Anzeige:

Montag, 01.10.2012 18:31

Acer glaubt an Windows 8

aus dem Bereich Computer

Der Computerhersteller Acer hofft auf einen Absatzsprung mit dem Start des nächsten Microsoft-Betriebssystems Windows 8. "Acer wird sehr schnell zahlreiche Windows-8-Geräte auf den Markt bringen. Davon erwarten wir uns für diesen Herbst noch mal einen mächtigen Schub für die Verkaufszahlen", sagte Acer-Europachef Oliver Ahrens der "Berliner Zeitung".

Anzeige

Tablets & Co werben PC-Kunden ab

Acer führt auf dem deutschen PC-Markt mit einem Anteil von zuletzt 14,5 Prozent, gefolgt von Lenovo (13,9 Prozent) und HP (13 Prozent), die im Vorjahr noch an der Spitze lagen. Der Konzern aus Taiwan konnte sich dabei von der allgemeinen Entwicklung des Geschäfts deutlich abkoppeln: Während der Markt laut den Marktforschern von Gartner um 6,5 Prozent schrumpfte, legte Acer einen Absatzsprung von fast 27 Prozent hin. Insgesamt leidet das Geschäft mit Notebooks und Desktop-Computern stark unter der Begeisterung der Kunden für Smartphones und Tablet-Computer.

Microsoft will mit Windows 8, das Ende Oktober erscheint, ein einheitliches Betriebssystem für PCs und mobile Geräte anbieten. Dadurch wurde aber auch die Benutzeroberfläche für Notebooks und Desktops stark an das mobile Design angelehnt, was von vielen Branchenbeobachtern kritisiert wird.

Ahrens zeigte sich zuversichtlich: "Die Steuerung über Bildschirm-Berührung und das neue Design von Windows 8 fordert den Benutzern zwar einiges ab - ist diese Hürde erst einmal überwunden, funktioniert es sehr gut."

Dorothee Monreal / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 18.04.2014
NRW-Justizminister fordert Verbot von App-Kostenfallen für Kinder
Chiphersteller AMD wächst dank Spielekonsolen
Facebook zeigt in den USA Freunde in der Nähe
Kurs-Misere: Twitter-Gründer verkaufen vorerst keine Aktien
25 Jahre Game Boy: Startschuss für mobiles "Daddeln"
Globales Online-Shopping: Zoll stöhnt unter Paketflut
Studie: Kämme aus Licht beschleunigen Kommunikation auf 1,44 Tbit/s
Nach Undercover-Doku von RTL: Datenschützer wollen Zalando überprüfen
"Beratungsklau": Fachhandel klagt über Online-Schmarotzer
Donnerstag, 17.04.2014
Berliner Taxi-Fahrer und Chauffeur-Dienst Uber im Clinch
Denon stellt portablen Bluetooth-Lautsprecher Envaya vor
"WSJ": Bitcoin-Börse Mt.Gox gibt auf
HTC One (M8): Bei o2 jetzt auch in "Amber Gold"
Nokia warnt vor Stromschlaggefahr bei Lumia-2520-Ladegeräten
WordPress 3.9 veröffentlicht: Mehr Komfort beim Editieren
Weitere News
DSL = Schnell
Diese Gleichung geht leider nicht immer auf. Manchmal liefert der Internetprovider nur Schneckentempo.
Die Suche nach dem richtigen Internetanschluss kann dann schnell Nerven kosten. Welche DSL Flatrate ist nun die Richtige?
Vielleicht ist auch mobiles Internet eine gute Alternative zum DSL Internet.
Neues Handy?
Wer ein Handy ohne Vertrag sucht, kann inzwischen aus vielen aktuellen Modellen auswählen: Soll es ein Touchscreen Handy sein oder ein Klapphandy?
Auch viele Discounter bieten zu ihrer SIM-Karte ein Prepaid Handy zum günstigen Preis an.
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs