Anzeige:
Montag, 01.10.2012 18:31

Acer glaubt an Windows 8

aus dem Bereich Computer

Der Computerhersteller Acer hofft auf einen Absatzsprung mit dem Start des nächsten Microsoft-Betriebssystems Windows 8. "Acer wird sehr schnell zahlreiche Windows-8-Geräte auf den Markt bringen. Davon erwarten wir uns für diesen Herbst noch mal einen mächtigen Schub für die Verkaufszahlen", sagte Acer-Europachef Oliver Ahrens der "Berliner Zeitung".

Anzeige

Tablets & Co werben PC-Kunden ab

Acer führt auf dem deutschen PC-Markt mit einem Anteil von zuletzt 14,5 Prozent, gefolgt von Lenovo (13,9 Prozent) und HP (13 Prozent), die im Vorjahr noch an der Spitze lagen. Der Konzern aus Taiwan konnte sich dabei von der allgemeinen Entwicklung des Geschäfts deutlich abkoppeln: Während der Markt laut den Marktforschern von Gartner um 6,5 Prozent schrumpfte, legte Acer einen Absatzsprung von fast 27 Prozent hin. Insgesamt leidet das Geschäft mit Notebooks und Desktop-Computern stark unter der Begeisterung der Kunden für Smartphones und Tablet-Computer.

Microsoft will mit Windows 8, das Ende Oktober erscheint, ein einheitliches Betriebssystem für PCs und mobile Geräte anbieten. Dadurch wurde aber auch die Benutzeroberfläche für Notebooks und Desktops stark an das mobile Design angelehnt, was von vielen Branchenbeobachtern kritisiert wird.

Ahrens zeigte sich zuversichtlich: "Die Steuerung über Bildschirm-Berührung und das neue Design von Windows 8 fordert den Benutzern zwar einiges ab - ist diese Hürde erst einmal überwunden, funktioniert es sehr gut."

Dorothee Monreal / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 28.04.2015
Kickstarter kündigt deutsche Version an
Entwicklungsminister Müller wird unfreiwillig zum YouTube-Star
United Internet wird größter Aktionär bei Drillisch
Google geht auf Verlage zu: 150 Millionen Euro für Journalismus in Europa
Facebook führt Videoanrufe in Chat-Dienst Messenger ein
Starke iPhone-Verkäufe: Apple erzielt Gewinn von mehr als 13 Milliarden Dollar
Montag, 27.04.2015
"Kividoo": Super RTL startet Online-Videoportal für Kinder
WinSIM: LTE-Tarife ab 3,99 Euro - VIP-Rufnummer zum halben Preis
AGF ermittelt künftig auch Reichweiten-Quoten für YouTube & Co
Google wertet Suchanfragen aus: Tüllröcke und Jogginghose als kommende Modetrends?
1&1: Allnet-Flats günstiger und vierfaches Highspeed-Datenvolumen
Facebook und Google helfen bei Freunde-Suche in Erdbebengebiet in Nepal
Nokia dementiert Pläne für Rückkehr ins Handy-Geschäft
Sonntag, 26.04.2015
Industrie 4.0: Trumpf erwägt App-Store für Industrie-Software
SAP-Mitgründer Dietmar Hopp wird 75: "Ich habe zu viel angefangen"
Weitere News
Internettelefonie
Günstig per VoIP telefonieren auch ohne Telefonanschluss.
Telefon einfach an den VoIP DSL Router oder WLAN Router anschließen.
Gleichzeitig via DSL Modem mit DSL Speed ins Internet.
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs