Handys
LG Electronics mit starkem Gewinneinbruch - weniger Smartphones verkauft
Sky steigert Abonnentenzahlen auf 4,3 Millionen - Pay-TV wirft noch keinen Gewinn ab
Weitere News
DSL Telefon
Der klassische Telefonanschluss ist out. Heute ist vielerorts bereits DSL verfügbar und macht das DSL Telefon möglich.
Eine Telefon Flatrate senkt die Kosten zudem erheblich.
Das DSL Angebot ist allerdings groß. Deshalb vorher Provider vergleichen.
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs